Rezepte süß

Trauben-Ricotta-Pizza mit Thymian & Honig

Liebe Backfeen und Naschkatzen!

Langsam wird´s herbstlich und süß. Und neben prallen Birnen, knackigen Äpfeln und saftigen Pflaumen haben auch Weintrauben jetzt Saison. Höchste Zeit also sie in leckeren Kuchen, verführerischen Torten, himmlischen Desserts UND in Pizza zu verarbeiten.
Richtig gelesen – und zwar kombiniert mit Ricotta, Thymian und Honig ein himmlisch feiner Herbstgenuss. Echt! 🙂

Das ist drin:

○ 280g Mehl, universal
○ Prise Salz
○ 175g Butter, gefroren
○ 1 Biozitrone
○ 350g Trauben
○ 30g Feinkristallzucker
○ 4 TL Thymianblätter
○ 1 Ei
○ 200g Ricotta
○ 100ml Honig
○ Staubzucker zum Bestäuben

So wird´s gemacht:

Das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermengen, die Butter grob in das Mehl reiben und verrühren, bis die Butter mit dem Mehl bedeckt ist. Etwas Eiswasser hinzufügen und rasch zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 40 Min. kalt stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3mm dick ausrollen. Zu einem (Backblech) großen Rechteck schneiden und gleichmäßig mit einer Gabel anstechen, dabei 2cm Abstand vom Rand lassen. Wieder für ca. 30 Min. kalt stellen.

Das Backrohr auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Trauben waschen, trocknen und halbieren. Zitrone heiß waschen,die Schale fein abreiben und mit dem Zucker und dem Thymian in einer kleinen Schale vermischen.

Den Teig nun mit einem verquirlten Ei bestreichen und die Hälfte der Zuckermischung gleichmäßig auf dem Teig geben (wieder einen Abstand zum Rand halten). Den Ricotta darüberbröseln und ca. 2/3 der Trauben darauf verteilen. Den Rand umschlagen und mit dem restlichen Ei einpinseln.

Die andere Hälfte Zuckermischung nun auf die Trauben streuen und auf mittlerer Schiene 40 bis 45 Min. backen, bis der Teig golden und knusprig ist.
Nach dem Herausnehmen 20 Min. abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Honig beträufeln, mit Staubzucker bestäuben und mit den restlichen Trauben und Thymianblättern dekorieren.

Gefunden habe ich das tolle Rezept übrigens im Frisch Gekocht-Magazin.

Ein sonniges (und süßes) Wochenende für euch!
Liebe Grüße,
Rebecca
Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

13 Kommentare

  • Antworten
    Astrid Ka
    20. September 2014 at 22:16

    Klingt toll…Muss ich meinem ***Koch morgen zeigen, der schon neben mir eingeschlafen ist 😉
    Gute Nacht!
    Astrid

  • Antworten
    Tinka B.
    21. September 2014 at 6:34

    Das stelle ich mir auch absolut köstlich vor, muss ich ausprobieren!! Trauben haben wir hier in der Gegend ja genug 🙂
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Mit Liebe zum Detail
    21. September 2014 at 8:01

    Hallo Rebecca,bah was für tolle Bilder,und das Rezept hört sich richtig gut an.
    Ich werde das garantiert ausprobieren,den von den Zutaten her lohnt es sich sicher.
    Frisch gekocht hat tolle Rezepte,mir ist das Magazin wohl bekannt.
    Lg.Edith.

    • Antworten
      Rebecca_W
      21. September 2014 at 11:37

      danke liebe edith, übrigens hab ich kürzlich deinen apfelkuchen nachgebacken. ein traum! 🙂 wird es bestimmt öfter geben…

      hab noch einen schönen sonntag!

  • Antworten
    Birgit/Tischleindeckdich
    21. September 2014 at 8:39

    MMMHH! Sieht total lecker aus. Zeit hätte ich gerade wohl zum Backen, leider aber keine Trauben, kein Ricotta und keine Biozitrone…. Schönen Sonntag wünscht Dir Birgit

  • Antworten
    By Meisje
    21. September 2014 at 13:24

    Hmmm, das hört sich einfach nur köstlich an! Ich bin ein Fan von raffinierten Rezepten … danke für dieses herbstlich Rezept! Alles Liebe und eine gute Zeit, Elke

  • Antworten
    Lady Stil
    21. September 2014 at 16:44

    Hallo Rebecca,
    das ist ein ungewöhnliches Rezept, aber es hört sich Lecker-Schmecker an!

    Schönen Wochenstart,
    Moni

  • Antworten
    Mit Liebe zum Detail
    21. September 2014 at 17:00

    Hallo Rebecca,ich muß dir nochmals schreiben.
    Ja ich konnte es nicht lassen,und habe deine Trauben-Ricotta-Pizza gemacht.
    Ein Traum,unwahrscheinlich gut,der Thymian und Honig…ein Gedicht.
    Leider habe ich den Rand nicht so schön hin bekommen wie du,beim nächsten mal werde ich mir mehr Mühe geben,aber der Geschmack…absolut genial.
    Ich habe ja im Oktober ein Herbstfest bei mir im Garten,da muß ich diese Pizza machen.
    Danke dir für das tolle Rezept,ich habe es im Heft gesehen aber nicht beachtet.
    Lg.Edith.

    • Antworten
      Rebecca_W
      24. September 2014 at 16:33

      super! wie mich das freut!! 🙂 und vor allem kannst du ja für dein herbstfest den teig schön vorbereiten, denn die füllung ist ja ruck zuck erledigt.

      bis bald, liebe edith!

  • Antworten
    _rheingruen
    21. September 2014 at 18:16

    Mmhhh, Thymianaromen mit Honig perfekter Herbstgenuss und Augenkitzler. Lieben Gruß zu dir Iris

  • Antworten
    Sunday Roses
    21. September 2014 at 19:58

    ….leeeeeeeeecker sieht das aus. Ich mag total solche eher "ungewöhnlichen" Zusammenstellungen und kann mir den Geschmack gut vorstellen!
    Dein Header sieht wunderhübsch aus – genau wie du auch. Endlich hab ich mal ein richtiges Foto von dir gesehen ;,)).
    Liebe Grüße
    Beate

  • Antworten
    mme ulma
    22. September 2014 at 19:56

    sieht DAS famos aus!

  • Antworten
    themilaproject
    26. September 2014 at 22:00

    Super schöner Block, du gibst dir echt Mühe! 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar