Do It Yourself/ Maritim

Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln

Was macht den Sommer eigentlich so besonders?


„Eindeutig die Ferien!“ würde meine Tochter mir prompt entgegnen. Aber wenn du mich fragst, dann ist es auch der blaue Himmel, das Baden im kühlen See, die Eiswürfel im Glas, das Grillenzirpen, das Barfuß laufen, die Sonne auf der Haut… Und vielleicht die Erinnerungen aus dem letzten Urlaub? Wenn ich die Augen schließe, höre ich das Meer von Viareggio im Hintergrund rauschen, ich rieche die Salzluft und spüre den heißen Sand unter den Füßen.

Gerade im Alltag versuche ich mir diese Bilder immer wieder aufzurufen und um mir die Vorfreude auf den langersehnten Urlaub ein bisschen nach Hause zu holen, habe ich mir eine Reihe an maritimen Deko-Ideen einfallen lassen – für den Tisch, den Balkon oder als Geschenk.

Ich starte heute mit diesen bepflanzten Sukkulenten-Muscheln. Vielleicht hast du ja besonders schöne Muscheln beim letzten Strandspaziergang gefunden? Oder du hast als Andenken Sand in Flaschen gefüllt? Dann hast du nahezu alles, was du für diese simple Deko-Idee benötigst.

Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln #sinnenrauschDIY #maritim
Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln #sinnenrauschDIY #maritim

MARITIME DEKOIDEE

Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln

Du brauchst dafür:

  • große Dekomuscheln
  • kleine Sukkulenten
  • etwas Erde
  • Sprühflasche
Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln #sinnenrauschDIY #maritim

So einfach geht’s – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Die Muscheln zunächst reinigen und trocknen lassen.

Etwas Erde in die Muscheln füllen und diese mit Wasser leicht anfeuchten. Die Sukkulenten aus den Töpfchen nehmen, überschüssige Erde abklopfen und in die Muscheln umtopfen.

Für einen sicheren Stand habe ich die bepflanzten Muscheln in ein mit Sand befülltes Glas gesetzt.

Auch der Pflegeaufwand fällt minimalistisch aus: 1-2 x im Monat tauche ich die Muscheln samt Sukkulenten kurz in kaltes Wasser.

Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln #sinnenrauschDIY #maritim

Wie gefällt dir die Idee? Und was macht den Sommer für dich so besonders? Ich bin neugierig. 🙂

Übrigens: Noch mehr Sonne, Sand und Meer-Ideen gibt es in den nächsten Wochen hier auf dem Blog zu entdecken. Schau also bald wieder vorbei.

Bis dahin – sonnige Grüße!

PS: Viele weitere tolle DIY Dekoideen zum Nachmachen findest du auch auf unserem kreativen Pinterest Gruppenboard ✂ Get Crafty. Falls du gerne mitpinnen möchtest, schreib mir eine kurze Mail. Darüber hinaus freue ich mich immer sehr, wenn du dein DIY mit #sinnenrauschDIY auf Instagram oder Facebook mit mir teilst.

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

7 Kommentare

  • Antworten
    Nana
    23. Juni 2019 at 18:15

    Das sieht ja wirklich wunderschön aus!

  • Antworten
    Silvia
    25. Juni 2019 at 11:58

    Wow, was für eine wunderschöne Idee.
    Wo ich von meinen Reisen immer so viele Muscheln mitbringe und mich immer nicht entscheiden kann. Die meisten sind im Glas oder stehen zur Deko im Schrank.

    Aber das ist eine ganz zauberhafte Idee und wird jetzt auch gleich umgesetzt, denn am Sonntag hat mein Papa Geburtstag!
    Vielen Dank!

    • Antworten
      Rebecca
      7. August 2019 at 18:51

      Das freut mich sehr, vielen Dank. Ich hoffe, die Idee ist auch bei deinem Papa gut angekommen?

      Liebe Grüße,
      Rebecca

  • Antworten
    Rosi
    1. Juli 2019 at 20:15

    das ist ja niedlich 😉
    so kleine Pflanzen habe ich nur leider nicht 😉

    liebe Grüße
    Rosi

    • Antworten
      Rebecca
      7. August 2019 at 18:53

      Stimmt, so klein bekommt man sie selten. Vielleicht hast du ja mal Gelegenheit auf einem Blumenmarkt zu schauen, dort kaufe ich immer meine Mini-Sukkulenten. Oder du setzt kleine Ableger ein. 😉

      Liebe Grüße,
      Rebecca

  • Antworten
    Schnelle Sommerdeko: Bepflanzte Sukkulenten-Muscheln - kreativ-welt.de
    2. August 2019 at 9:11

    […] on 26. Juli 2019 Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf dieser Seite […]

  • Hinterlasse einen Kommentar