Rezepte süß/ Schmecken

Innen saftig, außen knusprig: Rezept für einfache Schoko-Walnuss-Brownies

Heute habe ich wieder ein tolles Rezept, das ich gerne mit dir teilen möchte. Und zwar aus der Kategorie Soulfood. Gut, für die einen mag das Pasta, für die anderen ein vitamingeladener Salat sein. Aber bei ziemlich vielen steht doch auch Schokolade auf der Liste der sogenannten Soulfoods, oder?

Diese köstlichen Schoko Walnuss Brownies sind auf jeden Fall denkbar einfach herzustellen und brauchen im Backofen nur etwa 25 Minuten. In den Teig wandert neben ganz viel geschmolzener Schokolade auch eine handvoll karamelisierte Walnüsse, die zum Schluss auch noch mal als Topping oder besser gesagt als Walnusskrönchen auf die Brownies gesetzt werden.

Knackige Kruste, saftiger Kern

Gleich vorab: Für die perfekte Konsistenz ist vor allem die Backzeit ein wichtiger Faktor. Doch diese hängt stark vom Ofen ab. Daher lieber einmal zu oft die Stäbchen-Probe machen, als dann zu trockene Brownies aus dem Ofen zu holen. Achte auch darauf, den Teig mindestens 3cm hoch in die Form zu füllen. Ist er flacher, wird er nämlich auch zu trocken.

Für die Brownies brauchst du auch kein extra Blech oder Rahmen besorgen. Nach der Anleitung von Cake Invasion habe ich mithife von einem Stück Alufolie und Backpapier ganz einfach mein tiefes Backblech „verkleinert“.

Das richtige Aufbewahren

Sollte doch mal ein Stück Brownie übrig bleiben, kannst du es mit einem Apfelschnitz luftdicht in einer Blechdose aufbewahren. Dort sollte es sich dann gut drei bis vier Tage frisch halten. Leider habe ich dazu aber keine Erfahrungswerte. 😉

Innen saftig, außen knusprig: Rezept für einfache Schoko-Walnuss-Brownies
Innen saftig, außen knusprig: Rezept für einfache Schoko-Walnuss-Brownies
Innen saftig, außen knusprig: Rezept für einfache Schoko-Walnuss-Brownies
Innen saftig, außen knusprig: Rezept für einfache Schoko-Walnuss-Brownies

Saftiger Schoko-Walnuss-Brownie

Rezept drucken

Zutaten

  • 100g Agavendicksaft
  • 100g Walnüsse
  • 200g Schokolade
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 200g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 4 Eier
  • 200g Nougat-Schokolade
  • Öl fürs Blech

So wird´s gemacht

1

Den Agavendicksaft in einer Pfanne erwärmen und die Walnüsse hinzufügen. Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren die Walnüsse goldbraun karamellisieren lassen.

2

Anschließend die Nüsse auf ein Stück Backpapier geben, gut verteilen und abkühlen lassen.

3

Im nächsten Schritt die Schokolade zusammen mit der Butter in einer Metallschüssel über heißem Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Die Masse in eine Rührschüssel geben.

4

Anschließend den Zucker und dann die Eier einzeln unter die Schokoladenbutter rühren.

5

Backofen auf 180Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Nougat Schokolade in kleine Würfel schneiden und 2/3 der abgekühlten Walnüsse grob hacken. Das Mehl mit dem Kakaopulver vermengen und zusammen mit den Nougat Würfeln und den gehackten Nüssen zur Schokoladenmasse geben.

6

Ein tiefes Backbleck mit Backpapier auslegen und mithilfe von Alufolie stabile Streifen formen und die Hälfte des Blechs damit abtrennen.

7

Den Schokoladenteig nun auf die abgeteilte Fläche des Backblechs verteilen und glatt streichen.

8

Im vorgeheizten Backofen auf mittlere Schiene ca. 25 Minuten backen.

9

Die Brownies vollständig abkühlen lassen und erst dann in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Walnüssen verzieren.

Wie findest du es?

Hast Du das Rezept ausprobiert? Dann freu ich mich über dein Lob, Kritik, Erfahrungen oder Tipps! 🙂

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

2 Kommentare

  • Antworten
    Mia Coman
    15. April 2021 at 20:32

    Liebe Rebecca,
    Nu mai stau pe ganduri, la sfarsitul saptamanii va fi o prajitura la fel ca a ta! Ador ciocolata si nucile!
    Cele mai calde salutari,
    Mia

  • Antworten
    Julia
    6. Mai 2021 at 1:18

    Diese Brownies sind ein Traum! Da ich das schon erwartet habe, habe ich direkt die doppelte Menge gebacken – und ich bereue nichts! 😉

  • Hinterlasse einen Kommentar