#natureknowsbest

#natureknowsbest: Husten-Bonbons einfach selbermachen

Eine dicke, weiße Schneedecke hat sich in den vergangenen Tagen über das ganze Land gelegt und Felder, Bäume und Berge unter sich bedeckt. Schnee wohin das Auge blickt und bei jedem Spaziergang wird mir bewusst, warum der Winter gerne als „Stille Zeit“ bezeichnet wird.

Aber die kalte Jahreszeit hat auch seine Nachteile – einer Erkältung stellt man im Winter nur schwer aus und so waren wir auch nach Weihnachten der Reihe nach alle mal dran mit Husten, Halsweh und Schnupfennase. Doch dank der Hausmittelchen, die ich hier schon einmal vorgestellt habe, lassen sich zumindest einige der Symptome recht gut lindern.

Um den lästigen Husten mit natürlichen Mitteln zu bekämpfen, habe ich eine große Topfpflanze Salbei in der Gärtnerei geholt und zunächst den Salbei-Honig für den Tee gemacht. Mit den übrig gebliebenen Blättern habe ich kleine Bonbons geschmolzen. Die sind in Nullkommanix mit wenigen Zutaten gemacht und eine tolle Alternative zu den gekauften Hustenzuckerln.

Das ist drin:

  • 2 EL Honig (=entzündungshemmend)
  • 2 EL Zitrone (=VitaminC)
  • 150g Zucker
  • etwas Wasser
  • eine Handvoll Salbeiblätter

Außerdem:

  • Backpapier oder Pralinenform
  • Butterbrotpapier

So geht`s:

Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und klein hacken.
Den Zucker mit wenig Wasser in einem Topf aufkochen lassen und unter
ständigem Rühren auf mittlerer Stufe kochen lassen, bis er leicht braun
wird.

Anschließend
Honig und Zitronensaft unterrühren und die Kräuter in die Zuckermasse
geben. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen. Mithilfe
zwei kleiner Löffel kleine Portionen auf das das Backpapier
verteilen bzw. in die Pralinenformen füllen. Aushärten lassen und damit
sie nicht zusammenkleben, mit Butterbrotpapier einzeln einwickeln.

Bleib gesund und eine schöne Woche für dich!
♥ Rebecca

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    Insel der Stille
    23. Januar 2018 at 13:21

    Mit so viel Liebe & Herz gemacht, da muss man ja im Nu wieder gesund werden! Deine Bonbons sehen toll aus, viel schöner als gekauft!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    DIY Carinchen
    23. Januar 2018 at 18:12

    Ein wunderschöner Beitrag.
    Das muss ich unbedingt mal testen.
    Liebste Grüße
    DIYCarinchen

  • Antworten
    Biggiausdemnorden
    24. Januar 2018 at 6:26

    Die kann man bestimmt auch hervorragend lutschen, wenn man keine Halsschmerzen hat?Danke für das tolle Rezept??
    Viele Grüße von Birgit aus…

  • Antworten
    Gabi
    24. Januar 2018 at 8:59

    …wow, ich nehm heute gleich noch frischen Salbei mit !!!
    Liebste
    Grüße
    Gabi

  • Antworten
    Franzi
    24. Januar 2018 at 12:24

    Das ist eine richtig tolle Idee! 😉
    Jetzt zur kalten Jahreszeit oder generell bei Erkältung helfen meist auch Bonbons! 😉 Super Idee, wusste nicht das man es so einfach auch selbst machen kann. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Franzi von deinewebheldin.de

  • Antworten
    Filiz | Filizity.com
    24. Januar 2018 at 21:37

    Schöne Idee, die Bonbons sehen dazu noch viel besser aus als die gekauften! 🙂
    Muss ich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Antworten
    stay at home and enjoy
    25. Januar 2018 at 20:27

    Toll, selbstgemachte Salbei-Bonbons gegen Husten!
    Mit Salbei-Honig hab ich mich schon versucht, aber Bonbons fehlen mir irgendwie noch…
    Danke für die Idee und das Rezept!
    LG Andrea

  • Antworten
    Emmi
    26. Januar 2018 at 10:48

    Die sehen fantastisch aus!!! Wundervoll! Gerade bei dem Wetter 😉

  • Antworten
    Simone Seidenberg
    30. Januar 2018 at 11:34

    Liebe Rebecca,
    das sind ja mal herzige Bonbons, total schön!
    Seit einiger Zeit gibt es die montägliche Blogparty „Nosewmonday“, zu der ich Dich herzlich einladen möchte: nosewmonday.blogspot.de.
    Liebe Grüße,
    Simone

  • Hinterlasse einen Kommentar