Do It Yourself/ Filz/ Fühlen/ Herbst

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Sinkende Temperaturen, kürzere Tage … der September ist der Startschuss für gemütliche (Herbst)Deko in den vier Wänden. In den letzten Jahren habe ich immer auf DIY Deko gesetzt und ganz hoch im Kurs sind dabei natürlich immer wieder Kürbisse. Ob aus Gips, in Kerzen– und Vasenform oder auch zum Naschen als Brötchen.

Auch in diesem Jahr dürfen Kürbisse als Deko nicht fehlen und so habe ich am vergangenen Wochenende zum ersten Mal welche mit der Nadel gefilzt. Als Grundkörper habe ich Styroporkugeln verwendet. So braucht man nicht ganz soviel Wolle und die Kürbisse erhalten eine schöne, feste Form.

Mit meiner Anleitung heute filzt ihr zum Verwechseln tolle Deko-Kürbisse, die nicht nur hübsch aussehen, sondern auch eine haltbare Alternative zu ihren echten Verwandten darstellt. Lust auf ein wenig meditatives Filzen? Dann lass uns am besten direkt loslegen!

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Für die Filz-Kürbisse brauchst du:

  • Märchenwolle* in deinen Wunschfarben
  • grobe Filznadel* (am besten kaufst du diese im Set, da beim Filzen immer wieder eine Nadel abbrechen kann)
  • Styroporkugeln* und Eier* in Wunschgröße
  • Modelliermasse ( ich habe Doodle Clay verwendet)
  • Zahnstocher
  • etwas Geduld 🙂
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

So einfach geht’s:


KUGEL FILZEN

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen
  1. Zupf dir zunächst einen ca. 4cm breiten (und nicht zu langen) Strang von der Märchenwolle und lege ihn schön bauschig um die Styroporkugel. Beginne nun die Wolle durch mehrmaliges Einstechen mit der Nadel zu fixieren. Du wirst sofort merken, wie sich die Wolle verdichtet und die Kugel dabei immer flacher und fester wird. Pass aber unbedingt auf deine Finger auf. Die Nadel hat kleine Widerhaken und wenn man sich damit versehentlich in die Finger sticht, kann das schon sehr schmerzhaft sein.
  2. Bearbeite die Kugel nun so lange, bis du eine schöne und feste Form erhältst. Dabei kannst du beliebig oft mehrere kleine Wollstränge aufwickeln und filzen, bis du mit der Größe und Dichte zufrieden bist. Verwenden kannst du neben der runden Kugel natürlich auch andere Formen, wie z.B. eine längliche Eiform.
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Meine Tipps zum Filzen mit der Nadel:

  • Achte beim Überfilzen der Kugeln darauf, dass du nicht zu oft an derselben Stelle einstichst. Sonst wird das Styropor brüchig und verformt sich zu stark.
  • Um ein Abbrechen der Nadel zu verhindern, führe die Nadel immer gerade ein. Klappt nicht immer, daher ist es ideal, wenn du die Nadeln günstig im Set kaufst oder direkt mit Holzgriff.
  • Bei sehr kleinen Kugeln nimmst du am besten einen Zahnstocher als Fingerersatz zum Festhalten.

KÜRBIS FORMEN

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

3. Um nun auch die schöne Kürbisform zu erhalten, habe ich weitere sechs bis sieben kurze Stränge von der Wolle gezupft. Mithilfe der Nadel habe ich sie einmal an der Ober- und ein weiteres Mal an der Unterseite wieder durch mehrmaliges Einstechen fixiert. Das wiederholst du, bis die Kugel voll ist. So kannst du die Kürbisform schon erahnen.

Übrigens: Für einen schönen Farbkontrast, verwendest du am besten unterschiedliche Farben für Kugel und Kürbis-Stränge. Bei den grauen Kürbissen habe ich z.B. die Kugel in Dunkelbraun gefilzt.

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Auf dem Bild oben kannst du auch ganz gut die Einstichlöcher der Nadel erkennen. Die kannst du verhindern, indem du einfach feinere Filznadeln verwendest. Doch gerade für Anfänger, so wie ich einer bin, eignen sich die groben Nadeln einfach besser, da sie nicht ganz so leicht abbrechen.

5. Im letzten Schritt musst du nur noch die Seiten der kurzen Stränge durch gleichmäßiges Einstechen fixieren. So entstehen auch die typischen „Einkerbungen“ und dein Kürbis erhält eine schöne und stabile Form.

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

KÜRBIS-STIEL AUS MODELLIERMASSE

Natürlich darf auch ein passender Kürbisstiel nicht fehlen. Den kannst du dir entweder ebenfalls filzen oder aus einem Stück Modelliermasse formen. Ich habe dafür sandfarbenen Doodle Clay verwendet. Dieser bleibt besonders lange weich und selbst filigrane Formen lassen sich problemlos damit herstellen. Natürlich kannst du dafür aber auch jede andere ofenhärtende Masse benützen.

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Schön realistisch wirken die Stiele, wenn sie – wie auch in der Natur – unterschiedlich groß und in verschiedenen Formen gearbeitet werden. Bevor sie im Backofen aushärten, habe ich mithilfe von Zahnstochern noch Löcher in den Boden gestochen.

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Nach dem Abkühlen kannst du die Stiele mit dem Zahnstocher einfach in den Kürbis bzw. Styroporball stechen. Fertig ist ein niedlicher Kürbis aus Filz.

Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen
Herbstliche DIY-Deko: Mini-Kürbisse mit der Nadel filzen

Wie gefällt dir mein erstes Filzprojekt? Hast du Fragen zu der Anleitung oder vielleicht Tipps und Inspiration für mich? Schreib mir gerne in den Kommentaren, ich freu mich von dir zu hören.

Bis bald und bleib gesund!

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

2 Kommentare

  • Antworten
    Daniela
    26. September 2020 at 16:18

    Total schön geworden… wenn ich die Zeit finde, werde ich es nachbasteln!
    Lieben Gruß, Daniela

    • Antworten
      Rebecca
      28. September 2020 at 18:48

      Danke liebe Daniela, vielleicht magst du ja dann auch dein Ergebnis zeigen?
      Darüber freu ich mich immer sehr. 🙂
      Lieben Gruß
      Rebecca

    Hinterlasse einen Kommentar