Do It Yourself/ Papier

Bücher Recycling: Papiervasen

Kennt ihr auch diese wahnsinnig tollen Papier Objekte aus alten Büchern?
Welche man einfach aus den Seiten faltet? Ich habe die immer bewundert und mich nie getraut, selbst eine zu falten, weil ich dachte, die seien viel zu kompliziert.
Dabei ist gerade das akribische Falten von Seite zu Seite eine richtig meditative und entspannende Arbeit.

Das Ergebnis hat mich restlos begeistert und fünfhundert Seiten zu falten dauert nicht so lange, wie man vielleicht meinen möchte. Ein Glasröhrchen, welches ich in die entstandene Öffnung gesteckt habe, verwandelt mein recyceltes Buch zudem noch in eine schicke Büchervase.

Bestimmt gibt es auch bei euch den ein oder anderen alten „zerlesenen“ Schmöker, den man so neues Leben einhauchen kann. Habt ihr Lust auf eure eigene Papier-Vase? Geht ganz einfach:

DIY Papier Vase aus Büchern

Bücher Recycling

Wie man aus alten Büchern eine Blumenvase faltet

Du brauchst:

○ gebundenes Buch (mindestens 500 Seiten) zB günstig vom Flohmarkt
○ Teppich- oder Bastelmesser
○ Reagenzglas oder Glasröhrchen ( ca. 5mm Durchmesser)
○ doppelseitiges Klebeband oder Klebestift

Bücher falten

So geht`s:

Faltanleitung
Zunächst den Buchrücken mit dem Bastelmesser entfernen.
Die obere rechte Buchseite nun in einen Winkel von 45° bis zur linken Schriftkante des Textes falten (Bild 2).

Für die zweite Faltung die untere rechte Ecke ebenfalls in einem Winkel von 45 Grad bis zur Kante der bereits bestehenden ersten Faltung (Bild 3). Als letztes die äußere Spitze nach Innen (bis zur Kante der 2. Faltung) gefaltet (Bild 4).

Das wiederholt man auf allen Seiten des Buches und klebt die Vorderseite und Rückseite mit doppelseitigem Klebeband zusammen, sodass eine Vase entsteht.
Das Glasröhrchen mit Wasser und einer einzelnen Blüte befüllen und in die entstandene Öffnung schieben.

TIPP:
Auf den letzten Seiten kann es etwas mühsam werden die einzelnen Seiten zu falten. Am besten legt man das Buch dann an eine Tischkante und lässt die bereits gefalteten Seiten daran herunterhängen.

DIY Büchervase
Und habt ihr auch schon mal ein altes Buch recycelt? Was ist bei euch daraus entstanden?
Viel Freude beim Nachmachen,
Rebecca
Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

63 Kommentare

  • Antworten
    Holunderbluetchen®
    12. Januar 2016 at 15:32

    Wow…die Vase sieht klasse aus, liebe Rebecca !!! Mindestens 500 Seiten ??? Puh…das sind dann mindestens 1500 Faltungen…
    Vielen Dank für das Tutotial :-)) Herzliche Grüsse, helga

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 13:09

      …aber es lässt sich immerhin schneller falten als lesen. 😉

  • Antworten
    Fröken Su
    12. Januar 2016 at 15:34

    Liebe Rebecca,

    Wow was für eine coole Idee! Und wenn man eins günstig auf Flohmärkten bekommt, dann Bücher 😉 Bisher habe ich noch nichts mit alten Büchern gemacht, bis auf sie ins Regal gestellt…das könnte sich mit dieser Idee jetzt ändern. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 13:02

      genau, dort bin auch fündig geworden. überhaupt ist der flohmarkt eine wahre goldgrube für diy und bastelfans! ich muss morgen wieder hin, ich brauche günstige puzzle-teile. 😉

    • Antworten
      Anonym
      16. April 2016 at 19:35

      es geht schneller als man denkt. weil ein 500 seiten buch hat ja nur 250 blätter 🙂

  • Antworten
    Astrid CreativLIVE
    12. Januar 2016 at 16:43

    Liebe Rebecca,
    ich habe ja schon mal so ein Bücherprisma gefaltet und war auch ganz begeistert. Wie du schon erwähnt hast wird es zum Schluss recht mühselig, daher ist es bei einem geblieben! Vielleicht sollte ich deinen Tipp beherzigen! Die Vase sieht auf jedne Fall toll aus!
    LG Astrid

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:53

      du hast ja selbst immer so geniale ideen. ich erinnere mich noch an deine papierpilze aus alten büchern! ♥

  • Antworten
    Julia (mammilade)
    12. Januar 2016 at 16:50

    Oh Rebecca,
    das ist so so so super!!!
    Wahnsinnig toll!

    LG Julia

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    12. Januar 2016 at 17:39

    Wunderschön, deine schicke Buchvase. Die würde mir auch gefallen. Mit alten Buchseiten habe ich ja schon allerhand kreative Dinge hergestellt. Aber ein ganzes Buch habe ich dazu noch nie gebraucht. Aber das wird sich jetzt ändern 🙂
    Lieben Dank für die grandiose Anregung und einen entspannten Abend,
    Sabine

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:51

      herzlichen dank, liebe sabine!
      ich bewundere ja regelmäßig deine tollen und kreativen (papier)projekte und freu mich, dass dir die vase gefällt.

  • Antworten
    Michaela Meier
    12. Januar 2016 at 18:51

    Hallo Rebecca,
    ich habe vor zwei Wochen erst das Bücherregal ausgemistet. Jetzt habe ich wenigstens eine tolle Verwendung dafür. Die Idee ist wirklich super und wird sofort gepinnt.
    LG Mona

  • Antworten
    saras dekolust
    12. Januar 2016 at 19:02

    Sieht toll aus, deine Vase, liebe Rebecca. Ich habe aus Büchern schon Dekoobjekte (Kegel) und Briefhalter hergestellt und das Falten ist tatsächlich sehr entspannend. Aber diese Vasenform kenne ich noch nicht und ich hätte große Lust das auszuprobieren.
    Dir noch einen schönen Abend, alles Liebe, Sandra

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:41

      so ein briefhalter steht auch noch ganz oben auf meiner liste. zeigst du den auf deinem blog?

  • Antworten
    Tinka von Tinkas Welt
    12. Januar 2016 at 19:16

    Wahnsinn! Ob ich da die Geduld hätte? Aber toll sieht es aus, keine Frage! Ich hab das mal irgendwo als Tannenbaum zu Weihnachten gesehen, sah auch klasse aus.
    LG
    Tinka

  • Antworten
    www. merlanne.lu
    12. Januar 2016 at 19:42

    Einfach wow. Das muss ich machen. Hier stapeln sich die Bücher und ich mag sie nicht wegwerfen. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:38

      ich kann auch keine bücher wegwerfen. oft verkaufe ich sie auch wieder auf diesen bücher-ankauf seiten, klappt immer ganz gut..

  • Antworten
    Dunja von BAHRcode
    12. Januar 2016 at 19:43

    Wow, liebe Rebecca,
    was für eine tolle Idee!
    Gerade vorhin hatte ich noch die schönen Wabenbälle im gleichen Look
    in der Hand und überlegte, wo ich sie hin dekorieren sollte …
    Sieht mal wieder super bei dir aus!!!
    Liebste Grüße!
    Dunja

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:36

      du meinst wabenbälle aus buchseiten? das finde ich spannend, hast du dazu schon eine anleitung?

  • Antworten
    Ma Lu
    12. Januar 2016 at 19:58

    Ich bewundere immer wieder deine Kreativität, Rebecca!
    Ganz toll!

  • Antworten
    Frauke { it's me! }
    12. Januar 2016 at 20:15

    Das ist ja eine tolle Idee! Ich hab da noch den ein oder anderen Schmöker, den ich nicht mehr brauche …
    Hab einen schönen Abend … Frauke

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:33

      perfekt, dann gutes gelingen wünsch ich dir! 🙂

  • Antworten
    Anonym
    12. Januar 2016 at 21:28

    Hallo Rebecca,
    das ist eine tolle Idee eine Vase zu falten,werde ich auch machen. Ich habe schon mehrere Tannenbäume gefaltet,auch verschenkt, und einen Kegel.Grade in der Weihnachtszeit eine schöne Deko.
    Herzliche Grüße
    Lena

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:32

      eine sehr schöne geschenkidee! das werd ich mir merken, für das nächste weihnachten. 🙂

  • Antworten
    Mona - ichliebedeko.de
    12. Januar 2016 at 21:43

    Liebe Rebecca, das ist eine wirklich traumhaft schöne Buch-Vase geworden. Ich hoffe, dass ich sie nach deiner tollen Anleitung nachbasteln kann, wenn ich die Zeit dazu finde. Liebe Grüße, Mona

  • Antworten
    Renate aus Kaisheim
    12. Januar 2016 at 23:26

    Hallo Rebecca,
    ich bin auch gerade dabei alte Bücher zu falten, dabei habe ich zwei Bücher so gefaltet, dass ein Stern entsteht die Seiten werden zurück gefaltet und der Stern schließt vorne ab, das ganze kann man auch so falten, dass der Stern oder ein anderes Muster in das Buch rein gefaltet wird. Ich glaube nun kann sich keinen vorstellen wie das gemeint ist??? Auch habe ich noch zwei Bücher, ähnlich deiner Vase gefaltet, nur bei jeder Seite die obere Ecke bis zur Buchmitte gefaltet und dann die untere Ecke hoch auch bis zur Buchmitte, nun noch eine Quase unten dran und durch die Mitte eine Kordel zum Aufhängen dran. Ich habe für mich nur ein Problem, richtig alte schöne Bücher mit schöner alter Schrift und einem schönem Buchrücken kann ich dann auch wieder nicht falten. Nun kannst du dir vorstellen was sich da ansammelt.
    Schönen Gruß
    Renate

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:27

      hallo renate,
      also das mit dem stern finde ich ja interessant, aber klingt schon ziemlich aufwendig. 😉
      die andere faltung ist wie ein prisma, oder? sieht bestimmt auch sehr toll aus!

  • Antworten
    Vanessa Neuber
    13. Januar 2016 at 6:43

    Hi Rebecca,
    damit liebäugele ich schon so lange. Aber ich habe mich einfach getraut. Das wird sich jetzt ändern! Und mein gigantischer Büchervorrat biete sich dazu ja an 🙂
    Danke für's Mutmachen!
    LG Vanessa

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:23

      super, dann bin ich schon auf deine ergebnisse gespannt. 🙂

  • Antworten
    Anonym
    13. Januar 2016 at 7:34

    Hallo Rebecca!
    Ja, diese Vasen sehen wunderschön aus! Ich hab' das auch schon mal ausprobiert, aber leider, leider… mit meinen zwei linken Händen, der Schluss war mir dann eindeutig zu kompliziert, oder mein Buch war einfach zu dick?
    Allerdings bin ich trotzdem stolze Besitzerin einer Buchvase.
    Hab' nämlich auf dawanda unter Buchvase wunderschöne Modelle entdeckt!
    Vielleicht trau' ich mich aber doch noch mal ran???
    Liebe Grüße
    Carola

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:23

      probier das buch an die tischkante zu legen und die gefalteten seiten herab hängen zu lassen.
      ansonsten wird es bei so einem dicken buch knapp nach der hälfte schon echt mühsam mit der faltung.

      gutes gelingen!

  • Antworten
    Elsa Spirellis Allerlei
    13. Januar 2016 at 9:30

    Das sieht ja echt genial aus. Sowas hab ich noch gar nicht gesehen, nur solche anderen gefalteten. Aber echt schick. Muss ich mir mal merken 😉

    Liebe Grüße
    Elsa

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:21

      vielen dank, freut mich, wenn´s dir gefällt. 🙂

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK
    13. Januar 2016 at 10:20

    Das sieht so wunderschön und zart aus. Da bekomme ich richtig Lust, mich auch mal an so ein Objekt zu wagen. Liebe Grüße!

  • Antworten
    Simply Neys
    13. Januar 2016 at 10:58

    Hi Rebecca,
    was für eine tolle Idee, macht richtig Lust, das nachzumachen! Ich hoffe, dass es auch so gerade wird, wie bei dir.
    Ganz lieben Gruß
    UTe

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:19

      klar, wird das auch bei dir gerade.
      du orientierst dich einfach immer an der linken schriftkante, dann hast du auch immer dieselbe (gerade) form.

  • Antworten
    Maggy
    13. Januar 2016 at 15:22

    Sehr hübsch, deine Büchervase! Habe zu Weihnachten ein Buch mit ganz vielen Buch-Recycelideen bekommen und freue mich schon riesig, diese umzusetzen!
    Bisher habe ich Bücher zu Äpfeln und Birnen zurechtgeschnitten. Mit etwas Aquarellfarbe auf die Schnittkanten getupft, sieht das auch sehr dekorativ aus.
    Liebe Grüße, Maggy

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:12

      ja, das mit der farbe auf den schnittkanten habe ich auch schon mal gesehen. auch eine sehr schöne idee. 🙂

  • Antworten
    Tischlein deck dich
    13. Januar 2016 at 15:27

    Hallo Rebecca, nein ich habe noch kein Buch recycelt. Das geht mit einem Kindl so schlecht 😉 . Aber irgendwo findet sich bestimmt noch ein ausgedientes Buch. Liebe Grüße Birgit

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:11

      hahaha, ja stimmt. kindle lässt sich schlecht falten.

      mein ebook liegt ja wieder eingepackt in der schublade, ich hab es einmal probiert, aber das gefühl ist halt doch ein ganz anderes als bei den papierbüchern. ich glaub, da bleib ich etwas altmodisch.. 😉

  • Antworten
    Rebecca
    14. Januar 2016 at 7:29

    Das sieht nach viel Arbeit aus! Aber das Ergebnis ist toll!

  • Antworten
    Dani
    14. Januar 2016 at 15:43

    wow wie toll. Ich habe Bücher auch schon so gefaltet, aber nur ein paar Seiten um dann ein Foto rein zu stecken !
    Aber ich glaube diese Idee hier "klaue" ich dir 😉
    gruß Dani

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:04

      das ist auch eine schöne idee, dani. sowas könnt ich mir super auf meinem schreibtisch vorstellen..

  • Antworten
    www.107qm.de
    14. Januar 2016 at 21:22

    Hallo Rebecca, danke für die tolle Anleitung! Die kommt gerade recht. Wir haben in der Schule das Thema "Upcycling" und das ist eine tolle Idee und relativ leicht umzusetzen.
    Liebe Grüße, Isabell

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:03

      das freut mich sehr! viel spaß beim upcyclen. 🙂

  • Antworten
    Frau Liebling
    15. Januar 2016 at 16:49

    Wow,die Vase sieht echt mega schön aus! Am liebsten würde ich deine Anleitung jetzt sofort ausprobieren, aber ich habwe kein Buch von dem ich mich trennen kann. Für meine neue Wohnung muss ich mir aber unbedingt eine bastelt. 🙂

    Liebe Grüße, Judith

    • Antworten
      Rebecca_W
      16. Januar 2016 at 12:02

      das kann ich verstehen, ich hätte es auch nicht über´s herz gebracht, eines meiner bücher zu "opfern".
      ich hab nämlich nur mehr lieblingsbücher in meinem kleinen regal stehen. alle anderen verkaufe oder verschenke ich immer gleich wieder weiter.

      dieses buch habe ich extra für diese vase günstig vom flohmarkt gekauft.gibt´s hier ja schon um 1€. 😉

  • Antworten
    Jan
    18. Januar 2016 at 13:50

    Wow, das sieht ja wirklich toll aus! Tausendmal besser als jede Vase als Alu oder Porzellan, die man sonst rumstehen hat!

  • Antworten
    Selma-Marie
    20. Januar 2016 at 16:40

    Hey Rebecca!

    Ich danke dir für die tolle Anleitung. Ich habe schon öfters solche Büchervasen gesehen, aber da bis her nie eine Anleitung dabei war, waren sie irgendwie auch wieder schnell aus dem Sinn…
    Dabei sieht das so cool aus!

    Ich habe Bücher zwar auch immer gerne im Regal, aber man hat ja immer ein, zwei, die man weder noch liest oder verleiht!

    Ein dickes Merci für die Anleitung =)

  • Antworten
    Kochen mit Diana
    2. Februar 2016 at 14:18

    Das passende Buch hätte ich, die Frage die ich mir stelle ist: wie lange dauert denn so ein Projekt…denn ich bin nicht so ein geduldiger Mensch der Wochen an etwas sitzen könnte. Kannst du mir sagen wie lange es bei dir gedauert hat?

  • Antworten
    detailmagic
    28. Februar 2016 at 20:43

    Eine wirklich tolle und stylische Idee 🙂 Ich habe sowas ähnliches Mal als Visitenkarten/Notizzettel-Halter gemacht! So kann man alte Bücher echt nochmal wundervoll recyclen!

    Liebste Grüße, Lisa

  • Antworten
    Anonym
    2. März 2016 at 15:18

    Hallo!
    Die Buchvase sieht so toll aus, dass ich es gleich ausprobiert hab. Hab mir auch Glasröhren besorgt. Die kleinsten haben einen Durchmesser von 2 cm. Leider zu groß für ein Taschenbuch mit 700 Seiten
    🙁
    Hast du kleinere Glasröhren – Wo hast du die gefunden?

    Liebe Grüße,

    Kathrin

    • Antworten
      Rebecca_W
      2. März 2016 at 15:27

      hallo kathrin,

      versuch doch mal diese glasröhrchen, in denen die vanilleschoten verpackt sind. das müsste von der größe her genau passen!

  • Antworten
    Anonym
    2. März 2016 at 15:31

    Super Idee! Werde ich versuchen.
    DANKE 🙂

  • Antworten
    Jenny R
    8. September 2016 at 17:17

    Eine sehr, sehr tolle Idee (: Habe ich mir direkt einmal gespeichert! Danke dir dafür (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Antworten
    Anonym
    15. Dezember 2016 at 7:19

    Ganz tolle Idee, vielen Dank! Nachdem ich am WE auf einem Adventmarkt solche Kunstwerke aus Papier sah, bin ich auf deine Seite gestoßen. Mit der Anleitung für die Vase bin ich auch wunderbar klar gekommen…ABER: Wie bekomme ich nun einen fest geschlossenen Kreis, damit ich das Glasröhrchen reindrücken kann? Der verbleibende Teil des Buchrücken (woran alle gefalteten Seiten "kleben" ist sehr starr…Wie Krieg ich also die Vase"geschlossen"???
    Für einen Tipp sehr dankbar…liebe Grüße! Claudia

  • Hinterlasse einen Kommentar