Do It Yourself/ Ikea/ Upcycling

Origami aus Stoffresten + Anleitung für einfache Schachteln

Mein absoluter Lieblingsstoff von IKEA ist bis heute der „Stockholm Blad“ Meterstoff. Und obwohl ich (immer noch) nicht nähen kann, habe ich mir vor ein paar Jahren einige Meter davon gekauft – nur zum Verkleiden einer Glastür und zum Bespannen einer kleinen Leinwand. Leider wurde genau dieser Stoff aber aus dem Sortiment genommen und kann auch nicht nachgekauft werden.

Zum Glück sind mir ein paar Stoffreste übrig geblieben, für die ich nun auch eine passende Verwendung gefunden habe:

Schachteln falten aus Stoffresten

Denn mit einem simplen Trick kannst du dünne Stoffreste ähnlich wie Papier falten. Hübsche Stoffreste oder kleine Restpakete* werden online oder in Stoffgeschäften immer wieder günstig angeboten.

Und auch in Corona-Zeiten bleiben vermutlich immer wieder einige Reste vom Mund-Nasenschutz nähen übrig – auch die eignen sich bestens dafür. Ansonsten brauchst du nur noch gewöhnlichen Holzleim als Geheimzutat. Wie genau das nun funktioniert, um Stoff falten zu können, zeige ich dir in der Anleitung.

*Werbung: Amazon Partnerlink

DIY: So einfach stellst du Origami Stoff her! #sinnenrauschDIY
DIY: So einfach stellst du Origami Stoff her! #sinnenrauschDIY
DIY: So einfach stellst du Origami Stoff her! #sinnenrauschDIY
DIY: So einfach stellst du Origami Stoff her! #sinnenrauschDIY
DIY: Aus Stoffresten Origami Schachteln falten

Origami Stoff selber machen – du brauchst dafür:

  • hübsche Stoffreste aus Baumwolle (am besten vorgewaschen)
  • Holzleim*
  • breiter Pinsel
  • Schere
  • Schüssel
  • Wasser
  • Bügeleisen

*Werbung: Amazon Partnerlink

DIY: So einfach stellst du Origami Stoff her! #sinnenrauschDIY

Mischung anrühren

Rühre zunächst in einer Schüssel eine 1:1 Mischung aus Holzleim und warmen Wasser an. Ist der Stoff sehr fein, brauchst du etwas mehr Leim und weniger Wasser als Mischung. So behält auch sehr dünner Stoff anschließend seine Form.

Stoff bestreichen und trocknen lassen

Den vorgewaschenen Stoff nun auf eine Zeitung oder ein Stück Karton legen und beide Seiten mit einem breiten Pinsel großzügig mit der Leim-Wasser-Mischung bestreichen. Den Stoff anschließend gut durchtrocknen lassen.


Das Bügeleisen auf Baumwolle einstellen und den getrockneten Stoff glatt bügeln.
Der Stoff hat nun eine feste und papierähnliche Haptik und lässt sich auch ähnlich wie Papier weiterverarbeiten, z.B. in praktische Origami-Schachteln.

DIY Anleitung: Origami Schachteln aus Stoff

  1. Schneide ein Stoff-Quadrat in deiner Wunschgröße aus und falte dieses wie auf den unten gezeigten Bilder nach.
  2. Für einen passenden Deckel nimmst du ein weiteres Stück Stoff und schneidest dieses ca. 5mm größer, als das erste Quadrat. Alle Schritte wiederholen und auf die erste Schachtel setzen.
DIY: Einfache Origami Schachteln aus Stoff #sinnenrauschDIY

Die Schachteln kannst du dann wunderbar zum Verschenken von Schmuck oder Süßigkeiten hernehmen oder sie einfach als praktische „Schubladeneinlage“ verwenden, um herumfliegende Gummibänder oder auch Socken oder Tücher ordentlich aufzubewahren.

DIY: Einfache Origami Schachteln aus Stoff #sinnenrauschDIY

Übrigens kannst du mit dem Stoff auch alle möglichen Origami Figuren und Formen falten, wie z.B. diese schönen Lilien oder diese niedlichen Origami Herzen.

Ich wünsch dir viel Freude beim Ausprobieren und würde mich freuen, wenn du deine Ergebnisse auf Instagram oder Facebook mit mir teilst!

PS: Viele weitere tolle DIY Dekoideen zum Nachmachen findest du auch auf unserem kreativen Pinterest Gruppenboard ✂ Get Crafty. Falls du gerne mitpinnen möchtest, schreib mir eine kurze Mail. Darüber hinaus freue ich mich immer sehr, wenn du dein DIY mit #sinnenrauschDIY auf Instagram oder Facebook mit mir teilst.

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    Julia
    25. Januar 2019 at 11:54

    Liebe Rebecca,

    das ist ja wieder eine geniale Idee! Ich wusste nicht, dass man Stoff mit Holzleim Papiereigenschaften geben kann – wirklich genial! Da ich einige Stoffreste habe und auch sehr origamifreudig bin, tun sich da gleich ganz neue Möglichkeiten für mich auf 😉

    Und mit dem Stoff geht es mir genauso – ich liebe ihn, habe auch eine Tür damit verkleidet und es gibt ihn leider leider nicht mehr zu kaufen… vllt. sollten wir eine Petition starten 😉

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    • Antworten
      Rebecca
      26. Januar 2019 at 12:42

      Danke, liebe Julia. Freut mich, dass dir die Idee auch so gut gefällt. Ich bin schon gespannt auf deine Origami-Kreationen. 🙂

      Und ja, bei der Petition wär ich auf jeden Fall dabei! 😉

      Lieben Gruß,
      Rebecca

  • Antworten
    Petra
    25. Januar 2019 at 13:24

    Das ist ja sowas von genial, das probiere ich unbedingt aus. Vielen Dank für diese tolle Idee.
    LG Petra

    • Antworten
      Rebecca
      26. Januar 2019 at 12:43

      Gerne, liebe Petra.
      Gutes Gelingen!

      Lieben Gruß,
      Rebecca

  • Antworten
    Yna
    25. Januar 2019 at 14:39

    Jetzt weiß ich doch endlich, was ich mit meinen ganzen Stoffresten mache 😉
    Die Schalen sehen super schön aus ♥️
    Liebe Grüße, Yna

    • Antworten
      Rebecca
      26. Januar 2019 at 12:44

      Ich hab die ganzen Reste ja auch schon ewig herumliegen und bin ganz happy mit der „Verwertung“. 😉

      Lieben Gruß,
      Rebecca

  • Antworten
    DIY | Bienenwachstücher ganz einfach selber machen
    10. Februar 2019 at 15:20

    […] dieser Anleitung habe ich mir zusätzlich verschieden große Aufbewahrungsboxen aus den Wachstüchern gefaltet. […]

  • Antworten
    DIY | Bienenwachstücher ganz einfach selber machen - kreativ-welt.de
    18. März 2019 at 13:12

    […] dieser Anleitung habe ich mir zusätzlich verschieden große Aufbewahrungsboxen aus den Wachstüchern gefaltet. […]

  • Antworten
    Paperilaatikko – Puuhakerho
    25. Juni 2019 at 12:33

    […] pyssel, pappersaskar – Craft of the Day, paper boxes Origami aus Stoffresten + Anleitung für einfache Schachteln […]

  • Hinterlasse einen Kommentar