Muttertag/ Rezepte süß

Süßes für den Muttertag: Schokopralinen im Kürbiskernmantel

Orientiert bei diesem unglaublich leckeren Konfekt habe ich mich bei den brasilianischen Brigadeiros. Vollmundig und nicht zu süß, außerdem kinderleicht herzustellen sind diese schokoladigen Gaumenschmeichler.

Lediglich die Schokostreusel bzw das Kakaopulver welches im Original zum Wälzen verwendet wird, habe ich gegen ein Mäntelchen aus gehackten Kürbiskernen getauscht. Das gibt noch den finalen Crunchy Effekt, den ich bei Süßigkeiten so gerne mag.
Bestimmt eine schöne Geschenksidee für große und kleine Naschkatzen. 😉

Schokopralinen im Kürbiskernmantel zum Muttertag

Das ist drin:

○ 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (zB von Milchmädchen)
○ 30g Butter
○ 20g entölter Kakao
○ gehackte Kürkiskerne

So wird´s gemacht:

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Kondensmilch sowie den Kakao einrühren.
Auf mittlerer Temperatur unter ständigem (!) Rühren erwärmen bis die Creme eindickt. Das kann je nach Kondensmilch bis zu 15 Minuten dauern. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn die Masse nicht mehr am Boden haften bleibt.

Beim vollständigen Auskühlen wird die Creme dann sehr fest und man kann mit leicht eingefetteten Händen kleine Kugeln daraus formen. In den gehackten Kürbiskernen wäzen und schichtweise mit Butterbrotpapier tetrennt in einer Dose schichten. Klebt die Masse noch zu stark, dann einfach noch etwas länger kühlen.Natürlich kann man anstatt der Kürbiskerne auch Kokosstreusel oder wie im Originalrezept Schokostreusel verwenden.

Die Pralinen im Kühlschrank aufbewahren und kühl genießen. Sie halten sich gut 7-10 Tage. Theoretisch. 😉

Schokopralinen

Liebe Mittwochsgrüße!
♥ Rebecca

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

6 Kommentare

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    4. Mai 2016 at 6:40

    Das klingt nach einer tollen Geschenkidee!
    Sonnige Grüße und eine wunderbare Wochenmitte,
    Sabine

  • Antworten
    My life in pictures and recipes
    4. Mai 2016 at 7:23

    Liebe Rebecca,
    Dein Rezept kommt wie gerufen, ich werde die Pralinen mal im Thermomix machen und berichten 🙂

    Ganz liebe Grüsse
    Natalie Barth

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK | Rahel
    4. Mai 2016 at 9:18

    Was für kleine Köstlichkeiten! Die verführen ja direkt! Liebste Grüße, Rahel

  • Antworten
    Tinka von Tinkas Welt
    4. Mai 2016 at 10:29

    Das klingt gut! Das ist auch was für mich, da ich keine Nüsse mag und in so Kugeln oft welche drin sind! Perfekt!
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Julia (mammilade-blog)
    4. Mai 2016 at 13:28

    Oh…Mmmhhh… Also: WOW!
    Rebecca!
    Ich bin eine absolute Milchmädchen-Freundin.
    Aber Pralinen? Die habe ich daraus noch nie entstehen lassen 🙂
    Gut, dass ich immer IMMER eine Dose im Schrank habe 😉

    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten
    Urban white
    5. Mai 2016 at 19:38

    MOAH! Lecker!! Die sehen sehr verführerisch aus! Ich hab noch Milchmädchen im Schrank…
    Liebe Grüße
    Kathrin

  • Hinterlasse einen Kommentar