Ostern

Ein Osterei im Hasendraht

Die längsten Wochen des Jahres, so kommt es mir zumindest immer vor, sind die zwischen Weihnachten und Ostern. Umso größer ist dann die Freude, wenn es endlich wieder an´s Dekorieren geht.
Heute vormittag habe ich daher schon mal ganz vorsichtig mit dezenter Osterdeko angefangen.
Dezent im wahrsten Sinne des Wortes. Meinen Farben bleibe ich nämlich wie jedes Jahr treu.
Ich mag diese schlichte und elegante Kombination aus Gold und Weiß und den zarten Federn einfach zu gern.

Für´s erste habe ich einfache, weiße Eier mit goldenem Hasendraht umwickelt und auf der Rückseite wieder verknotet. Den Draht habe ich vor ein paar Tagen, schon bereits sehr
schmal zugeschnitten, in einer Gärtnerei entdeckt. Besonders interessant finde ich, wie toll diese zwei Gegensätze, also das zarte und zerbrechliche Ei und der robuste und starke Draht, miteinander harmonieren. Ein paar (Wachtel) Federn sorgen zusätzlich für die nötige Leichtigkeit bei meiner Osterdeko.

Die hübschen Schälchen von House Doctor habe ich bei nice stuff entdeckt und die werden heuer definitiv als Osternester zweckentfremdet. Ich find die so schön und hätte gern noch die größeren Schalen aus dieser Serie für den Osterbrunch.

Osterdekoration zum Selbermachen

Eier mit Hasendraht umwickelt

Und wären die „Draht-Eier“ auch was für euch? 
Liebe Mittwochsgrüße
Rebecca

Das könnte dir auch gefallen!

28 Kommentare

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK
    2. März 2016 at 17:06

    Oh ja, die wären definitiv auch was für mich! Aber mir schwebt da so was mit Pastell und Sprenkeln in Metallic vor, mal sehen…
    Die Schälchen sind zauberhaft, jetzt schau ich mir die auch einmal genauer an.
    Liebe Grüße, Rahel

    • Antworten
      Rebecca_W
      2. März 2016 at 18:10

      danke rahel, dann freu ich mich schon auf deine osterdeko. 🙂

  • Antworten
    Gabi
    2. März 2016 at 17:21

    …oh, wie soll denn das das Küken schlüpfen ;O)
    Spaß beiseite, schaut total apart aus !!!!!
    LOVE
    Gabi

    • Antworten
      Rebecca_W
      2. März 2016 at 18:09

      oh! ich hoff, da schlüpft nix mehr! ist doch schon leer, das ei. ;-))

  • Antworten
    Blumenfrau
    2. März 2016 at 17:32

    Soll ich ehrlich sein? Da bekomme ich das Gefühl, schon das ungeborene Hühnchen ist gefangen genommen worden .. .Tut mir leid, ist halt ein Gefühl. Aber die anderen Sachen, die ich so gesehen habe gefallen mir sehr gut. Von daher, man kann ja auch nicht immer allen alles recht machen – und mir tuts ja nicht weh!
    Mach in jedem Fall weiter so – Dein Blog ist super. LG Marion

    • Antworten
      Rebecca_W
      2. März 2016 at 18:16

      hallo marion,

      ehrlich ist mir am liebsten. 🙂
      schade, dass es bei dir so ein gefühl auslöst. da wär ich nun gar nicht draufgekommen, aber wahrscheinlich auch deshalb, weil mir der gedanke ein tier gefangen zu nehmen, selbst fremd ist und ich für meine deko auch leere eier verwendet habe.
      aber dennoch vielen dank für dein feedback!

    • Antworten
      Blumenfrau
      3. März 2016 at 9:10

      Hallo Rebecca, es freut mich, dass Du es sportlich nimmst. Wir hatten früher solchen Draht am Hasenstall – da kommt sofort die Assoziation – Gefangennahme auf. Ist so ein Gedanken-Reflex. Allerdings hatten wir ihn nicht aus Golddraht – das muss ich gestehen – grins. Liebe Grüße Marion

  • Antworten
    Schlafzimmer Designerin Karin
    2. März 2016 at 17:56

    Das Schälchen und das Golddrahtei sind wirklich bezaubernd, fein daß man diese Entwürfe vielleicht selber auch nachbasteln kann. Viele Grüße, Karin

  • Antworten
    Astrid CreativLIVE
    2. März 2016 at 18:01

    Liebe Rebecca,
    gleich beim ersten Foto habe ich mich gefragt, wie du den Draht um die Eier bekommen hast! So einen Draht auf der kleinen Rolle habe ich noch nie gesehen! Die Kombi mit Gold und weiß ist sehr schick und edel! Ich finde es super schön!
    LG Astrid

    • Antworten
      Rebecca_W
      2. März 2016 at 18:20

      danke dir, liebe astrid. ja normalerweise bekommt man diesen draht ja nur auf diesen riesigen rollen. so in diesem format find ich ihn auch super praktisch.

      lieben gruß!

