Do It Yourself/ Herbst

Harte Schale – leuchtender Kern: Kürbislichter

Der Herbst. Das Zweitbeste. Nach dem Frühling.
Die scharfe Luft, der hohe Himmel, die Blätter auf dem Boden, zu schön um begreifen zu können, dass sie nicht handgemacht sind. Das
und noch vieles mehr mag ich am Herbst. Auch die dunklen Tage. Denn
dann darf es wieder bunt werden und überall beginnt es zu leuchten.

Kürbisse dürfen da auch nicht fehlen und mit ein paar Handgriffen schnitzt man kleine Kerzenhalter daraus. Am besten dafür geeignet sind kleine Zierkürbisse in verschiedenen Farben und Formen.
Die findet man zur Zeit auf jedem Markt und bei uns gibt es auch ganz oft diese kleinen Selbstbedienungsstände am Straßenrand. Achtet nur beim Kauf, dass sie gut aufliegen und die Kerzen später gerade stehen.
Zum Schnitzen braucht ihr ein scharfes Küchenmesser und passend zum Durchmesser der Teelichter einen Bohr-Aufsatz für die Bohrmaschine.
(Allein mit Messer wird das nichts, ich hätt´mir beinahe die Finger gebrochen!)

Mit dem Bohraufsatz bohrt ihr mittig ein Loch in die obere Hälfe des Kürbis. Und das nur so tief, wie das Teelicht hoch ist, damit der Rand des Kürbis und das Teelicht schön miteinander abschließen.
Die Ränder könnt ihr mit dem Küchenmesser nochmals sauber nachschneiden und eventuell mit Essigwasser auswaschen. 
Fertig ist eine schöne Tischdekoration. 
Und zum Essen gibts leckere Kürbiscremesuppe. 😉

Veränderte Bilder am Blog!
Zum Schluß noch ein Hinweis an alle Blogger.
Seit kurzem „optimiert“ Picasaweb die Bilder beim Blog-Upload.
 Leider verbessert das Programm nicht nur, sondern verschlechtert manche auch. Aufgefallen ist mir das seit etwa einer Woche, dass Bilder auf der Blogvorschau anders dargestellt werden, als wie etwa auf meinem Bearbeitungsprogramm Photoscape.
Was direkt zum Verzweifeln war, denn schön ist anders. 
Ausserdem finde ich es unnötig, solche Features einfach standarmäßig zu aktivieren und damit vielen etwas aufzuzwingen, was die meisten gar nicht wollen. Schon gar nicht mit solchen Ergebnissen.
Als G+ Nutzer habt ihr die Möglichkeit sie zu deaktivieren. Und zwar bei Übersicht – Einstellungen – Automatische Bildoptimierung.
Ohne G+ werden diese Verbesserungen auch beim Upload
angebracht und es besteht keine Chance sie zu deaktivieren. Außer man besitzt alternativen Speicherplatz, wo man seine Bilder hochlädt und im Blog mit der dortigen Adresse einbindet.

Das könnte dir auch gefallen!

20 Kommentare

  • Antworten
    sinnvoll
    27. September 2013 at 13:25

    Sehr schön sehen die Kürbisse auf dem Herbstteller aus! Oh, ja Kürbisse können eine sehr harte Schale haben und innnen manchmal auch! Ich habe letztes Jahr auch Kürbislichter geschnitzt (mit dem Messer). Der erste Kürbis war total hart zum Glück waren die beiden anderen aber "weiche Kerle" 🙂
    Wenn ich aber wieder solche Lichter herstelle, werde ich mir die Idee mit dem Bohraufsatz merken.

    Falls du meine letztjährigen Kürbislichter anschauen möchtest:

    http://sinnvoll-erleben.blogspot.ch/2012/10/zierkurbis-licht-mit-efeu-und-hagebutten.html

    Liebe Grüsse
    sarah

    • Antworten
      Rebecca_W
      27. September 2013 at 13:32

      wunderschön, liebe sarah! toll, die kombination mit den roten hagebutten und dem efeu. 🙂

  • Antworten
    Salanda
    27. September 2013 at 15:37

    Eine tolle Idee, die Kürbisse als Teelichthalter zu verwenden, klasse!
    Das Problem der "Bildoptimierung" kann man auch umgehen, indem man das Bild als "png"-Datei abspeichert,
    dann gibt es keinen Grauschleier.

    Liebe Grüße,
    Salanda

    • Antworten
      Rebecca_W
      28. September 2013 at 10:12

      hallo salanda,
      ein sehr hilfreicher tipp. danke!

      schönes wochenende
      rebecca

  • Antworten
    maria
    27. September 2013 at 15:42

    Soooo eine simple, aber sooo eine schöne Idee!!

    liebe gruesse,
    Maria

  • Antworten
    Sabine / Insel der Stille
    27. September 2013 at 16:32

    Die Kürbislichter sind großartig. So langsam zieht der Herbst hier nun auch ein. Die ersten Herzen zieren den Eßtisch 🙂
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Marisa
    27. September 2013 at 17:38

    Die Kürbisteelichter sind wirklich wunderschön. Eine ganz wunderbare Idee. Ich freue mich jetzt richtig auf den Herbst.
    Liebe Grüße
    Marisa

  • Antworten
    SeelenSachen ♥
    27. September 2013 at 18:10

    mah, sind das schon wieder gestochen schöne, knackscharfe bilder!! danke – ich LIEBE deinen blog und freu mich über JEDEN beitrag von dir!
    das mit den bildern ist allgemein mühsam… ich weiß nicht, was bei blogger dauernd herumgestellt wird 🙁

    lieben gruß!
    nora

    • Antworten
      Rebecca_W
      28. September 2013 at 9:59

      danke nora für dein liebes kommentar! freut mich total. 🙂

      wegen der bilder:bei manchen scheint der upload jedenfalls noch ohne optimierung zu funktionieren. ich find´s mehr als mühsam..ich mag keine zwangsbeglückungen!

      alles liebe dir
      rebecca

  • Antworten
    Nicole
    27. September 2013 at 19:49

    Richtig süß deine Kürbislichter! Ich mag den Herbst auch total gerne, mit all seinen "Schattenseiten". 😀
    Wegen der Bilder erkenne ich aber keinen Unterschied!? Sie sind schön wie immer!

    Lieben Gruß aus Bayern
    Nicky

  • Antworten
    fantas-tisch
    27. September 2013 at 21:49

    Liebe Rebecca,

    wie gut, daß du über das Problem mit der Bildoptimierung schreibst.
    Ich war vorgestern beim Hochladen meiner Bilder völlig entsetzt.
    Meine Freundin hatte irgendwann die Lösung.
    Ich wäre nie drauf gekommen…

    Herzliche Grüße,
    Anke

    • Antworten
      Anonym
      28. September 2013 at 9:56

      hallo liebe anke!
      ja genauso ging es mir auch und ich bin nur zufällig online darauf gestoßen…

      schönes wochenende
      rebecca

  • Antworten
    Anonym
    28. September 2013 at 9:18

    wirklich schön. danke dir fürs zeigen.
    herzlichen gruß
    anna

  • Antworten
    Elfii
    29. September 2013 at 9:23

    Wie schön. Und wie einfach. Danke für die Idee!

    Liebe Grüße
    Elfii

  • Antworten
    Das Haus am See
    30. September 2013 at 9:09

    Hallo liebe Rebecca,
    vielen, vielen Dank für den Hinweis mit der Bildoptimierung…
    Das ist ja mal wieder eine ganz be…… Idee! Katastrophe…
    Danke, jetzt komm ich wieder klar!

    Alles Liebe,
    Deborah

    • Antworten
      Rebecca_W
      1. Oktober 2013 at 11:28

      sehr gern! freut mich, dass es dir weitergeholfen hat! 🙂

  • Antworten
    nowmatterhow
    3. Oktober 2013 at 18:09

    Wie schön und einfach Deko nur sein kann. Danke für diese Idee.
    LG Leah

  • Antworten
    Anonym
    8. Oktober 2013 at 6:22

    Wow, wie simpel das doch ist und was man nachher für eine tolle Herbstdeko hat 🙂 Wird sofort nachgemacht, heute Mittag werde ich gleich nach ein paar hübschen Zierkürbissen Ausschau halten 🙂
    Danke für den Tipp!
    LG Alessa

  • Antworten
    pracownia kasi
    8. Oktober 2013 at 15:41

    <3

  • Antworten
    sharin h.
    19. Oktober 2013 at 13:24

    Total schööön 😀
    Tipp : man kann das Loch auch größer machen und ministeinchen noch reinlegen 😀
    ich liiiebe dein Blog 😀

    Lg sharin von walk-in-a-summer-rain.blogspot.de

  • Hinterlasse einen Kommentar