Blumen/ Do It Yourself

DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

Ohne Erde ins Glas – geht das überhaupt?
Es gibt tatsächlich viele Zimmerpflanzen die, wenn man zwei, drei Dinge beachtet, problemlos im Wasser ganz ohne Erde gedeihen und wachsen können. Das war mir bis vor kurzem auch noch völlig neu. Aber schau mal wie schön und kunstvoll viele Pflanzen aussehen, wenn man sie mit sichtbaren Wurzeln in hübschen Glasvasen oder schlichten Flaschen zur Schau stellt.

Diese Art der Pflanzenhaltung nennt man übrigens Hydroponik und ist super geeignet für wasserliebende Pflanzen, wie z.B. die wunderschön blühenden Anthurien, die pflegeleichte Clusia, kletternder Efeu und mein all-time Favorit, der Philodendron.

DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas
DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

Vielleicht kennst du ja die Methode Pflanzen mit Hilfe kleiner Ableger zu vermehren? Diese trennt man von der Mutterpflanze und gibt sie in etwas Wasser und wartet bis sie die ersten Wurzeln austreiben, um sie anschließend in Erde einzupflanzen.

Genau so funktioniert Hydroponik. Für die Versorung der Pflanzen ist also nicht Erde, sondern Wasser zuständig. Natürlich brauchen die Pflanzen zuzsätzlich auch Licht, die richtige Temperatur und eine Nährlösung.

DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

DIY: Pflanzen einmal anders in Szene setzen!

Du brauchst dafür:

  • Geeignete wasserliebende Pflanzen oder Kräuter, wie z.B. Efeu, Pegonie, Grünlilien, Geigen-Feige, Pilea, Anthurie, Geranie, Rosmarin, Salbei, Lavendel, Minze, Oregano, …
  • Verschieden große Gefäße, wie z.B. Gläser, Schalen, Vasen
  • Flüssigdünger
  • Mineralwasser
  • Scharfes Messer
  • Dekomaterial, z.B. schöne Steine

So einfach geht’s:

Methode 1 – Die Pflanze mit Wurzeln

Nimm die Pflanze zunächst vorsichtig aus dem Topf und befreie die Wurzeln so gut es geht vom Substrat. Die Reste spülst du anschließend unter lauwarmen fließenden Wasser ab. Ich habe mich bei meinem ersten Versuch für die schön blühende Anthurie entschieden. Ihre Wurzeln sind dickfleischig und robust und können auch ruhig feucht stehen.

Die Pflanze anschließend in ein geeignetes Gefäß setzten und mit Wasser anfüllen bis die Wurzeln bedeckt sind. Einen Tropfen Nährstofflösung dazugeben und das Wasser 1 x pro Woche wechseln. Für einen besseren Halt kannst du zusätzlich schöne Steine in die Schale legen.

DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas
DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

Methode 2 – Ableger ohne Wurzeln

Bei Pflanzen, die noch Wurzeln bilden sollen, schneidest du direkt unter einem Blatt, wo sich das Hormon zur Wurzelbildung befindet, mit einem scharfen Messer eine Kerbe. Danach stellst du die Pflanze in ein geeignet großes Glasgefäß, welches du am besten mit Mineralwasser füllst. Mineralwasser enthält viele natürliche Mineralien, die die Pflanze sehr gut wachsen lassen.

Auch hier das Wasser regelmäßig wechseln.

DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas
DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas
DIY DEKO TREND | Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

Weitere Tipps:

  • Nur die Wurzeln sollten im Wasser liegen, die restliche Pflanze sollte mit dem Wasser nicht in Berührung kommen.
  • Kleine Ableger bilden besonders gut Wurzeln, wenn du sie in farbiges Glas gibst, das nicht viel Licht durchlässt.
  • Pflanzen mögen wie wir keine kalten „Füße“. Verwende daher am besten Wasser in Zimmertemperatur. 😉
  • Meine liebste Nährstofflösung für Blumen und Co aller Art sind effektive Mikroorganismen. Das sind kleine, sehr nützliche Lebewesen, die das mikrobielle Umfeld positiv beeinflussen und auf natürliche Weise für gesunde Pflanzen sorgen. Außerdem helfen sie das natürliche Gleichgewicht in der Natur wiederherzustellen – in der Erde, in der Luft und im Wasser. Ich setze es auch im Haushalt ein, putze Böden, Fenster, Spiegel und sämtliche Oberflächen damit.
    Ich verwende dafür diese Lösung: EM aktiv*.

*Werbung: Amazon Partnerlink

Hydroponie – Zimmerpflanzen ohne Erde ins Glas

Wie findest du die Idee? Selbst gängige Küchenkräuter wie Basilikum, Lavendel, Rosmarin oder Salbei eignen sich für die Haltung ohne Erde und sollen im Wasser wachsen. Das teste ich definitiv als Nächstes.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass gerade für Allergiker diese Methode eine echte Alternative darstellt. Keine Probleme mit Schimmelbelag auf der Blumenerde, aber auch zur Urlaubszeit spart man sich den „Pflanzensitter“, der täglich gießen kommen muss, wenn man nicht zu Hause ist. Also schön und praktisch zugleich. 😉

Ich wünsch dir viel Spaß beim Gärtnern ganz ohne Erde!

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

2 Kommentare

  • Antworten
    Yna
    5. Juni 2020 at 10:23

    Das sieht auf jeden Fall ziemlich interessant aus. Und für jemanden wie mich,
    der es mit dem Gießen von Zimmerpflanzen nicht so hat, bestimmt eine Alternative 😉
    Lieben Gruß, Yna

    • Antworten
      Rebecca
      8. Juni 2020 at 7:41

      Ich bin auch ganz begeistert und hoffe, sie gedeihen weiterhin so schön.
      Ich ärger mich auch immer über diese lästigen Mücken aus der Erde, kennst du die? Damit ist nun auch Schluß! 😉

      LG Rebecca

    Hinterlasse einen Kommentar