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    2. März 2016 at 18:26

    Ganz toll, deine Osterdeko, liebe Rebecca! Die Idee mit dem Draht ist klasse und mal ganz etwas anderes. Aber auch die Federn gefallen mir sehr.
    Hier ist der Frühling offenbar noch weit entfernt. Es ist eisig kalt…
    Herzliche Grüße und einen entspannten Abend,
    Sabine

    • Antworten
      Rebecca_W
      3. März 2016 at 8:13

      danke, liebe sabine.

      ja, hier liegt für meinen geschmack auch noch ziemlich viel schnee, hätten wir den mal lieber zu weihnachten gehabt! aber ich ignorier den jetzt gekonnt. 😉

      liebe grüße!

  • Antworten
    Herbst Liebe
    2. März 2016 at 19:14

    Draht-Eier sind definitiv etwas für mich. Der Look gefällt mir richtig gut.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Renate aus Kaisheim
    2. März 2016 at 21:06

    Hallo Rebecca,
    die Eier mit dem Draht sieht ja sehr schön aus und in Messing kann ich mir das noch für anderes vorstellen und da er einen Rand hat ist er auch nicht so "schmerzhaft". Eier und Federn sehen immer zart aus.
    Schöne Zeit wünscht
    Renate

  • Antworten
    Holunderbluetchen®
    2. März 2016 at 21:11

    Ich wusste ja gar nicht, dass es Hasendraht aus Messing gibt…sehr hübsch, liebe Rebecca !!! Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Abend, helga

  • Antworten
    Franzy vom Schlüssel zum Glück
    2. März 2016 at 21:35

    Oh der Draht ist ja wirklich der Knaller!
    Den brauch ich auch.. echt schön!

    Viele liebe Grüße

    Fraqnzy

  • Antworten
    Tulla and Catie
    2. März 2016 at 21:46

    Das Ei im Hasendraht gefällt mir auch sehr gut, das ist mal was ganz anderes und sieht echt toll aus. Wo bekommt man denn diesen kleinen Draht her? Sowas habe ich noch nirgendwo gesehen.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir,
    Barbara

    • Antworten
      Rebecca_W
      3. März 2016 at 8:16

      wie gesagt, den habe ich in einer gärtnerei gefunden. aber ich schau bei gelegenheit nochmal, von welchem hersteller der draht ist. 😉

  • Antworten
    Fröken Su
    3. März 2016 at 6:48

    Liebe Rebecca,

    Die Kombi, weiß und Gold finde ich sehr schön, ob es jetzt Draht sein müsste, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber bei dir sieht alles ganz fein aus!!
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Antworten
    Tinka von Tinkas Welt
    3. März 2016 at 7:18

    Gold und weiß ist auch dieses Jahr meine Lieblingskombination! Super Idee, mit dem Hasendraht, es gibt doch immer noch Neues, toll!
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Dunja von BAHRcode
    3. März 2016 at 7:49

    Liebe Rebecca,
    wie immer sehen deine Ideen toll aus und es passt prima zu deinem Stil!
    Da ich nach wie vor keine goldene Deko habe, würden die zauBAHRhaften Eier bei mir leider nicht aussehen – in meinem Kopf sind aber schon andere Ideen, die ich hoffentlich bald auch "zu Blog" bringe 😉 Ich hätte nur gerade gerne mehr Zeit ….
    Allerliebste Grüße an dich! Ich freue mich über deine Posts immer sehr!
    Dunja

  • Antworten
    Dandelion Dream
    3. März 2016 at 8:03

    Das ist eine sehr dekorative Idee, die ich so auch noch nirgends gesehen habe. Das wäre auf jeden Fall auch was für mich 🙂
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

  • Antworten
    Birgit von Tischlein deck dich
    3. März 2016 at 9:30

    Der Draht ist toll liebe Rebecca. Da muss ich gleich mal nach Ausschau halten. Er eignet sich bestimmt auch prima für Serviettenringe. Liebe Grüße Birgit

  • Antworten
    Katharina Pasternak
    3. März 2016 at 9:36

    Liebe Rebecca,

    das ist ja mal eine ganz tolle Idee und mal wieder so wundervoll fotografiert!!!

    Liebe Grüße

    Katharina

  • Antworten
    Karin Lechner
    3. März 2016 at 14:11

    Hallo Rebecca,
    und mit dem Hasendraht schaffst du auch gleich noch die gedankliche Verbindung von "Hase" zu "Osterei". Das nenn ich mal gekonnt. Und es sieht auch noch super gut aus. Naja, für mich bist du ja schon immer die DekoQueen. 🙂
    LG vonKarin

  • Antworten
    Maggy
    3. März 2016 at 15:18

    Hallo Rebecca,
    ich kann Hasendraht eigentlich nicht so viel abgewinnen, aber als Hülle für das Ei sieht es echt toll aus! Eine ausgefallene & edle Osterdeko =)
    Grüße, Maggy

  • Antworten
    Andrea Pircher
    3. März 2016 at 23:22

    liebe rebecca,
    ich finde die idee so mega genial schön! großes kompliment.
    liebst andrea

  • Hinterlasse einen Kommentar