Do It Yourself/ Frühling/ Ostern

DIY-Osteridee: Eier mit Holundersaft färben und mit echten Blumen verzieren

Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal Eier mit natürlichen Zutaten gefärbt habe, war ich vom Ergebnis so überzeugt, dass ich seitdem unsere Ostereier nur mehr ohne Chemie und ausschließlich mit Zutaten aus der Küche färbe.

Ganz hervorragend eignen sich dafür Lebensmittel wie Blaukraut und Zwiebeln, aber auch Gewürze und verschiedene Säfte, wie z.B. Holunderbeere. Zusätzlich habe ich die Eier in diesem Jahr noch als floralen Hingucker mit echten Blumen verziert. Das geht ganz fix und sieht gleich viel mehr nach Frühling aus. 😉

DIY Deko-Idee: Ostereier färben mit Holundersaft

Wie man die Eier ganz einfach in diesen wunderschönen violetten Nuancen färben kann, habe ich schon einmal in diesem Beitrag gezeigt:

EIER MIT HOLUNDERSAFT FÄRBEN

Um ein möglichst intensives Farbergebnis zu erhalten, empfehle ich dir auf jeden Fall bei den Säften den jeweiligen Muttersaft* und weiße Eier zu verwenden. Muttersaft nennt man Säfte aus erster Pressung, die nur die Flüssigkeit der frisch gepressten Früchte enthalten.


DIY Deko-Idee: Ostereier mit echten Blumen und Blättern verzieren

Zum Verzieren der gefärbten Eier habe ich getrocknete Blüten verwendet. Die kannst du entweder selber (z.B. in der Mikrowelle) trocknen oder so wie ich auf gekaufte zurückgreifen. Ich habe diese schönen Exemplare günstig im Set entdeckt, die ich noch für einige weitere DIY´s verwenden möchte.

Außerdem benötigst du noch:

*Werbung: Amazon Partnerlink

So einfach geht’s:

  1. Eier hart kochen und mit etwas Essig und Küchenpapier den aufgedruckten Stempel entfernen.
  2. Eier in Wunschfarben färben. Ich habe meine Holundersaft-Eier noch mit weißen, hellbraunen und grünen (gekauften) Eiern ergänzt.
  3. Nun einen kleinen Teil des Eis mit Leim bedecken und die Blüte oder das Blatt vorischtig darauf platzieren, sodass sie nicht mehr verrutschen kann.
  4. Anschließend den Pinsel in Leim tauchen und mehrmals über die komplette Blüte streichen, damit diese schön aufliegt. Der Mod Podge-Kleber ist zunächst milchig, wird jedoch vollständig durchsichtig, wenn der Leim trocknet.

Je zarter und filigraner die Blüten und Blätter sind, desto einfacher lassen sie sich auf das runde Ei auftragen und umso schöner wird auch das Ergebnis. Besonders gut eignen sich dafür die kleinen Blüten von Veilchen, Vergissmeinnicht oder Gänseblümchen und zarte Gräser oder Blätter wie z.B. der Farn.

Ich wünsch dir viel Freude beim Nachmachen!

Alles Liebe

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar