Halloween/ Herbst/ Rezepte pikant

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

 

Pünktlich zum Herbstbeginn gestern (juhuu) habe ich mich an diese lustigen Brötchen in Kürbisform gewagt. Ich kann mich erinnern, ich hab sie schon im letzten Jahr auf Pinterest bewundert und heuer dachte ich mir, das wären doch originelle Brötchen für unseren Halloween Tisch. Und das sind sie wirklich – nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sind sie ein echtes Highlight. Leider habe ich den Beitrag von damals nicht mehr gefunden, aber ich habe einfach einen gewöhnlichen Hefebrot-Teig verwendet und für die intensive, leuchtende Farbe selbstgemachtes Kürbispüree beigemengt.

Gibt man der Hefe die notwendige Zeit, Wärme und Liebe, werden die Brötchen außen wunderbar knusprig und innen locker und fluffig! Auch die Herstellung der Form ist überraschend einfach, man benötigt etwas Küchengarn und viel Zeit Schrägstrich Geduld. Das perfekte Wochenende-Projekt also.

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

Rezeptidee für Halloween: Kürbis Brötchen

Rezept drucken
Portionen: ca. 10 Stück

Zutaten

  • FÜR DAS KÜRBISPÜREE:
  • 3oog Hokkaido Kürbis
  • 120ml Wasser
  • FÜR DEN TEIG:
  • 400g Mehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 100ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 4 El Rapsöl
  • Prise Salz
  • eine Handvoll Mandeln

So wird´s gemacht

1

Für das Kürbispüree den Kürbis waschen, von den Kernen befreien, würfeln und mit dem Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Anschließend den Kürbis pürieren und abkühlen lassen.

2

Für den Vorteig löse ich die Hefe mit dem Zucker, einer Prise Salz und zwei Esslöffeln Mehl in der lauwarmen Milch auf. Bei Raumtemperatur ca. eine halbe Stunde aufgehen lassen. Danach das restliche Mehl, Ei, Rapsöl und das Kürbispüree dazugeben und alles auf mittlerer Stufe 5 Minuten kneten, bis ein mittelfester Teig entstanden ist. Die Konsistenz ist genau richtig, wenn sich der Teig locker vom Schüsselboden löst. Die angegebenen Flüssigkeiten können je nach Mehlsorte variieren. Wenn der Teig zu sehr klebt, füge einfach noch etwas Mehl hinzu.

3

Den Teig zu einer Kugel formen und nochmals zugedeckt für mind. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

4

Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.

5

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut durchkneten, in 10 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen.

6

Um aus den Kugeln nun Brötchen in Kürbisform zu formen, schneidest du für jeden Teigling einen ca. 45cm langen Küchengarn ab und ölst diesen leicht ein. Anschließend den Garn mehrfach um den Teigling wickeln, sodass eine typische Kürbisform entsteht. Dabei den Garn nicht zu fest ziehen, damit du ihn nach dem Backen auch wieder leicht entfernen kannst.

7

Die Kürbisbrötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (mit ausreichend Abstand dazwischen) setzen, mit einem Küchentuch abdecken, weitere 15 Minuten ruhen lassen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten (bei der Zeitangabe kommt es natürlich auf die Größe deiner Teiglinge an) backen.

8

Nach dem Backen die Brötchen abkühlen lassen und den Küchengarn entfernen.

9

Als Strunkersatz habe ich kleine Mandeln oben in die Mitte der Brötchen gesteckt.

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

Rezeptidee für die nächste Halloween-Party: Kürbis Brötchen in Kürbisform

Gutes Gelingen und viel Freude beim Backen,
Rebecca

 

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    Hilda
    25. September 2018 at 9:14

    DAS ist ja eine total nette Idee! Küchengarn um einen Teigling wickeln – wie genial! Deine Kürbisbrötchen sehen entzückend aus und schmecken bestimmt ganz lecker. Ob man das wohl auch als süße Variante machen kann? Bin nicht so der Germteigfan, aber das reizt mich auszuprobieren!

    Ganz liebe Grüße und danke für diese Inspiration!

    Hilda

    • Antworten
      Rebecca
      23. Oktober 2018 at 7:37

      Liebe Hilda,
      ganz bestimmt gelingt das auch in der süßen Variante! Ist eine tolle Idee und ich bin auf deine Ergebnisse gespannt.

      Herzliche Grüße
      Rebecca

  • Antworten
    Barbara
    30. September 2018 at 20:45

    Liebe Rebecca,

    die Brötchen sehen toll aus! Danke für die Inspiration, ich probiere sie bald mal aus.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Antworten
      Rebecca
      23. Oktober 2018 at 7:37

      Sehr gerne und gutes Gelingen!

  • Antworten
    Corinna-Jana
    15. Oktober 2018 at 15:56

    Rebecca , der Blog-Post kommt wie gerufen! Ich bin gerade bei den Vorbereitungen für die Halloween-Party meine kleines Sohnes und wir haben bereits viele Bastel-Ideen von Dir umgesetzt!
    Danke hierfür!
    Herzliche Grüße
    Corinna-Jana
    https://looks-like-coja.com/

    • Antworten
      Rebecca
      23. Oktober 2018 at 7:40

      Hallo Corinna-Jana,
      danke, das freut mich sehr! Ja, für eine Halloween Party sind die Brötchen perfekt. Viel Freude noch beim Planen, ich hab dabei auch immer den größten Spaß. Ich liebe Halloween!

      Herzliche Grüße
      Rebecca

  • Antworten
    Halloween Rezepte – eine gruselige Übersicht | vom-essen-besessen.at
    20. Oktober 2018 at 10:22

    […] Halloween Rezept für Kürbisbrötchen von sinnesrausch.at ist unser Favorit wenn es etwas weniger gruselig sein soll. Eine schöne Idee in jedem Fall – wir sind begeistert! […]

  • Antworten
    vom-essen-besessen.at » Blog Archive Unser Tipp: Rezept für Kürbissuppe - vom-essen-besessen.at
    25. Oktober 2018 at 19:22

    […] Beilage zur Kürbissuppe empfiehlt sich, auch optisch, ein Kürbisbrötchen nach dem Rezept von sinnenrausch.at. Richtig hübsche Brötchen die sowohl geschmacklich als auch […]

  • Antworten
    // Heidrun
    28. Oktober 2018 at 19:34

    Was für eine bezaubernde und vor allem sehr lecker aussehende Idee! Danke fürs Zeigen. Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren. Der Kürbis in unserer Küche sieht mich schon längst so verführerisch an…
    …herbstbunte 🍁🦔🍂 Grüße aus Augsburg von Heidrun

  • Hinterlasse einen Kommentar