Do It Yourself/ Fühlen/ Upcycling

Upcycling-Idee: Trinkgläser und Kerzenhalter aus leeren Weinflaschen

Aus alt mach neu – und noch viel besser.

Glas ist ein unglaublich wandelbares Material und einfach perfekt geeignet, um daraus kreative und nachhaltige Projekte zu kreieren.

Das gilt auch für leere Spirituosen- oder Weinflaschen, die oft viel zu schade zum Wegwerfen sind. Denn mit der richtigen Technik und etwas handwerklichem Geschick werden daraus z.B. nützliche Trinkgläser. Und auch der übriggebliebene Flaschenhals lässt sich wunderbar weiterverwenden, etwa als stimmungsvolles Windlicht oder rustikaler Kerzenhalter.

Für die Herstellung der Trinkgläser, müssen die Flaschen zunächst sauber in der Mitte durchtrennt werden. Das braucht ein bisschen Geduld und es gibt verschiedene Methoden und Werkzeuge um Glas sauber zu schneiden.

Heute stelle ich dir meine bevorzugte Variante vor, mit der ich auch immer die besten Ergebnisse erziele. Dafür habe ich einen speziellen Flaschenhals-Glasschneider-Set* besorgt. Da ich hin und wieder Flaschen upcyclen möchte, lohnt sich diese Investition auf jeden Fall. Alternativ kannst du auch einfache Glasschneider mit Hartmetallrädern aus dem Baumarkt verwenden, die jedoch ein bisschen ungenauer und auch etwas schwieriger in der Handhabung sind.

Upcycling: Trinkgläser aus leeren Weinflaschen
Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Flaschen schneiden mit Glasschneider – das brauchst du:

*Werbung: Amazon Partnerlink

Sollbruchstelle im Glas anritzen

Safety first: Um dich vor Verletzungen zu schützen, solltest du beim Arbeiten mit Glas immer eine Schutzbrille für die Augen und Handschuhe tragen.

Bevor die Flasche in zwei Teile brechen kann, muss sie gleichmäßig angeritzt werden. Dafür legst du die Flasche auf den Glasschneider, stellst die gewünschte Länge ein und drehst die Flasche mit leichtem Druck über der Klinge. So entsteht eine dünn geritzte Linie, an der später die Flasche gebrochen werden soll.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Bruchstelle erhitzen

Bereite zunächst eine Kerze auf einem kleinen Teller und eine flache Schale mit eiskaltem Wasser und Eiswürfel vor. Durch den schnellen Wechsel von heiß auf kalt entstehen im Glas Spannungen und es bildet sich im Idealfall – eine scharfe Bruchkante entlang der eingeritzten Linie.

Nun die Flasche über der Feuerflamme der Kerze halten und langsam einmal um die eigene Achse drehen.

Achte darauf, möglichst nur den Bereich um die Linie zu erhitzen und damit die Spannungen im Glas auf die Bruchstelle zu konzentrieren.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Glas abkühlen

Anschließend die Flasche direkt in die Schale mit dem kalten Wasser und den Eiswürfeln tauchen. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis die Flasche an der eingeritzten Kante bricht. In der Regel sollte das nicht länger als drei bis sechs (je nach Materialstärke) Durchgänge dauern.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Es ist ein deutliches Knacken zu hören, wenn die Flasche an der Stelle bricht.  Manchmal muss man auch ein klein wenig nachhelfen und die Flasche leicht biegen oder klopfen.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Bruchkanten abschleifen

Da die Bruchstellen immer sehr scharfkantig sind, müssen die Kanten noch mit Schleifpapier entsprechend glatt geschliffen bzw. abgerundet werden. Vor allem wenn man sie als Trinkgläser nutzen möchte, ist dieser Arbeitsschritt unerlässlich!

Upcycling-Idee: Trinkgläser und Kerzenhalter aus leeren Weinflaschen

Schmirgelt zunächst mit grobem Nass-Schleifpapier (niedriger Zahl) sorgfältig die Kanten ab, bis sie nicht mehr scharf sind. Verwendet danach ein Papier mit feiner Körnung (hohe Zahl), um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Abschließend könnt ihr wenn ihr mögt noch die Etiketten entfernen, indem ihr es für ein paar Minuten in warmes Wasser und etwas Spülmittel einweicht. Hartnäckige Klebereste lassen sich übrigens leicht mit etwas Speiseöl entfernen.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas
Upcycling-Idee: Trinkgläser und Kerzenhalter aus leeren Weinflaschen

Danach kann man auch schon ein sommerliches Erfrischungsgetränk aus den Gläsern genießen oder sie ganz simpel als Windlichter mit duftenden Kräutern (wie z.B. Salbei) dekorieren.

Upcycling-Idee: Trinkgläser aus Altglas

Altglas-Upcycling: Kerzenhalter und Blumenvasen

Besonders dekorativ ist auch eine arrangierte Gruppe mit Kerzenleuchtern und Windlichtern aus Glas in unterschiedlichen Höhen und verschiedenen Farben – beispielsweise auf einem Holztablett. Damit die Kerzen auch stabil sind, werden diese fest in den Flaschenhals gedreht und am besten zusätzlich noch mit etwas heißem Wachs fixiert. Mithilfe von kleinen Reagenzgläsern, die man oben in den Flaschenhals steckt, werden die ehemaligen Weinflaschen auch ganz schnell zu Vasen für einzelne Blumen.

Upcycling-Idee: Trinkgläser und Kerzenhalter aus leeren Weinflaschen
Upcycling: Trinkgläser aus Weinflaschen
Upcycling-Idee: Trinkgläser und Kerzenhalter aus leeren Weinflaschen

Ich wünsche dir viele vergnügliche (Sommer)Abende und viel Freude beim anschließenden Upcycling! Habst du Fragen dazu? Dann stelle sie gerne in den Kommentaren.

Alles Liebe,

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar