Dekoration

Sukkulenten – Kranz

Das mit dem grünen Daumen ist ja so eine Sache, aber zumindest keine hoffnungslose – Sukkulenten sei Dank. Die meisten Sorten kommen mit sehr wenig Wasser aus und da sie auch an extremes Klima gewohnt sind, überleben sie selbst meine „Pflege“.

Meine Liebe zu den sukkulenten Schönheiten habe ich schon vor einer Weile entdeckt und seitdem wächst meine kleine Sammlung kontinuierlich.

Einige der Pflanzen vermehre ich mit ihren Ablegern selbst, das klappt super und ist relativ unkompliziert.
Ein großer Teil meiner grünen Sammlung stammt jedoch aus Italien, wo ich jedes Jahr im Urlaub auf den verschiedenen Märkten zuschlage und mich mit kleinen Sukkulenten und Kakteen für zuhause eindecke. Als kleine Urlaubserinnerung! ☼

Green is the new black

Sukkulenten im Adventskranz

Advent im August? 

Auf der Suche nach geeigneten Pflanzgefäßen mögen es die Sukkulenten auch gerne speziell. 
Es muss ja nicht immer das Terrarium oder der übliche Pflanztopf sein.
Ich habe schon einige witzige Ideen gesehen, wie etwa welche die in ausgebeulten Schuhen, in alten Suppenkellen, ganz modern in leeren Glühbirnen und rustikal in Fensterläden aus verwitterten Holz eingepflanzt wurden. 

Für meine Urlaubsmitbringsel bin ich schließlich auf dem Flohmarkt fündig geworden: ein kleiner Adventkranz aus Keramik, den ich kurzerhand umfunktioniert wurde.
Und ich finde, seine ursprüngliche Verwendung sieht man ihm gar nicht mehr an. Oder was denkt ihr?

Sukkulenten Liebe

Sukkulenten im Kranz

Dekotrend Sukkulenten
Und wie dekoriert ihr am liebsten eure Sukkulenten?
Sonnige Mittwochsgrüße,
Rebecca

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    Schwarzwaldmaidli
    24. August 2016 at 19:15

    Dass es ein Adventskranz ist, sieht man ihm nicht mehr an.
    Tolle Idee, die Sukkulenten so in Szene zu setzen. Gefällt mir gut. 🙂
    Liebe Grüße
    Anette

  • Antworten
    Tinka von Tinkas Welt
    24. August 2016 at 19:29

    Was ein Flohmarktfund! Der Keramikkranz gefällt mit ja schon für seine eigentliche Bestimmung sehr, aber als Pflanzgefäß macht er sich auch ausgesprochen gut!
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Tanja
    24. August 2016 at 19:46

    Oh, wunderschön. Ich bin ein großer Sukkulentenfan und in diesem Kranz kommen sie toll zur Geltung.

    Lg Tanja

  • Antworten
    Kali
    25. August 2016 at 5:55

    Klasse Idee, sieht sehr schön aus. Ich habe auch die Wohnung voll mit Sukkulenten und Kakteen, also wenn du noch mehr Ableger brauchst, meld dich:-)
    LG, Kali

    http://www.idimin.berlin/

  • Antworten
    Kathrin
    25. August 2016 at 8:37

    Richtig schön, eine tolle Idee und man erkennt den Kerzenleuchter überhaupt nicht mehr. Ich habe in letzter Zeit auch meine Vorliebe für Sukkulenten entdeckt (das enzige was hier überlebt) und suche gerade nach einem Korallenkaktus. In Pflanzenläden gibt es leider keine große Auswahl oder ich habe einfach noch nicht den richtigen Laden gefunden.
    Viele Grüße Kathrin

  • Antworten
    Maggy
    25. August 2016 at 9:06

    Sieht sehr hübsch aus! Da kommt man beim ersten Anblick definitiv nicht auf die Idee, dass es mal ein Adventskranz war. Meine Sukkulenten wachsen bis jetzt nur ganz "langweilig" in Töpfen 😉
    Liebe Grüße, Maggy

  • Antworten
    Herbst Liebe
    25. August 2016 at 13:54

    Das perfekte Upcycling für den Kranz. Gefällt mir richtig gut.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    saras dekolust
    25. August 2016 at 17:23

    Liebe Rebecca, dein bepflanzter "Adventkranz" gefällt mir sehr, obwohl ich ihn wirklich nicht als solchen erkannt hätte. Es gibt ja heutzutage ja schon so viele kreative Pflanzgefäße. Deines ist ein toller Blickfang!
    Dir alles Liebe, Sandra

  • Antworten
    Sunday Roses
    25. August 2016 at 18:10

    …ich finde ihn so genial, am liebsten würde ich ihn dir sofort wegschnappen…lach…sieht einfach hinreisend aus!
    Liebe Grüße
    Beate

  • Hinterlasse einen Kommentar