Do It Yourself

Wohntrend: Naturmaterial Kork

Kork? Kork! 

Ich bin verliebt. Ja, schon wieder. Aber habt ihr die wunderschöne SINNERLIG Kollektion von Ikea, die im August erscheinen soll, schon entdeckt? Meine Güte, am liebsten würde ich alles davon haben wollen. Das langweilige und angestaubte Image, was Kork die letzten Jahre begleitete, dürfte somit nun endgültig passé sein!

Schon ein bisschen überraschend, diese großflächige Verwendung von Kork als Oberfläche und bei den Möbeln, aber ich finde das Revival einfach gelungen und mag, dass es nun so modern und vielgestaltig daherkommt. Auf jeden Fall lohnt es sich, bei diesem Trend einmal genauer hinzusehen, denn Kork zeigt eindrucksvoll wie vielfältig seine Eigenschaften sind, nämlich schön leicht, nachhaltig, warm und sinnlich und bekommt deshalb lauter neue Aufgaben verpasst. Zum Beispiel eine meiner weißen Etageren aufzuhübschen. Eine Arbeit von wenigen Minuten und geringem Aufwand. Wollt ihr auch?

Du brauchst:

○ Etagere (z.B.HIER*
)
Korkplatte, 5mm*

○ Teppichmesser
○ doppelseitiges Klebeband
○ Bleistift, Holzstab

So geht´s:

Zerlegt die Etagere in Einzelteile, sodass ihr die einzelnen Teller nehmen könnt und sie zum Anzeichen auf die Korkplatte legt. Nun mit dem Tapentenmesser die Korkkreise ausschneiden und eventuell den Rand mit feinem Schleifpapier etwas anschleifen.
Doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite des Korks anbringen und diese auf die Teller kleben.
Die Löcher in der Mitte mit einem Holzstab oder ähnlichem „vorbohren“ und die Etagere wieder zusammenbauen.

 Vom Baum ins Wohnzimmer

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen, die vorwiegend im Mittelmeerraum wächst. Ein
solcher Baum kann bis zu 200 Jahre alt werden, denn um die Korkrinde zu ernten,
wird er nicht gefällt sondern sorgsam geschält. Für die erste Ernte
dauert es ca. 25 Jahre und erst 9 Jahre später, wenn sich die Eiche
regeneriert hat und eine neue Rinde entstanden ist, wiederholt sich
dieser Vorgang. Somit ist die Korkgewinnung eine der umweltfreundlichsten Ernteprozesse der Welt.

Ein toller Bericht zu der Korkernte in Portugal habe ich bei Luzia Pimpinella ( HIER) gefunden. Schöne Bilder und interessant zu sehen, woher das Naturmaterial kommt.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen entspannten Abend!
Rebecca

* Der Beitrag enthält Affiliate Links. ( Mehr Informationen.)

Teile diesen Artikel!

WIE GEFÄLLT DIR DIE IDEE?

Klicke auf die Herzen, um den Beitrag zu bewerten.

/ 5.

Das könnte dir auch gefallen!

26 Kommentare

  • Antworten
    Mit Liebe zum Detail
    25. Juni 2015 at 18:51

    Liebe Rebecca,oh wunderschön sieht diese Etagere aus.
    Alles was du machst ist sehr schön und geschmackvoll.
    Du hast wirklich ein sehr gutes Gefühl für schöne Dinge.
    Im Keller meiner Pflegeeltern stehen 2 Sesseln die mit der selben Technik bezogen sind,wie das Sofa..so schön.Diese Serie bei Ikea finde ich wirklich sehr schön,bin schon gespannt was das kosten soll.
    L.G.Edith

  • Antworten
    Gabi
    25. Juni 2015 at 18:56

    ..die ersten Glasflaschen mit Kork waren heute schon erhältlich :O)))
    Liebe Grüße
    Gabi,
    PS: Die Etagere ist spitzenmäßig !!!!!

