Do It Yourself/ Kräuter

Dekorieren mit Kräutern: Glasvase mit Salbeiblättern gestalten

Sie duften und schmecken hervorragend und sind in der Küche sowieso unverzichtbar – doch Kräuter sind viel mehr als nur Aroma: Sie sind auch echte Deko-Talente.

Mit nur wenig Aufwand kannst du aus ihnen duftende Kränze und Serviettenringe oder stimmungsvolle Windlichter und reinigende Räuchersticks herstellen.

Neben dem mediterranen Rosmarin kommt vor allem der anspruchslose Salbei bei mir zum Einsatz. Er duftet wunderbar, ist ein unkomplizierter Partner im Kräuterbeet und seine hübschen grau-grünen, ovalen Blätter schmecken mir am besten in leckeren Pasta-Gerichten. Mein Salbei auf der Terrasse ist aber leider noch nicht ganz so üppig gewachsen, doch dank meiner Freundin, die mir eine große Menge ihrer Sommerernte geschenkt hat, konnte ich nun auch die formschönen Sinnerlig Glasflaschen von IKEA mit Salbeiblättern schmücken. Enstanden sind so schöne Kräutervasen für den sommerlichen Tisch. Vielleicht auch eine schnelle Nachmachidee für dich? 🙂

DIY: Schnelle Kräuterdeko

Du brauchst für diese Idee eine nicht zu große Glasvase, doppelseitiges Klebeband* und möglichst einheitlich große Salbeiblätter.

*Werbung: Amazon Partnerlink

Dekorieren mit Kräuter: Vase mit Salbeiblättern gestalten
Dekorieren mit Kräuter: Vase mit Salbeiblättern gestalten
Kräutervase mit Salbei DIY
Dekorieren mit Kräuter: Vase mit Salbeiblättern gestalten
Dekorieren mit Kräuter: Vase mit Salbeiblättern gestalten

Viel Freude beim Nachmachen!

Weitere Ideen mit Kräutern:

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

3 Kommentare

  • Antworten
    Doris Brocks
    26. August 2021 at 17:18

    Wunderschön sind Ihre Sachen, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Wunderschön

  • Antworten
    Lisa
    17. September 2021 at 7:57

    Vielen Dank für die schöne Idee Rebecca,
    bei mir verwelken die Blätter aber sehr schnell. Gibt es einen Trick, dass diese länger “schön” aussehen und halten?

    LG
    Lisa

    • Antworten
      Rebecca
      20. September 2021 at 12:34

      Hallo Lisa,
      versuche doch mal die Blätter vor der Verwendung ein paar Tage trocken und dunkel (z.B. zwischen Büchern) zu trocknen.
      Sie behalten dabei trotzdem ihre schöne Farbe und können so gut weiterverarbeitet werden.

      LG und gutes Gelingen,
      Rebecca

    Hinterlasse einen Kommentar