Anzeige/ Do It Yourself

[Nachmachtipp] Übertopf aus alten Jeans

Letzte Woche, als ich in meiner Lieblingsgärtnerei auf der Suche nach blühender Weihnachtsdeko war, habe ich bereits neben dem klassischen Weihnachtsstern und den schneeweißen Christrosen, die ersten Zwiebelblüher im Topf, nämlich die Hyazinthen entdeckt. Der Winter ist ja eigentlich keine optimale Zeit für Blühendes und trotzdem gehören die farbenfrohen Zwiebelblüher für viele zur Weihnachtszeit einfach dazu. Ein schöner Brauch der aus Schweden kommt und der Glück und frühlingshaften Duft in die dunkle Zeit bringen soll.

Hübsch im Topf arrangiert, stilvoll als Solitärpflanze oder auch in Gruppen aufgestellt, kombiniert mit edlen silbernen Christbaumkugeln, wirken sie auch als wahre Stimmungsmacher an trüben Wintertagen und sind als kleines Zeichen der Freundschaft ein schönes Geschenk in der Adventszeit.

Von Pflanzenfreude.de* wurde die Hyazinthe daher zur Zimmerpflanze des Monats Dezember gekürt und von mir bekam sie einen passenden Übertopf verpasst, der ganz einfach aus alten, ausgemusterten Jeans mit etwas Farbe und Sprühlack, Nadel und Faden (JA, ich habe genäht, zwar nur mit der Hand, aber immerhin!) entstanden ist.

 Diese etwas ungewöhnlichen Übertöpfe bieten eine tolle Methode alte
Jeanshosen kreativ wiederzuverwerten und harmonieren, dank Metallic Lack,
perfekt mit dem Farbspektrum der beliebten Hyazinthen. Gleichzeitig sind
sie leicht herzustellen und die ausgemusterte Jeans aus dem Vorjahr
erfüllt einen neue stylische Aufgabe.

Upcycling Idee

Alte Jeans mit neuem Leben

Du brauchst:

○ alte Jeans
○ Schere
○ Nadel und Faden
○ weiße Grundierfarbe
○ evtl. wasserfester Steiffestiger
○ Pinsel
○ Metallic Sprühlack
○ Zwiebelblüher (besonders schön: weiße und blaue Hyazinthen)

So geht´s: 

  • Zunächst das Hosenbein einer alten Jeans passend zurecht
    schneiden. Ca. 24cm sind eine gute Länge, um den Stoffbeutel anschließend auch
    gut umkrempeln zu können. 
  • Das abgeschnittene Hosenbein auf links drehen, das untere Ende zusammen nähen,
    wieder auf rechts wenden und den Jeans-Stoff mit weißer Farbe
    grundieren. Grundiert man
    den Stoff nicht, so saugt er sich im Anschluß nur unregelmäig mit der Metallic Farbe voll und man bekommt kein schönes, kräftiges
    Ergebnis. Gut trocknen lassen und im Anschluß mit gewünschter Metallic
    Farbe
    sprühen. Das wiederholt ihr auch in der Innenseite und krempelt diese,
    wenn alles gut durch getrocknet ist, ein Stück weit um. Damit der
    Übertopf auch später wasserfest wird, könnt ihr entweder die Innenseite
    mit wasserfestem Steiffestiger auspinseln oder so wie ich, mit einer
    zusätzlichen Plastiktasche auskleiden, in die ihr dann die Blumen
    stellt.

  • Nun die Zwiebelpflanzen in verschieden große
    Blumenuntertöpfe pflanzen und hierbei darauf achten, dass die Zwiebel nicht
    vollständig von der Erde bedeckt ist, sondern etwa zwei Zentimeter
    heraussteht und in die neuen Übertöpfe aus Jeans stellen.

Hilfreiche Pflegetipps und worauf ihr besonders achten solltet, sowie weitere interessante Infos zur Zimmerpflanze des Monats findet ihr auch HIER.
Viel Spaß beim Nachmachen!
Rebecca

* Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Pflanzenfreude.de. Vielen Dank!

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

17 Kommentare

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    16. Dezember 2015 at 15:52

    Super Idee, dein Umtopf. Und gegen etwas Farbe ist in der Winterzeit auch nichts einzuwenden 🙂
    Liebe Grüße und eine schöne Wochenmitte, liebe Rebecca,
    Sabine

  • Antworten
    Fee
    16. Dezember 2015 at 16:49

    Was für eine coole Idee, ich wäre niemals darauf gekommen dass der Übertopf aus einer Jeans ist 🙂

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  • Antworten
    Werkstatt officina
    16. Dezember 2015 at 17:01

    Oh Man Rebecca, wie kommst du immer auf solche gute Ideen? Ganz toll, wie immer!
    Lieben Gruß aus Bolzano
    Helene und co

  • Antworten
    Anonym
    16. Dezember 2015 at 18:17

    Hallo Rebecca!
    Was für eine witzige Idee! Das werde ich bestimmt nachmachen, denn kaputte Jeans habe ich übers Jahr häufiger. Was wahrscheinlich alle Frauen kennen die etwas mehr auf den Hüften haben wie ich…die Jeans reiben sich am Schritt irgendwann durch. Und wenn noch Stretchanteil drin ist, ist mit reparieren eh nix mehr. Also Hose ab in die Tonne.

    Super Idee, hab nämlich ne kaputte graue Jeans noch im Schrank liegen, grins! Und ich liiieeebe Hyazinthen! Hab mir auch schon welche in weiß gekauft.

    Liebe Grüße von Daniela

  • Antworten
    Anonym
    16. Dezember 2015 at 19:20

    Super Idee… Sag mal, hast du den Falt-Stern selbst gemacht?

    • Antworten
      Rebecca_W
      17. Dezember 2015 at 7:25

      nein, den stern habe ich schon vor ein, zwei jahren gekauft. 🙂

  • Antworten
    Ihrtum
    16. Dezember 2015 at 20:32

    Hach, das sieht richtig schön aus. Nur leider habe ich tatsächlich keine einzige richtige Jeans im Schrank (bis auf eine Latzhose und die will ich behalten). Das hat man dann davon, wenn man lauter Röcke und Kleider trägt, aber nähen könnte ich es im Prinzip ja auch aus irgendeinem anderen Stoff.

    Liebe Grüße,
    Anne Kea

  • Antworten
    die kleine Plauderei
    16. Dezember 2015 at 20:33

    Mir gefällt die Idee und so gesprayt sieht es garnicht mehr nach Jeans aus. Eine kleine weisse Hyazinthe macht sich zwischen der Weihnachtsdeko ausgesprochen gut-zu Weihnachten hole ich mir auch welche ins Haus♥ hab ich grad entschieden!
    LG, Lilli

  • Antworten
    Doris Kern
    17. Dezember 2015 at 6:51

    Liebe Rebecca,
    das ist ja eine coole Idee! So findet eine alte Jeans auch noch eine stylische Aufgabe. Ich mag das total gerne, wenn man alten Sachen umfunktioniert und dein Blumenübertopf ist genial!
    Alles Liebe,
    Doris

  • Antworten
    Dunja von BAHRcode
    17. Dezember 2015 at 7:03

    Wow! Toll, liebe Rebecca!!!
    Die Übertöpfe finde ich klasse!!!
    WunderBAHRe Grüße!
    Dunja

  • Antworten
    Elsa Spirellis Allerlei
    17. Dezember 2015 at 10:44

    Super süße Idee mit dem Blumentopf – muss ich mir unbedingt merken.
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  • Antworten
    Lady Stil
    17. Dezember 2015 at 11:22

    Hi Rebecca,
    sieht toll aus! In Gold find ich die Jeans ja perfekt! Ich werd hier jetzt wohl auch ein bissi rumsprühen! 😉

    Liebe Grüße,
    Moni

  • Antworten
    Lina von Silbermandel´s Welt
    17. Dezember 2015 at 18:03

    Coole Idee.
    Das werd ich bestimmt
    mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Lina

  • Antworten
    POTTZBLITZ DIY
    18. Dezember 2015 at 7:33

    Eine großartige Idee. Ich habe gestern erst eine Jeans ausrangiert. Das muss ich auch machen. Vielen Dank für die tolle Inspiration.

    Lieben Gruß,
    Linda von POTTZBLITZ

  • Antworten
    Claire
    19. Dezember 2015 at 12:01

    I love this !! I love working with denim and I'm always looking for ideas for upcycling old jeans. Your blog is beautiful aswell and I love your photography you're very talented. Thanks

  • Antworten
    FOTO GRUESSE
    20. Dezember 2015 at 15:38

    diw idee ist ja wirklich witzig. der übertopf ist toll geworden.
    lg
    angela

  • Antworten
    Alexandra
    23. Dezember 2015 at 14:35

    Was für eine geniale Idee, ich bin begeistert! Mit dem Metallic-Sprühlack wirkt das auch sehr edel.
    Schöne Feiertage noch!

  • Hinterlasse einen Kommentar