  • Antworten
    creativLIVE
    25. Juni 2015 at 19:06

    Liebe Rebecca, so langsam freunde ich mich auch wieder mit Kork an…weiß eigentlich auch gar nicht warum ich es so altmodische gefunden habe! Mit weiß sieht es nämlich total stylish aus!
    LG Astrid

  • Antworten
    Tulpentag
    25. Juni 2015 at 19:13

    Oh wie schön! Ich find die Idee super und du hast es echt toll umgesetzt! 🙂 Und dann auch noch Infos darüber. Perfekt 😉
    Ich mag Naturmaterialien sehr in der Wohnung. Die geben einfach die nötige Gemütlichkeit und Wohnlichkeit.
    Lieben Gruß

  • Antworten
    Irene
    25. Juni 2015 at 19:31

    Ich bin schon lange ein Fan von Kork und freue mich schon sehr auf die neue Kollektion. Zum Glück übersiedeln wir mitte Juli und dann findet sich bestimmt die eine oder andere Besonderheit für das neue zu Hause.

    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

  • Antworten
    saras dekolust
    25. Juni 2015 at 19:47

    Liebe Rebecca, auch ich habe die SINNERLIG-Kollektion schon entdeckt und bin ebenso erfreut und auf die Produkte gespannt. Deine Kork-Etagere ist toll! Du kombinierst immer verschiedene Materialien so schön miteinander, das begeistert mich ganz besonders.
    Alles Liebe, Sandra

  • Antworten
    Lady Stil
    25. Juni 2015 at 20:23

    Hi Rebecca,
    für mein Fliesen-DIY hab ich mir damals eine riesige Platte dünnen Kork gekauft….jetzt hab ich endlich ne Idee, was ich mit dem großen Rest machen kann! Tolle Idee und sieht super aus! Ikea-Liebe, da brauch ich ja nix sagen ♥♥♥

    Liebe Grüße,
    Moni

  • Antworten
    Dani's Kreativecke
    26. Juni 2015 at 5:16

    Hallo Rebecca,

    Bisher mochte ich Kork nicht wirklich. ….es erinnert mich immer an eine Pinnwand mit Zettelwirtschaft.
    Aber seitdem wir uns fürs Kinderzimmer für einen Korkboden entschieden haben, bin ich gar nicht mehr so abgeneigt.
    Deine Etagere ist toll aufgepeppt mit dem Kork…sehr schick! !!

    LG Dani

  • Antworten
    Doris Kern
    26. Juni 2015 at 5:55

    Liebe Rebecca,
    ich mag Kork auch so gerne – und in dein DIY habe ich mich doch glatt verliebt! Das sieht sooo schön aus!
    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Doris

  • Antworten
    Tinka von Tinkas Welt
    26. Juni 2015 at 6:28

    Ich hab die Kollektion schon im Internet gesehen und finde sie auch sehr gelungen! Kork mochte ich immer, allerdings kam er wirklich aus der Mode, als Kind hatte ich allen ernstes eine Wand, die mit Korkplatten verkleidet war. Irgendwann sass mal eine Spinne dahinter und dann musste mein Vater sie abreißen 🙂 Die Etagere ist wieder wunderschön, ich muss mich Mit Liebe zum Detail anschließen!
    LG
    Tinka

  • Antworten
    Fee
    26. Juni 2015 at 6:42

    Ich mag die Kombination total gerne, habe mein Zimmer auch viel mit Weiß, Holz und Kork eingerichtet – neulich gab es auch auf meinem Blog ein kleines DIY zu Kork Untersetzern 🙂 Die Ikea Kollektion muss ich mir gleich mal ansehen!

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  • Antworten
    Bina Nöhr
    26. Juni 2015 at 6:50

    Die Idee mit dem Kork finde ich super! Habe, glaube ich, sogar die gleiche Etagère. Tolles DIY!

    Liebst, Bina von stryleTZ

  • Antworten
    Biggiausdemnorden
    26. Juni 2015 at 7:44

    Hallo Rebecca , du hast immer so tolle Ideen und ich bin jedes Mal begeistert.
    Heute muss ich mich doch wirklich einmal dazu äußern. Deine Etagere ist wirklich klasse und für mich als großer Korkfan eine tolle Idee. Ich habe vor einigen Jahren unser altes Buffett aufgearbeitet, es weiß gestrichen und die Ablage mit Kork beklebt. Das sieht wirklich toll aus.
    Was hast du denn für Platten genommen, oder meinst du, es würde auch normaler Kork von der Rolle reichen ( reicht dick), um die hier vorhandene Rolle endlich einmal aufzubrauchen?
    Auf die neue Korkkollektion warte ich übrigens ich schon .
    Viele Grüße von Birgit aus…

    • Antworten
      Rebecca_W
      26. Juni 2015 at 9:42

      hallo birgit,

      du kannst auf jeden fall den kork von der rolle verwenden. auch die dicke ist schlußendlich geschmackssache, meine ist 5mm dick.

      viel spaß und ein foto von dem alten buffett fänd ich klasse. 😉

  • Antworten
    Julia (mammilade)
    26. Juni 2015 at 8:43

    Liebe Rebecca,

    schnell und einfach gemacht???
    Bin dabei!!!
    Die Kombi aus weißem Porzellan und Kork: Toll, toll, toll!
    Generell mag ich diese Farbkombination sehr.
    Neutral, reduziert, aber sehr behaglich… 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten
    catousprovinznotizen
    26. Juni 2015 at 9:05

    Liebe Rebecca,
    dann ist Kork also das neue Kupfer und gefällt mir sowieso viel besser! Deine Idee für die Etagere finde ich genial, und denke gerade über eine Pinwand im klassischen Sinn nach. Mal schauen, was mir dazu einfällt, das wird auf alle Fälle ein Trend, der nicht an mir vorbeigehen wird.
    Alles Liebe, Catou

    • Antworten
      Rebecca_W
      26. Juni 2015 at 9:39

      "dann ist Kork also das neue Kupfer und gefällt mir sowieso viel besser!"

      jaaa, mir auch! 😉

  • Antworten
    HIMMELSSTÜCK
    26. Juni 2015 at 9:20

    Oh, das wird interessant! Kork ist so schön wandelbar und deine Etagere sieht toll aus! Liebe Grüße, Rahel

  • Antworten
    Caro von Zuckergewitter
    26. Juni 2015 at 9:40

    Die Etagere ist ja toll! 🙂
    Wo kaufst du denn solche Korkplatten?

    Liebe Grüße, Caro

    • Antworten
      Rebecca_W
      27. Juni 2015 at 8:11

      die korkplatten habe ich über amazon bestellt, habe sie aber auch schon in verschiedenen größen in baumärkten gesehen. 🙂

  • Antworten
    Andrea Pircher
    26. Juni 2015 at 12:35

    Ich mag Kork auch. Sehr schön deine Interpretation.
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Süden
    Andrea

  • Antworten
    Kim H.
    29. Juni 2015 at 17:31

    Das ist mit einer der schönsten Etagere den ich je gesehen habe.. die Korkplatten passen dazu noch perfekt zu meinem Boden! Wirklich eine super Idee 🙂 Liebe Grüße aus Schenna meran kim 🙂

  • Antworten
    Tonkabohne Sabine
    30. Juni 2015 at 11:37

    Liebe Rebecca,
    Ich bin ganz begeistert von Kork Etagere 🙂
    Eine geniale Idee von Dir *ggg*
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    *Molly*
    30. Juni 2015 at 12:02

    Auch diese Idee ist – wie immer – genial. Unglaublich auf welch tolle Ideen du kommst. Wieder einmal schlicht, puristisch und wunderschön. Love it!
    Lovely hugs
    Molly

  • Antworten
    Yve G-B
    30. Juni 2015 at 17:31

    Sehr hübschdeine Etagere.Waren letztes Jahr in Portugal und haben die Korkeichen gesehen.Das war echt interessant.Bingespannt auf Ikea.
    Lg yve

  • Antworten
    Nica Sotiropoulos
    2. Juli 2015 at 19:44

    WOW!!! Eine geniale Idee den Etagere mit Kork zu verschönern! Ich bin grad ganz begeistert davon. Und ja ich hab die neue Kollektion von Ikea auch gesehen und bin ganz hin und weg. Ich könnte mir sofort alles kaufen!
    Herzliche Grüsse an dich
    Nica

  • Hinterlasse einen Kommentar