Do It Yourself/ Muttertag

DIY Idee für den Muttertag: Kerze mit getrockneten Blumen verzieren

 

Nachdem ich mit dieser Methode ganz einfach und schnell Frühlingsblumen perfekt getrocknet und gepresst habe, wollte ich die Blüten unbedingt gleich weiterverarbeiten. Zusammen mit meiner Tochter habe ich schlichte, gerade Kerzen mit den wunderschönen gepressten Blüten veredelt. Das funktioniert aber nicht nur mit den farbenfrohen Stiefmütterchen, sondern auch sehr gut mit verschiedenen Gräsern, Blättern, Klee aber auch mit duftenden Frühlingsblühern wie Flieder oder Lavendel.

Um Kerzen individuell zu verzieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist die „Löffel-Methode“. Dabei erwärmt man das Innere eines Löffels über einer Flamme und schmilzt anschließend mit der Außenseite des Löffels das gewünschte Motiv auf die Kerze. HIER habe ich schon einmal eine Anleitung dazu geschrieben und anstatt Blumen  Servietten benützt.

Bei meinem heutigen DIY habe ich anstatt eines Löffels einen kleinen Pinsel verwendet und die Blüten mit flüssigem Wachs aufgestrichen. Eine schnelle und unkomplizierte Methode, die man auch sehr gut mit Kindern durchführen kann. Außerdem ist die in Handarbeit hergestellte Kerze ein tolles Geschenk. Ob nun als kleines Dankeschön zum Muttertag oder einfach als nettes Mitbringsel für eine liebe Freundin.

 

Kerzen verzieren mit getrockneten Blumen


Du brauchst:

  • getrocknete und gepresste Blüten (wie du sie in nur 2 Minuten trocknest, kannst du HIER nachlesen)
  • gerade Kerze (am besten in hellen Farben)
  • Pinsel
  • Teelicht

 

Und so einfach geht´s:

Zunächst das kleine Teelicht anzünden und ein paar Minuten warten, bis sich das Wachs verflüssigt hat.

Die getrocknete Blüte nun auf die Kerze legen. Den Pinsel in das flüssige Wachs tauchen und damit in einem schnellen Zug über die Blüte auf der Kerze streichen. Die Blume sollte dabei komplett mit Wachs bedeckt sein, da es aber sehr schnell aushärtet, solltest du relativ zügig arbeiten. Achte auch darauf, dass du nicht zu oft über die ein und dieselbe Stelle pinselst, da zu viel an Wachs die Blüte wieder „verschwinden“ lässt.

Wiederhole diesen Schritt mit jeder einzelnen Blüte bis du mit deiner Kerze zufrieden bist.


Ich wünsch dir viel Freude beim Nachmachen und beim Verschenken!

Herzlichst,
Rebecca

 

Das könnte dir auch gefallen!

2 Kommentare

  • Antworten
    Hofatelier Reichenbach
    12. Mai 2018 at 14:50

    Wow, wunderschön sind die Kerzen geworden :-))
    Auch die Blümchen in der Mikrowelle zu trocknen…eine geniale Idee!
    Das wird auf die To-Do-Liste gesetzt. Superschön zum Verschenken!
    Danke für die tolle Anleitung!
    Viele Grüße von Diana und Markus

  • Antworten
    Anett
    19. Mai 2018 at 7:14

    Das ist eine tolle Idee, danke! Ich habe einen Bilderrahmne gemacht. xoxo

  • Hinterlasse einen Kommentar