Ostern/ Rezepte süß/ Schmecken

Süßes Osterrezept: Ostereier-Plätzchen mit getrockneten Rosenblüten

Die erste Woche Quarantäne ist geschafft! Noch mindestens drei (wenn nicht mehr) haben wir vor uns. Schon komisch, wenn die Welt plötzlich von einem Tag auf den anderen auf Pause gedrückt wird, oder? Wie geht es dir dabei und wie hast du die letzte Woche erlebt?

Draußen zwitschern Amsel, Drossel und Star um die Wette und auch der wunderschöne Magnolienbaum im Garten nebenan beginnt in voller Pracht zu blühen. Kein Wunder bei diesen Temperaturen und dem vielen Sonnenschein der letzten Tage. Normalerweise würde ich immer um einen kleinen Zweig für die Vase bitten, doch in diesem Jahr ist halt alles ganz anders.

Als Zeitvertreib sortiere ich gerade sämtliche Dinge neu, am Wochenende war der Vorratsschrank dran und dabei sind mir die getrockneten Rosenblüten in die Hände gefallen. Etwas Mürbeteig, weiße Glasur und fertig sind diese süßen Osterkekserln, die man wunderbar gegen den Corona-Blues naschen oder schön verpackt auch einfach an seine Liebsten verschicken kann. 😉

Osterplätzchen mit Rosenblüten
Osterkekse mit getrockneten Rosenblüten

Einfache Osterkekse aus Mürbteig mit Glasur und getrockneten Rosenblüten

Für ca. 12 Stück


Für den Teig:

  • 250g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
  • 1 Prise Salz
  • 210g kalte Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Tl Vanilleextrakt
  • getrocknete, essbare Rosenblüten zum Verzieren

Für die Glasur:

  • 2 Eiweiß
  • ca. 300g Staubzucker
  • Optional: essbarer Goldstaub

  1. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Teig Mehl, Salz, Butter in kleinen Stücken krümelig kneten. Vanilleextrakt und Eigelb dazugeben und alles auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie eingewickelt mind. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  3. Den Teig anschließend zwischen zwei Blättern Backpapier ca. 5mm dick ausrollen.
  4. Mit Keksausstechern in Eiform Plätzchen ausstechen und diese mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 10.12 Minuten goldgelb backen. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Für die Glasur das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen. Den Staubzucker nach und nach dazugeben und alles zu einer zähen, glatten Glasur verrühren.
  6. Alle Plätzchen mit der Glasur bestreichen, mit getrockneten Rosenblüten und evtl. essbarem Goldstaub bestreuen und mind. 30 Minuten trocknen lassen.

Einfache Osterkekse aus Mürbteig mit Glasur und getrockneten Rosenblüten
Einfache Osterkekse aus Mürbteig mit Glasur und getrockneten Rosenblüten

Übrigens: Am Sonntag habe ich ein wirklich spannendes und mutmachendes Interview auf Ö3 gehört. Der Zukunftsforscher Matthias Horx war gemeinsam mit seinem Sohn Tristan zu Gast in „Frühstück bei mir“ von Claudia Stöckl. Vielleicht kennst du auch schon seinen Artikel „Die Welt nach Corona“? Darin beschreibt er, dass jede Krise etwas Positives hat und dass die Welt, so wie wir sie kennen, sich gerade auflöst. Die Zukunft ändert gerade ihre Richtung.
Das klingt zunächst beängstigend, ABER: Dahinter fügt sich eine neue Welt zusammen. Wir werden später zurückblicken und feststellen, dass wir aus den Herausforderungen auch vieles gelernt und so manches wiederentdeckt haben. Mehr Wertschätzung, mehr Miteinander, mehr Umweltbewußtsein.

Vielleicht brauchst du auch gerade eine Portion Zuversicht? Den Podcast kannst du hier nachhören. Wir Menschen sind unglaublich anpassungsfähig. Wir schaffen das. ♥

Alles Liebe und bleib gesund!

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar