Rezepte süß/ Weihnachten

Selbstgemachte Köstlichkeiten: Lebkuchen Sirup

DIY Lebkuchensirup

Heute möchte ich ein wunderbar schnelles und einfaches Rezept für Lebkuchensiurp mit euch teilen. Kennt ihr nicht? Dann müsst ihr das unbedingt nachholen, denn Lebkuchensirup verfeinert nicht nur im Handumdrehen jeden Milchkaffee oder Tee, sondern schmeckt auch genauso köstlich im Kakao. Außerdem hab ich mir sagen lassen, passt er wunderbar in weihnachtliche Desserts, Saucen und Kuchen und obendrauf ist es noch eine richtig süße Geschenkidee für alle, die noch nach einer Kleinigkeit suchen.

 Geschenk aus meiner Küche…

Geschenk aus meiner Küche

Das ist drin:
500ml Wasser
einige Spritzer Zitrone
300g Zucker
Vanille Extrakt
Nelken
6 Tl Lebkuchengewürz
Zimtstange
frischer Ingwer

So wird´s gemacht:
Die vorgesehenen Flaschen und den dazugehörigen Verschluß sprudelnd auskochen und auf einem sauberen Tuch trocknen lassen.

Anschließend den Zucker und die Zitrone mit dem Wasser verrühren und auf dem Herd unter Rühren zum Kochen bringen. Gut 5 Minuten weiterkochen lassen, bis das Zuckerwasser sirupartig eingekocht ist.

Nun vom Herd ziehen, die Gewürze einrühren und nochmal ein paar Minuten ziehen lassen und im Anschluß mit einem Mulltuch filtern und in die sauberen Flaschen füllen.
Das Filtern erübrigt sich, wenn man einen Teefilterbeutel zur Hand hat, worin man die Gewürze einwickelt, den Beutel verknotet und für mind. 15 Min. in das Zuckerwasser zum Ziehen legt.

Erkalten lassen und kühl lagern! Verschenken oder selbst genießen. 🙂

Lebkuchensirup
Marimekko Tasse

Viel Freude beim Verschenken,
Rebecca
Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

17 Kommentare

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    18. Dezember 2014 at 15:30

    Liebe Rebecca,

    mmh, Geschenke aus der Küche kommen doch immer gut an. Schöne Idee, diese Sirupvariante kannte ich bislang nicht.

    Liebe Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    sinnvoll
    18. Dezember 2014 at 15:35

    Diese Rezept werde ich bestimmt bald ausprobieren, das tönt sehr lecker.
    Wir haben vor ein paar Jahren auch so einen sirupartigen Weihnachtstrank gemixt und geköchelt; schmeckt ebenfalls superfein im Tee oder auch über das Eis geträufelt. Falls du diesen mal ausprobieren möchtest, findest du auf meinem Blog unter der Rubrik "Geschenkwerkstatt: Weihnachtslikör" vom 21. Dezember 2012 unser Rezept dazu.
    Liebe weihnachtliche Grüsse
    Sarah

  • Antworten
    Tonkabohne Sabine
    18. Dezember 2014 at 16:47

    Liebe Rebecca,
    Sehr lecker hört sich das an…
    Deine hübschen Bilder sind Verführung pur 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    puppenzimmer
    18. Dezember 2014 at 17:24

    Hmmm. Sieht superlecker aus und einfach!
    Hätte ich noch genügend Lebkuchengewürz, würde ich mich sofort an den Herd stellen!
    (v.a. da mein selbst angesetzter Vanille-Extrakt auch endlic fertig ist 🙂

  • Antworten
    charlotte
    18. Dezember 2014 at 18:44

    Das klingt nach einem super Geschenk, ich dachte immer Sirup zu machen wäre total kompliziert. Gut, dass ich eines besseren belehrt wurde 🙂
    GLG
    Charlotte
    http://charlottenmarotten.blogspot.co.at/

  • Antworten
    strickpraxis
    18. Dezember 2014 at 19:11

    Wow, tolle Idee! Wo gibts denn diese hübsche Flasche?
    LG
    Ingrid

    • Antworten
      Rebecca_W
      19. Dezember 2014 at 14:06

      hallo ingrid,

      die flasche hab ich einfach weiterverwertet. war mal eine essigflasche. 😉
      lieben gruß!

  • Antworten
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    18. Dezember 2014 at 19:12

    mei des is echt a liabs GSCHENKAL
    i wüst scho eban de des gern hätt::::
    i:::::gggggg
    BUSSALE hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

  • Antworten
    Kroetinchen
    18. Dezember 2014 at 22:41

    Liebe Rebecca,

    das hört sich aber yummie an … wenn ich Zeit habe probiere ich das noch schnell aus …

    Ganz liebe Grüße,
    kroetinchen

  • Antworten
    Sophie
    19. Dezember 2014 at 0:24

    Oh klingt lecker 🙂 Sieht auch toll aus 😛

  • Antworten
    Tinka B.
    19. Dezember 2014 at 7:27

    Habe ich auch mal gemacht, ist richtig lecker!! Sehr schöne Fotos!
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Mirai Suzuki
    19. Dezember 2014 at 10:57

    Echt toll ich werde es 100%ig morgen ausprobieren :33

    http://mywayuptobusiness.blogspot.de

  • Antworten
    madmoiselle bambini
    19. Dezember 2014 at 12:23

    Klingt köstlich! Da hätte ich jetzt wirklich Lust drauf, zusammen mit einer Tasse Tee! Mhmmm, lecker! 😉
    Liebe Grüße,Sarah

  • Antworten
    Janneke
    19. Dezember 2014 at 16:22

    Wow, Lebkuchengewürz ist eine tolle Idee! Perfekt für den Nachmittagskaffee 🙂

    Liebe Grüße,
    Janneke

  • Antworten
    Delis Fashionblog
    20. Dezember 2014 at 20:44

    Hört sich nach einer richtig tollen Idee an! Und du hast wirklich einen wunderschönen Blog!!
    Würde mich freuen, wenn du auf meinem mal vorbei schaust 🙂

    http://delisfashion.blogspot.de/

  • Antworten
    andy
    5. Dezember 2015 at 10:15

    Liebe Rebecca, das sieht so schön aus!!! Hab alles besorgt!!! Leider bin ich etwas dumm in der Küche. Könntest du mir sagen, wie viel man von den Gewürzen man verwendet? Lieben Dank!!!!

    • Antworten
      Anonym
      20. Dezember 2015 at 18:08

      Liebe Rebecca, hat sich erledigt. Habs nicht hingekriegt. Bin eben eine Küchenniete. Danke für deinen tollen blog und schöne Weihnachten!

    Hinterlasse einen Kommentar