Ostern/ Rezepte süß

Exotischer Eierlikör mit Mango und Maracuja

Ich geb´s zu: ein bisschen Retro ist Eierlikör ja schon. Aus diesem Grund habe ich dieses Jahr eine etwas exotischere Variante gewählt, die ebenfalls aus Eiern, Milch und Alkohol besteht, aber mit frischer Mango und Maracujasaft ergänzt wird.

Eine tolle Kombination, die fruchtig und süß schmeckt und gerne als Alternative zum Dessert getrunken wird. Ich persönlich mag ihn aber auch gerne pur und das nicht nur zu Ostern, sondern auch gerne mal zwischendurch.

Das Beste daran: Den Likör kann man ganz einfach zu Hause selbst zubereiten und er ist die Basis für zahlreiche Oster-Leckereien, etwa als Pralinenfüllung, als Zugabe für besonders saftige Kuchen, als Mixgetränk oder in einer hübschen Flasche als süßes Mitbringsel für den nächsten Osterbrunch.

Exotischer Eierlikör mit Mango & Maracuja

Das ist drin:

  • 5 frische Eigelb
  • 100ml Sahne
  • 100ml Milch
  • 100g Puderzucker
  • 170ml weißer Rum
  • 1 reife Mango
  • 400ml Maracujasaft
  • Zitronensaft

So wird´s gemacht:

Sahne, Milch und die Hälfte des Puderzuckers kurz in einem Topf aufkochen und wieder abkühlen lassen.

Das Eigelb mit dem restlichen Puderzucker in einer Schüssel über einem Wasserbad mit einem Schneebesen schaumig schlagen und die Milch-Sahne Mischung langsam einrühren. So lange weiter rühren, bis die Masse fester wird. Wieder abkühlen lassen und den Rum unterrühren.

Eine reife Mango waschen, schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Diese zusammen mit dem Maracujasaft und etwas Zitronensaft in einem kleinen Topf erhitzen und langsam weichkochen. Anschließend pürieren und nach dem Abkühlen unter den Eierlikör mischen.

Alles in zuvor ausgekochte saubere Flaschen füllen und bis zum Genießen kalt stellen.

Tipp zur Lagerung:
Hast du den Likör mit der Wasserdampf – Methode zubereitet, hält er sich gut 4 Wochen im Kühlschrank. Bei kalt gemixtem Likör solltest du ihn innerhalb einer Woche aufbrauchen.

Ich wünsch dir gutes Gelingen und noch eine schöne Woche – ohne Schnee!
♥ Rebecca

Das könnte dir auch gefallen!

3 Kommentare

  • Antworten
    Herbst Liebe
    13. März 2018 at 13:43

    Och ja, so ein Gläschen…
    Dein Rezept hört sich gut an, dass muss ich dann wohl mal testen.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Dörte Alberts
    13. März 2018 at 20:59

    Das sieh ja ganz veführerisch aus. Werde ich ganz bestimmt ausprobieren. Hast du die wunderbaren Etiketen selbst gemacht und würdest sie zum Ausdrucken zur Verfügung stellen. Ich würde mich total freuen. LG,Dörte

  • Antworten
    Tanja von mx | living
    16. März 2018 at 6:04

    Hallo liebe Rebecca,
    die Kombination hört sich unglaublich lecker an! Das wird auf jeden Fall ausprobiert!
    Vielen lieben Dank für die Inspiration und einen guten Start ins Wochenende
    Tanja

  • Hinterlasse einen Kommentar