Do It Yourself

DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden

Was neben Sprühlack, Modelliermasse und Heißklebepistole in meinem Bastelschrank nie fehlt, sind Leinwände auf Keilrahmen in allen möglichen Formen und Größen.

Ob mit Stoff bespannt als Pinnwand, kunstvoll mit Acrylfarben bemalt oder etwas aufwendiger: mit ausgeschnittenem Motiv – die Leinwände sind vielseitig einsetzbar und äußerst praktisch, wenn einem spontan die kreative Muse küsst.

Das Cut Out-Thema habe ich jedenfalls schon eine Weile auf meiner To Do-Liste und als Motiv habe ich mir das kunstvolle Blatt einer Monstera Deliciosa (Fensterblatt) zur Vorlage genommen.

DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden
 
DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden
DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden

Du brauchst:

So geht´s:

Suche online (z.B. in der Google Bildersuche) ein passendes Monsterablatt als Vorlage aus und übertrage dieses mit Bleistift auf die weiße Leinwand. Ich nehme dazu immer einfaches Backpapier als Transferhilfe. Also das Motiv einmal mit Bleistift auf das Backpapier zeichnen, umdrehen, auf die zu übertragende Fläche legen und die Linien erneut mit Bleistift nachziehen. So lässt sich jedes Motiv einfach und schnell auf jede weiße Fläche übertragen.

Wenn du mit dem Design auf der Leinwand zufrieden bist, schneidest du es ihr es mit einem Cuttermesser aus.

Tipp: Bei den Rundungen klappt es besser, wenn du eine kleine Nagelschere benützt.

DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden

Anschließend wird die ausgeschnittene Leinwand in deiner Wunschfarbe gestrichen. Ich habe hier ein helles Grau aus weißer und schwarzer Acrylfarbe angemischt. Wobei es wohl ein schwarz mit viel Blauanteil war, da das Grau auf den Bildern eher einen Blaustich hat. Oder täusch ich mich da?

Nach dem Trocknen drehst du den Rahmen um und misst an den Blättern die Größe für den Karton aus, welchen du anschließend auf die Rückseite klebst.

Ich habe hier das obere Blatt mit Goldfolie und das untere Blatt mit einem dunkleren Grau hinterlegt. Die Folie bzw. den Karton klebst du mit doppelseitigem Klebeband hinten dran und fertig ist deine neue Wanddeko.

DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden
DIY Cut Out-Wanddeko: Leinwandkunst zum Ausschneiden
Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!

Entdecke meine DIYs-Tipp im Video

Das könnte dir auch gefallen!

21 Kommentare

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    13. Februar 2016 at 9:49

    Was für eine großartige und dekorative Idee, liebe Rebecca! Aus der Leinwand etwas "wegzunehmen", statt etwas daraufzusetzen ist wirklich super. Auch der Materialmix gefällt mir sehr. Schon allein das "Plastische" macht deine Leinwand zu einem absoluten Hingucker!
    Sonnige Samstagsgrüße,
    Sabine

    • Antworten
      Rebecca_W
      13. Februar 2016 at 9:52

      vielen dank, liebe sabine! ich freu mich, dass es dir gefällt. 🙂
      lieben gruß zurück!

  • Antworten
    Rumpelkammer
    13. Februar 2016 at 11:53

    grandios..
    was für eine tolle Idee
    hab erst gar nicht bemerkt dass es aus dem Keilrahmen geschnitten wurde.. ich dachte es wäre eine Schablone
    um dann Farbe aufzustupsen..

    die Farbkombination gefällt mir auch sehr gut

    vielleicht wäre auch gold und silber schön 😉
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Rebecca_W
      13. Februar 2016 at 18:45

      gold und silber ist bestimmt auch sehr schön, das müsste eigentlich mit ganz normaler alufolie auch ganz gut klappen… 😉

  • Antworten
    Claudia
    13. Februar 2016 at 12:25

    Hallo Rebecca,

    tolle Deko-Idee!
    Davon hab ich noch nie gehört.
    Das Blau würde ich so lassen, finde das passt super.

    Liebe Grüße
    Claudia

  • Antworten
    mama lilou
    13. Februar 2016 at 19:09

    Wirklich eine gute Idee, sieht klasse aus!
    liebe Grüße aus dem verschneiten Taunus 🙂

  • Antworten
    Vanessa Neuber
    13. Februar 2016 at 20:00

    Liebe Rebecca,
    das sieht soo schön aus! Auch die Farbkombi. Ich hatte mir die Idee schon bei Pinterest gespeichert – den Umriss eines Baumes. Die Leinwand liegt auch schon bereit. Fehlt nur noch die Zeit…
    LG Vanessa

  • Antworten
    Elsa Spirellis Allerlei
    13. Februar 2016 at 20:27

    Wahnsinn – das sieht ja echt richtig richtig cool aus. Ich habe so etwas ähnliches schon mit Karomuster gesehen und fand das aber etwas too much, aber deine Idee mit der Folie dahinter find ich echt mega klasse!

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  • Antworten
    Dunja von BAHRcode
    13. Februar 2016 at 22:10

    Liebe Rebecca,
    eine tolle Idee und das Bild gefällt mir super!
    Du hast recht, es geht etwas ins Bläuliche, es gefällt mir aber sehr gut.
    Persönlich würde ich es weiß pinseln und die Idee mit Silber und Gold finde ich super!
    Hab noch ein zauBAHRhaftes Wochenende!
    Dunja

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK
    14. Februar 2016 at 7:23

    Liebe Rebecca, ich mag die Grau-Goldene Kombi sehr und finde es super praktisch, dass man den Hintergrund je nach Lust und Laune austauschen kann. Gold und Blush könnte ich mir auch gut vorstellen…:-)
    Liebe Grüße, Rahel

  • Antworten
    Herbst Liebe
    14. Februar 2016 at 8:03

    Mir gefällt die Idee ebenso gut wie dein Ergebnis.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    MIA - Meine Individuelle ART
    14. Februar 2016 at 8:30

    Einfach fantastisch. Stilvoll umgesetzt.
    Liebe Sonntagsgrüße von Gisa.

  • Antworten
    saras dekolust
    14. Februar 2016 at 13:20

    Liebe Rebecca, tolle Idee! Mir gefallen ja momentan auch Prints mit Pflanzenmotiven. Bei deinem Bild mag ich, dass man es so individuell gestallten und die Farben anpassen kann. Dein Grau passt wie ich finde toll zu deinem Bild, das an der Wand hängt.
    Alles Liebe, Sandra

  • Antworten
    Fröken Su
    15. Februar 2016 at 6:54

    Tolle Idee! Also mir gefällt es so wie es ist. 🙂
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche.
    Susanne

  • Antworten
    die kleine Plauderei
    15. Februar 2016 at 8:40

    Mir gefällt gerade der etwas blauere Ton – ich finde das eine sehr schöne Farbkombi. Eine tolle Idee, die sich sehr vielseitig umsetzen und wandeln lässt. Klasse ♥
    LG, Lilli

  • Antworten
    Maggy
    15. Februar 2016 at 10:58

    Eine sehr schöne Idee! Mir gefällt deine Farbkombi richtig gut!
    Lg, Maggy

  • Antworten
    Tina Kortman
    16. Februar 2016 at 11:40

    Sehr schöne Idee! Muss ich unbedingt ausprobieren, vielen Dank für das tolle DIY!

  • Antworten
    Sandra
    16. Februar 2016 at 13:33

    Wow! Ich bin schwer beeindruckt! Was für eine tolle Idee! 🙂 Ich plane gerade etwas Ähnliches. Zwar nicht auf Leinwand, aber auch etwas Ausgeschnittenes, welches ich mit Kupferblatt hinterlegen möchte. Ich warte derzeit nur noch auf das passende Messer und einer speziellen Matte für den Schneideplotter, da mein Motiv etwas komplexer ist, werde ich es nicht von Hand mit dem Skalpellmesser schneiden.;)

    Falls du mal ein Motiv ausgeschnitten haben möchtest, kann ich es auch für dich durch den Plotter "jagen". Melde dich gern bei mir, wenn du magst. 🙂

    Liebe Grüße

    Sandra

    • Antworten
      Rebecca_W
      17. Februar 2016 at 13:33

      hey sandra, das ist ein superliebes angebot, vielen dank!
      vielleicht komme ich wirklich mal darauf zurück. 🙂

  • Antworten
    Sabrina
    18. Februar 2016 at 12:29

    Was für eine wunderschöne Idee! Sieht einfach nur klasse aus. Top!
    Viele Grüße,
    Sabrina

  • Antworten
    Justine
    24. März 2016 at 14:40

    Sehr, sehr schön!

  • Hinterlasse einen Kommentar