#bookspiration

Mein Lieblingsbuch im Juni: „Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen.“

Man findet sie am Dachboden, am Flohmarkt oder einfach in der Natur:
die Fundstücke, die eine besondere Geschichte erzählen und unserem Zuhause Charakter verleihen.

In dem Buch Zuhause. Gefunden.* von Oliver Maclennan (Text) und Joanna Maclennan (Fotos) geht es genau um solche Schätze – Dinge, die einfach um uns herumliegen und die wir für gewöhnlich gerne übersehen, wie zum Beispiel ein schön geformter Ast, der in seinem zweiten Leben eine neue Aufgabe als Gardinenstange erhält.

Mein Lieblingsbuch im Juni: "Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen."

Verschiedene Künstler, Designer und Stylisten aus aller Welt laden daher zu sich nach Hause ein und zeigen, wie man diese liebgewonnenen Fundstücke gekonnt kombiniert, recycelt und umfunktioniert – jenseits von Einheitsbrei und Massenware.

Sammeln kann jeder. Immer und überall. Man braucht dazu kein Zertifikat, keinen Stilpapst und auch keinen Trendguide.

Inhaltlich gliedert sich das Buch in vier Kapitel: Küste, Land, Wildnis und Stadt und der rote Faden, der alle Sammler miteinander verbindet, ist die Liebe zur Natur. Und so individuell und unerwartet wie eine Landschaft und das Wetter sein kann, so sind auch die unterschiedlichen Wohnkonzepte, die in dem Buch vorgestellt werden.

Da ist zum Beispiel das charmante Schulhaus in Rensow, die urige Waldmanns Hütte in Norwegen oder ein umgedrehtes Fischerboot-Refugium in Frankreich. Alle Einrichtungen sind einzigartig, anregend und die Ideen sind einfach nachzumachen.

Mein Lieblingsbuch im Juni: "Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen."

„Friedlich, persönlich und genau der Ort, an dem man sein möchte, wenn der Winter kommt „– das faszinierende Haus von Marianne Vigtel Hølland und ihrem Mann.

Mein Lieblingsbuch im Juni: "Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen."

Getrocknete Pflanzen und Samenkapseln statt frischer Schnittblumen. Daraus lassen sich mit etwas Geschick und Übung tolle Kränze und kunstvolle Blumenskulpturen formen.

Mein Lieblingsbuch im Juni: "Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen."

Besonders begeistert hat mich die kleine Hütte in den Wäldern Norwegens. Mitten im Nirgendwo und umgeben von der Stille des Waldes. Würde ich eine kurze Auszeit nehmen wollen, dann wäre das für mich der perfekte Ort.

Mein Lieblingsbuch im Juni: "Zuhause.Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen."

Unter dicken Tapetenschichten kam diese großartig patinierte Wand im alten Schulhaus zum Vorschein. Um die Farben zu konservieren, haben die neuen Besitzer alle Wände gekalkt. Als Dekoelement aus der Natur dient die riesige getrocknete Pflanze über dem Bett im Schlafzimmer.


Mein Fazit:

Ältere Dinge haben mehr Durchhaltevermögen. „Zuhause. Gefunden“ ist ein sehr schönes Buch mit stimmungsvollen Bildern und außergewöhnlichen Menschen, die unkonventionelle Inspirationen und einen völlig neuen Blick auf nachhaltiges Wohnen liefern.


KURZINFO:

Buch: Zuhause. Gefunden. Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen*
Autor: Oliver Mclennan
Fotos: Joanna Mclennan
Verlag: Sieveking Verlag, 2019

Herzlichen Dank an den Sieveking Verlag für das Rezensionsexemplar!

*Werbung: Amazon Partnerlink

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    Eclectic Hamilton
    24. Juni 2019 at 23:04

    Danke für die schöne Vorstellung. Das Buch steht bereits auf meiner Liste!
    GLG Ines

  • Hinterlasse einen Kommentar