Do It Yourself/ Holz

Do it yourself: Wanduhr selber bauen

Wer mir auf Instagram folgt, hat mein neuestes DIY Projekt vielleicht schon entdeckt.
Damit bei der lästigen Zeitumstellung in knapp einem Monat nichts schief gehen kann, ist eine neue Wanduhr für das Wohnzimmer entstanden.
Ich persönlich könnte ja gut auf dieses jährliche Umstellen von Sommer- auf Winterzeit verzichten.
Vor allem weil ich mir jedes Jahr erneut dieselben Fragen stelle:
„Wann genau stellt man die Uhr um?“, 
„Stelle ich sie vor oder zurück?“ und
„Wie zum Kuckuck stelle ich gleich nochmal die Uhr im Auto um?“

Sicher ist, dass uns am letzten Sonntag des Oktobers eine Schlafstunde zurückgegeben wird. Und damit ich mir das in Zukunft auch merke, ob eine Stunde vor oder doch zurück, hilft mir folgende Eselsbrücke ungemein:

Im Sommer stellt man in den Cafés die Tische „vor“ die Tür. Im Winter stellt man sie „zurück“ in den Laden.

Eigentlich ganz simpel, oder? Aber nun zurück zu meiner Uhr: Als Grundmaterial habe ich wieder Holz verwendet. Wie sollte es auch anders sein. Holz ist neutral, passt in jedes Interieur – ob modern oder traditionell – und schlägt eine natürliche Brücke von draußen nach drinnen. Es ist totaler Stimmungsaufheller für mich; denn was gibt es Schöneres, als aus einem schlichten Brett Holz, Neues mit Form und Sinn entstehen zu lassen.

Zeit ist das, wann man an der Uhr abliest.

                                                                                                 Albert Einstein

DIY Wanduhr

An die Bretter fertig – los!

Kreatives aus Holz
DIY Wanduhr

DIY Wanduhr aus Holz
  • Für die Wanduhr habe ich 6mm dickes Kiefer-Sperrholz, mit den Maßen 50cm x 60cm, verwendet.
  • Mit Hilfe eines Textprogrammes habe ich die verschiedenen Zahlen auf DIN-A-4 Seiten gedruckt, ausgeschnitten und auf dem Holz angeordnet (siehe Bild unten).
  • In der Mitte habe ich einen kleinen Teller verwendet, um einen Kreis zu zeichnen. Dieser Kreis ist die Verbindung zu den vorliegenden Zahlen: 12, 3, 6 und 9.
  • Der schwierigste Teil war das Aussägen mit der Stichsäge. Solltet ihr eine Dekupiersäge zu Hause haben, empfehle ich euch auf alle Fälle diese. Sie ist perfekt für millimetergenaue Holzarbeiten, runde Formen und feine Konturen.
  • Nach dem Schleifen der Ränder, habe ich die genaue Mitte ausgemessen – mit der Bohrmaschine und einem 10er-Bohrer ein Loch für das Uhrwerk gebohrt und dieses eingebaut, sowie auf der Rückseite sogenannte Zackenaufhänger zum Aufhängen montiert.

DIY Uhr aus Kiefersperrholz

Material + Werkzeug*:


 

* Affiliate Links (mehr zum Thema Werbung)

Das könnte dir auch gefallen!

19 Kommentare

  • Antworten
    Herbst Liebe
    21. September 2016 at 8:36

    Die Uhr ist einfach genial. Total auffällig unauffällig.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Nica Sotiropoulos
    21. September 2016 at 8:43

    Das sieht wieder so schön aus bei dir! Ich bin total begeistert von deiner Uhr!
    Liebste Grüsse Nica

  • Antworten
    Rosy | Love Decorations
    21. September 2016 at 9:41

    Huhu liebe Rebecca 🙂

    Ich hab erste gedacht, die wäre gekauft – die sieht so so so toll aus *-* Ich hab mich gerade Hals über Kopf in deine Uhr verliebt ♥
    Die kommt auf meine To-Do-Liste, hihi 😀

    Wünsche dir noch eine schöne Herbstwoche und alles Liebe,
    deine Rosy ♥

  • Antworten
    Anonym
    21. September 2016 at 10:13

    Die Uhr ist der Knaller – deine Couchtische aber auch! Die gefallen mir so gut: würdest du verraten, woher die sind?
    Liebe Grüße, Kerstin

    • Antworten
      Rebecca_W
      21. September 2016 at 10:47

      hallo kerstin, die beistelltische heißen "monolit" und sind von universo positivo.

      liebe grüße

  • Antworten
    Nora [Cat n White]
    21. September 2016 at 11:04

    Waa kannst du ordentlich mit der Stichsäge arbeiten… schade, dass man Holz nicht durch den Plotter jagen kann 😀 Mit der Zeitumstellung geht es mir ähnlich, ich hoffe, das wird irgendwann auch in Deutschland abgeschafft. Bis dahin muss man wohl zweimal jährlich die Bedienungsanleitung fürs Auto herauskramen 😉

    Beste Grüße!
    Nora

  • Antworten
    Insel der Stille
    21. September 2016 at 12:11

    Zeitlos schön, wenn man das in dem Zusammenhang überhaupt sagen kann ;-)) Deine Holzwerkeleien mag ich jedes Mal aufs Neue so gerne. An dieses Material trau ich mich selbst irgendwie nicht ran.
    Sonnige Grüße und eine wunderbare Wochenmitte,
    Sabine

  • Antworten
    RAUMIDEEN
    21. September 2016 at 12:14

    Liebe Rebecca,
    wenn die Zeit so chic vergeht, habe ich doch nichts dagegen. Deine feine Uhr fügt sich wunderbar ein, ein Bild mit Funktion!
    Herzliche Grüße
    Cora

  • Antworten
    Julia (mammilade-blog)
    21. September 2016 at 13:31

    Liebe Rebecca,

    die Uhr ist großartig!
    Vermutlich würde ich beim Sägen verzweifeln,
    aber es lohnt sich allemal, das zu versuchen.
    Ein wunderschöner Hingucker…
    Da hätte auch ich Freude dran!

    Herzliche Grüße zu dir!
    Julia

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK | Rahel
    21. September 2016 at 16:02

    Wow – so eine tolle Feinarbeit! Die Uhr sieht wirklich klasse aus! Und wie bei Kerstin, sind mir die schönen Tische auch gleich ins Auge gefallen. Du hast eben Stil!
    Liebste Grüße, Rahel

  • Antworten
    woszumessn
    21. September 2016 at 19:34

    Das schaut ja mal wieder super aus! Total schön, irgendwie schlicht und doch so besonders, hach 🙂
    Meine einzige DIY-Wanduhr ist supersimpel^^ Kaputte Schallplatte mit Retro Star Wars Motiv, Uhrwerk dran, ferdisch, hihi.
    Liebe Grüße, Sabine
    PS: Ich muss immer noch dein überhööbsches Fadenbild nachbasteln, zum Glück wirds jetzt kalt, dann wird hier wieder mehr gebastelt 😉

  • Antworten
    Kali
    22. September 2016 at 6:07

    Die Uhr ist der Hammer, ich habe eine Dekupiersäge zu Hause aber selbst mit der bekomme ich nicht so gerade Schnitte hin wie auf dem Bild zu sehen sind;-) Jetzt für den Winter und speziell Weihnachten werde ich wieder vieles aus Holz machen und auf meinem Blog veröffentlichen, vielleicht schaust du ja mal bei mir rein, würde mich freuen:-)
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

  • Antworten
    Rumpelkammer
    22. September 2016 at 23:43

    wow
    und dann noch mit der Stichsäge..
    hast du sehr schön hinbekommen
    die Uhr ist wirklich etwas Besonderes
    liebe Grüße
    Rosi

  • Antworten
    klm 49186
    26. September 2016 at 6:02

    Die Uhr sieht hammermäßig aus. Könnte mir vorstellen es auch ein schöner Effekt ist, wenn man mehrere Varianten von der Uhr macht und alles aus einem anderen Holze für die verschiedenen Räume!

  • Antworten
    Bettina
    11. Oktober 2016 at 17:15

    Sehr schöner Blog! Tolle Ideen zum nachmachen muss ich gleich mal ausprobieren.
    Grüße

  • Antworten
    detailmagic
    21. November 2016 at 17:27

    Wow, hammer Diy-Projekt! Sieht richtig stylisch aus! Und ist dazu auch noch ein richtiges Einzelstück 😉

    Liebste Grüße, Lisa

  • Antworten
    Unknown
    27. Juli 2017 at 19:05

    Hallo Rebecca!

    Ich hätte mal eine Frage: Du hattest in diesem Post mal eine Dekupiersäge verlinkt – ich wollte die grade bestellen, finde aber den Link nicht mehr!?

    Bist du davon nicht mehr überzeugt? Oder kannst du mir gar eine noch bessere empfehlen!?
    Danke! 🙂

  • Antworten
    Omar Bang
    2. November 2017 at 15:35

    Wow ich bin sprachlos. Die Uhr ist der Hammer. Ich würd mich freuen wenn du mich kontaktieren könntest. Ich werd öfter vorbei schauen.
    LG
    Omar von xy-uhren

  • Antworten
    Stefficel
    6. Januar 2018 at 21:21

    Hallo,
    eine sehr tolle Uhr!
    LG
    Steffi
    Wanduhr kaufen

  • Hinterlasse einen Kommentar