Kräuter/ Rezepte pikant

When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese

Mein Basilikum, eine besonders robuste und aromatische Sorte, wuchert gerade wie wild auf unserer Terrasse. Das schreit förmlich nach leckerer Pasta mit selbstgemachtem Pesto alla Genovese.

Die selfmade Variante ist nämlich das einzige Pesto, das ich gerne esse. Mit der fertigen Sauce aus dem Glas kannst du mich hingegen jagen. Das ist mir viel zu ölig und zu schwach im Geschmack – überhaupt kein Vergleich.

Für das aromatische Original Pesto braucht es auch nicht viel, nur hochwertig und frisch sollten die Zutaten hier sein: Basilikum, gutes Olivenöl, Pinienkerne, Parmesan (natürlich) und Meersalz.

When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese

Wer Muskelkraft und (vor allem) Geduld nicht scheut, bereitet das Pesto, original wie die Italiener, in einem großen Granit Mörser* zu. Etwas schneller geht es mit einem Stabmixer oder Blender. Hier solltest du aber darauf achten, das Pesto nicht zu lange zu pürieren, damit es nicht oxidiert und die schöne grüne Farbe verliert.

When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese
When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese
When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese

Rezept für Pesto alle Genovese

Rezept drucken
Portionen: 4

Zutaten

  • frischer Basilikum
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 60g Pinienkerne
  • 80 g frischer Parmesan
  • 1 TL grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 250 ml hochwertiges Olivenöl

So wird´s gemacht

1

Pinienkerne zunächst bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie rundherum schön goldbraun sind und abkühlen lassen.

2

Die Basilikumblätter abzupfen und in den Mörser oder einen Rührbecher geben.

3

Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse pressen und zum Basilikum geben.

4

Die abgekühlten Pinienkerne, das Meersalz sowie das Olivenöl hinzufügen und zügig pürieren bzw. fein zerstoßen bis eine sämige Creme entstanden ist.

5

Den Parmesan fein reiben und abschließend unter das Pesto rühren.

6

Für die Pasta einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln al dente kochen. Bevor du die Nudeln abgießt, schöpfe noch etwas Kochwasser ab. Das Pesto mit dem Kochwasser zu den Nudeln geben, alles gut vermengen und sofort servieren.

Mehr als nur Pasta

Das Pesto kann aber noch viel mehr. Hier einige weitere, leckere Verwendungen für das Pesto:

  • Bruschetta: Du kannst es als Belag für knuspriges, geröstetes Brot servieren.
  • Sandwiches: Als aromatische Schicht in Sandwiches oder Paninis verwenden.
  • Salate: Als Dressing für Tomaten-Mozzarella-Salat oder Caprese-Salat einsetzen.
  • Pizza: Statt Tomatensauce als Basis für hausgemachte Pizza verwenden.
  • Fleisch und Fisch: Als Beilage zu gegrilltem Hähnchen, Fisch oder Garnelen servieren.
  • Gemüsegerichte: Über gebratenem Gemüse oder gedämpften grünen Bohnen verteilen.
  • Pasta-Salat: In einem sommerlichen Nudelsalat für einen mediterranen Geschmack mischen.
  • Dip: Mit Joghurt oder Quark vermischen und als Dip für Gemüsesticks oder Brotsticks servieren.
  • Brotaufstrich: Als köstlichen Aufstrich für frisches Brot, Brötchen oder Crostini genießen.
When life gives you basil, make pesto! Einfaches Rezept für leckeres Pesto alla Genovese

Let´s get social! Du willst keine DIY Ideen mehr verpassen? Dann folge mir auf Instagram, Pinterest oder Facebook – ich freu mich auf dich!

Entdecke meine DIYs-Tipp im Video

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar