Do It Yourself

[Nachmachtipp] Häkelnadel selber schnitzen

Kaum steht der Herbst in den Startlöchern krame ich auch schon wieder nach meinen Strick- und Häkelnadeln. Das gehört für mich eindeutig dazu, genau so wie ich im Sommer die meisten Bücher lese und im Frühjahr am liebsten alle Wände neu streiche. 😉

Besonders schön finde ich diese superdicken Garne und dazu benötigt man dementsprechend dicke Häkelnadeln, die mir leider fehlen. Zum Glück sind die aber ruck zuck selbstgemacht und zur Not könnte man auch Zweige oder einen Ast dafür benützen.

DIY Häkelnadel selber schnitzen

DIY Häkelnadel selber schnitzen

Du brauchst:
○ Rundhölzer (meine haben einen Durchmesser von 10mm und 12mm)
○ eine Laubsäge
○ eine Holzfeile
○ Schraubstock (optional)
○ Schleifpapier

So gehts:

Zuerst die Rundhölzer auf das gewünschte Maß sägen und damit das Ganze beim Feilen und Schleifen einen besseren Halt hat, klemmt ihr das Rundholz am besten in einem Schraubstock fest. (Bild 1+2)

Anschließend mit der Holzfeile die Spitze rund feilen und mit dem Schleifpapier glätten.(Bild 3)

Danach sägt ihr mit der Laubsäge ein leicht abgeschrägtes „V“ in das Holz und schleift auch diese Auskerbung wieder glatt, damit später keine Fäden daran hängen bleiben. (Bild4)
Und schon ist eure Häkelnadel fertig.

Ganz schön einfach, oder? 🙂
Ich wünsch euch viel Spaß beim Schnitzen und Häkeln!

Liebe Grüße,
Rebecca

 

Das könnte dir auch gefallen!

12 Kommentare

  • Antworten
    Zauberpunkt
    1. Oktober 2014 at 14:58

    liebe Rebecca
    was für eine tolle wunderschöne Idee!
    Danke für s Zeigen dieser tollen Häkelnadeln:-)
    Sonnige Herbstgrüsse
    Nicole

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    1. Oktober 2014 at 15:06

    Fabelhaft deine selbstgemachten Häkelnadeln 🙂
    Sonnige Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Gaby
    1. Oktober 2014 at 17:36

    Ist das eine tolle Idee!!! Ja sag mal: ich häkle regelmässig mit meinen SchülerInnen Boshi-Mützen. Und das wär doch der Hit, die Häkelnadeln gleich auch noch selber zu machen!
    Vielen Dank für die super Anleitung.
    LG, Gaby

  • Antworten
    mme ulma
    1. Oktober 2014 at 21:51

    wie wunderbar!
    mir gehts im herbst genau gleich — und so hübsche häkelnadeln gehen sowieso immer. danke!

  • Antworten
    Birgit/Tischlein Deck dich
    2. Oktober 2014 at 5:41

    Was könnte ich denn mal häkeln?? 😉 Liebe Grüße Birgit

  • Antworten
    Wiener Wohnsinn
    2. Oktober 2014 at 6:18

    Na Wahnsinn ! Auf so eine Idee wär ich nie gekommen ! Sieht super aus 🙂
    Machst du mir auch ein paar 😉

    Glg aus Wien
    Melanie

  • Antworten
    farbverliebt
    2. Oktober 2014 at 14:02

    Wow, die Häkelnadeln sind traumhaft schön! Viel schöner als gekaufte!
    Viel Freude beim Häkeln mit diesen wundervollen Häkelnadeln!
    Liebe Grüße, Damaris

  • Antworten
    mycrazyworld
    2. Oktober 2014 at 17:42

    Hey
    Ich hab mal Stricknadeln gemacht, auch ungefähr so dich, ok Vllt nicht ganz so.. Wir haben damals die holzstäbe einfach sngespitzt.
    Lea

  • Antworten
    Tonkabohne Sabine
    2. Oktober 2014 at 20:10

    Liebe Rebecca,
    Ein tolles DIY, bin hin und weg…
    Super Idee und far nicht so schwer 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Mach mal
    7. Oktober 2014 at 9:01

    Ein super Tipp, vielen Dank dafür! Den werde ich direkt an meine Häkelbegeisterte Freundin weiterleiten. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

  • Antworten
    Saskia Pohl
    7. Oktober 2014 at 11:31

    Schöner Blog. Ich hab auch einen Blog. Wenn du möchtest kannst ja gerne mal vorbei schauen 🙂 http://saskiapohl.blogspot.de/

  • Antworten
    [Nachmachtipp] Kerzenhalter aus Rundhölzern - Sinnenrausch - Der kreative DIY Blog für Wohnsinnige und Selbermacher
    28. April 2018 at 13:52

    […] bietet unglaublich viel Raum für Kreativität. Und als mir bei meiner letzten Holzbastlerei, den Häkelnadeln, noch einiges an Rundhölzern übrig blieb, kam mir die Idee mit ein paar zusätzlichen Hölzern, […]

  • Hinterlasse einen Kommentar