Do It Yourself/ Papier

DIY Korb aus Papier + Gewinner + ein toller Trostpreis

Was Papier alles kann.

Neben Holz ist Papier mein Lieblingswerkstoff.
Daraus lassen sich einfach tolle Upcycling Produkte herstellen. Es ist eines der vielfältigsten Materialien und lässt sich auf jede mögliche Art und Weise bearbeiten.

Man sollte, je nach Projekt, bei der Auswahl nur darauf achten, dass es nicht beschichtet und zu dick ist, weil es sich ansonsten nicht gut verarbeiten lässt.

Für die kleinen geflochtenen Körbe habe ich einfaches Bastelpapier (Grau) und Schreibmaschinenpapier ( Weiß) verwendet. Auf jeden Fall kein zu festes, dass man es auch noch leicht falten kann.

Die Herstellung ist etwas aufwendig, aber nicht kompliziert. Mit der Zeit und etwas Übung entwickelt man seinen eigenen Rhythmus und hat man den Dreh erstmal raus, ist es eine schöne, beinahe meditative Arbeit.

DIY Korb flechten aus Papier

DIY Korb aus Papier

Für die kleinen Körbchen könnt ihr natürlich auch Zeitungspapier, Geschenkpapier, Prospekte oder ähnliches verwenden. Mithilfe eines kleinen Glases kann man sie auch als hübschen Blumenübertopf oder Kerzenhalter verwenden. Aber natürlich sind sie auch als kleine Aufbewahrungskörbchen ein echter Hingucker.

Wie ihr oben auf den Bildern erkennen könnt, habe ich das Papier in lange Streifen geschnitten ( 13,5cm x 5cm ) und nach dieser Anleitung
gefaltet. Das Video ist zwar in Englisch, aber die einzelnen Schritte
werden sehr verständlich und einfach gezeigt, sodass das Nachmachen kein
Problem sein sollte.

Jetzt möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und die Gewinnerin meiner letzten Verlosung bekannt geben.
Den 50€ Gutschein bei DasHerzAllerliebste hat Mia mit folgendem Kommentar gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude damit!

Hallo,
liebe Rebecca, ich bin ja schon immer eine Gernguckerin deines Blogges.
Und heute gibt es ein Geschenk … oh, dann möchte ich doch einmal
betonen, dass mir dieses Tosca-Geschirr glatt den Atem raubt … es
schickt mich sofort in den Urlaub …

Danke für dein Gutscheinbereithalten … und lass dir einen frohen Sonn(en)tag wünschen!

♥lichst, Gisa

Für alle, die nicht gewonnen haben:

Vielen Dank für eure Kommentare und für´s fleißige Mitmachen!
Clara und Ihr Team von dhal.de haben sich ebenfalls riesig darüber gefreut und möchten euch daher gerne eine kleine Freude machen.
Es steht euch ab heute – gültig bis zum 12.07.2016 – ebenfalls ein Gutschein für einen Rabatt in Höhe von 10% auf den gesamten Einkaufswagen (OHNE Mindestbestellwert) zur Verfügung.

Um den Rabatt zu erhalten, müsst ihr lediglich beim Bestellvorgang sinnenrausch in das Gutscheincode-Feld eintragen.

Solltet ihr schon ein Lieblingsstück im Shop gefunden haben, würde ich mich freuen,
wenn es bald euch gehört.

Ich wünsch euch einen sonnigen Tag,
Rebecca

Teile diesen Artikel!

WIE GEFÄLLT DIR DIE IDEE?

Klicke auf die Herzen, um den Beitrag zu bewerten.

/ 5.

Das könnte dir auch gefallen!

12 Kommentare

  • Antworten
    Insel der Stille
    5. Juli 2016 at 9:37

    Die Flechtkörbe sehen großartig aus. Der in grau wäre mein Favorit. Hut ab, liebe Rebecca, da steckt ja eine ganze Menge Zeit und Arbeit drin.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Sabine S.
    5. Juli 2016 at 11:50

    Tolle Idee – diese "Übertöpfe", geflochten aus Papier, gefallen mir sehr gut. Du hast auch wieder schöne Photos gemacht!
    Sei lieb gegrüßt von
    Sabine aus WO(rms) ♡

  • Antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    5. Juli 2016 at 18:06

    Hallo Rebecca
    Diese Papier Körbchen sehen ja toll aus. Die Kinder haben vor Jahren Armbänder in dem Stil gebastelt. Tolle Idee…
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten
    Karin Lechner
    5. Juli 2016 at 20:58

    Hallo Rebecca, diese Papierarbeit ist ja superhübsch. Das muss ich auch mal ausprobieren. Das genannte Video ist wirklich gut verständlich. Danke für's Zeigen!
    Und noch herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin!
    vonKarin

  • Antworten
    Paula Pünktchen
    6. Juli 2016 at 14:30

    Die Körbchen sehen ganz bezaubernd aus und so vielseitig einsetzbar.

  • Antworten
    Rumpelkammer
    6. Juli 2016 at 17:10

    die Körbchen sehen wunderschön aus
    und so liebevoll dekoriert

    Glückwunsch an die Gewinnerin 😉
    liebe Grüße
    Rosi

  • Antworten
    saras dekolust
    7. Juli 2016 at 12:26

    Die sind traumhaft, liebe Rebecca! Die graue Variante würde bei mir super passen, ich glaube, das muss ich ausprobieren!
    Alles Liebe, Sandra

  • Antworten
    LENA von grey crown
    7. Juli 2016 at 13:56

    Die sind wunderschön geworden…
    Früher haben wir das immer aus Kaugummi Papierchen gemacht, das war aber immer eine sehr bunte Angelegenheit.
    Als Papierkörbchen kann sich diese Technik wirklich sehen lassen.
    Liebe Grüße, LENA

  • Antworten
    Silke Büchler
    12. Juli 2016 at 16:35

    Ich fühle mich gerade voll an meine Teenager-Zeit erinnert: da habe ich auch schon mal solche Papierstreifen gefaltet – meist unterm Tisch im Unterricht. Danke für's Erinnern! Super schön, was du daraus gemacht hast. Werde ich mir merken und gleich mal mein Kopierpapier hervor kramen! 🙂

  • Antworten
    Limettchen Limettengrün
    22. August 2016 at 15:28

    Klasse Körbchen! Mehrfarbig lassen die sich ja bestimmt auch herstellen? Find ich eine lustige Idee. Und es ist ja wirklich einfach!

    GLG
    Limettchen

  • Antworten
    Sonja
    2. November 2016 at 16:52

    In meiner Kindheit, in den 70ern, wurden die aus Zigarettenpackungen hergestellt! In allen Größen!

    Deine sehen auf jeden Fall schicker aus! 😉
    GlG aus Wien!
    Sonja

  • Antworten
    Herzblut
    20. November 2016 at 9:29

    Liebe Rebecca,

    ich war schon lange nicht mehr bei dir zu Gast und habe heute durch Zufall mal wieder etwas schönes von dir gesehen und mich deshalb bei dir umgesehen. Viel hat sich verändert auf deinem Blog (rein optisch :-)). Super schönes hast du gemacht im vergangenen Jahr. Der Korb ist sehr schön. Ich erinnere mich daran, das wir diese Faltung für Geburtstagskränze im Kindergarten als ich klein war gemacht hatten. Damals in grün. Jahrelang war ich auf der suche nach dieser Faltung aus meinen Kindertagen und schupps kommst du daher 🙂 Danke! Da ich gerne mal etwas grünes verschenke, werde ich so eine Umtopfung wohl als nächstes mal versuchen. Glg von Sissi

  • Hinterlasse einen Kommentar