Do It Yourself

[Nachmachtipp] Kissenmalerei

Textilien sind großartig – 
mit ein paar Metern Stoff (egal ob man nähen kann oder nicht) verändert man schnell und meist sehr günstig einen Raum. Bei mir sind das meistens Kissen, die sich dann immer wieder erneuern.
Nicht allzu bunt, wobei meine weiße Couch das vertragen könnte, aber ich will jetzt wieder hell und weiß und luftig. Und wenn ich die von mir gewünschten Exemplare zu teuer finde, mach ich sie mir einfach selbst.
DIY Kissen bestempeln

Bei dem „Halbkreis-Kissen“ habe ich mich von dieser tollen Tapete inspirieren lassen.
Schon ganz lange hab ich die auf meiner Wunschliste, aber ich weiß nicht so recht, ob ich das dann so großflächig auf der Wand auch noch haben möchte. So ist es also erstmal ein Kissen geworden. 
Bestempelt habe ich es mit Kartoffeln, die ich einmal halbiert und nochmals längs durchgeschnitten habe. Und das in verschieden Größen, damit das Muster unregelmäßiger wird.
Hat super funktioniert.
Bei dem Kissen mit den großen Punkten habe ich ebenfalls mit einer Kartoffel gestempelt,
die Rückseite jedoch für die kleinen und zarten Punkte mit Wattestäbchen und Pinsel bearbeitet.

Kissenmalerei

Für das Stempeln benötigt man:

Kissenbezug (gekauft oder selbst aus Resten genäht)
– Kartoffeln
– Pinsel, Wattestäbchen
– Zeitung als Unterlage (unbedingt vor dem Bestempeln in das Kissen legen)
– Textilfarbe 
Bei dem Kissen mit den Punkten habe ich eine Farbe für Seidenmalerei benützt.
Funktioniert ´für die Pinsel und Stäbchen Technik viel besser als die Opak Textilfarbe und ist auch deutlich ergiebiger. Fixiert wird beides durch langes Bügeln auf links mit Baumwolleinstellung und ohne Dampf und ist im Anschluß waschbeständig und lichtecht.
Also: Auf die Plätze – fertig – stempeln! 🙂

Himbeer Tarte
Das wunderschöne nio nio Brettchen hat Ulma gewonnen, die übrigens auch einen ganz bezaubernden Blog schreibt. Schaut dort unbedingt mal vorbei.
Herzlichen Glückwünsch an dich liebe Ulma und schick mir ganz bald deine Adresse. 🙂
 Und wenn ihr das Rezept für die exrem leckere und einfache Himbeer Tarte haben möchtet,
hüpft morgen nochmal rein. 😉

Teile diesen Artikel!

Das könnte dir auch gefallen!

32 Kommentare

  • Antworten
    Lary // Lary-Tales
    6. Mai 2013 at 15:02

    Sieht sehr schön aus!

  • Antworten
    Juliane
    6. Mai 2013 at 15:08

    Die sehen super aus, deine Stempel-Kissen 🙂
    Klasse Idee. Der Bezug mit den "Spritzern" gefällt mir besonders.
    Herzlichst Juliane

  • Antworten
    Wiener Wohnsinn
    6. Mai 2013 at 15:16

    HI liebe Rebecca !

    Das sieht wunderbar aus ! Total stylisch und genau mein Geschmack !
    Meine Mädels hätten eine Freude mit dieser " Bastelei"
    Hält die Farbe nach dem Waschen eigentlich noch genauso gut? Hast du da schon Erfahrungen ?

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Antworten
      Rebecca_W
      6. Mai 2013 at 15:34

      hallo liebe melanie, nein hab noch keine erfahrung damit.
      bin selbst schon gespannt und werde berichten. 🙂

  • Antworten
    Svenja
    6. Mai 2013 at 15:18

    Die Kissen sehen echt super aus, total professionell. Und die Tapete ist ein Knaller, aber stimmt schon, so ne komplette Wand, da hat man sich schnell dran satt gesehn.
    Das DIY ist auf jeden Fall supi!
    LG Svenja

  • Antworten
    madmoiselle bambini
    6. Mai 2013 at 15:58

    Toll toll toll!Die Kissen sehen so hübsch aus und die Bilder sind so schön!
    Herrlich schönes DIY!Da ich bald mein Wohnzimmer in der neuen Wohnung einrichten muss,werde ich mir diese Idee aufjedenfall vormerken!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  • Antworten
    Maria Toriello
    6. Mai 2013 at 16:11

    Hallöchen,

    oh wie schöööön, mir gefällt auch das Kissen mit den Spritzern am liebsten.
    Ich habe auch bald vor ein paar Kissen zu Nähen & wollte dich fragen, ob ich evtl. deine Idee, bzw. Dich,
    in meinem noch etwas frischen Blog, vorstellen darf!?
    Würde mich sehr darüber freuen…

    Liebe Grüße Maria

  • Antworten
    KrokodiLina
    6. Mai 2013 at 16:37

    Mir gefallen alle. Vor allem das Klecksekissen hat's mir besonders angetan! So schön geworden – und, ganz nebenbei – Klecksen ist nicht gleich Klecksen, man muss auch wissen, wann's genug ist 😉
    Aufs Rezept bin ich gespannt. Und gratuliere Ulma, die gerade in Gewinnerlaune und -Glück sein dürfte 🙂 – herrlich, sie hat sich's verdient!
    Alles Liebe
    Dania

  • Antworten
    lebedeinentraum
    6. Mai 2013 at 17:49

    Ich bin total begeistert von deinem DIY. Und ich wollte heute schon neue Kissen bestellen. Ich glaube, ich stempele lieber drauflos. Schwarze Textilfarbe habe ich noch da und Kartoffeln auch.

    Liebe Grüsse
    Nicole

  • Antworten
    Schwarzwaldmaidli
    6. Mai 2013 at 18:00

    Die Kissen sehen gigantisch aus! Besonders das "Halbkreis-Kissen" gefällt mir gut.
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Sabine
    6. Mai 2013 at 18:10

    Liebe Rebecca,

    die Kissen sind toll. Vor allem das mit den klitzekleinen Pünktchen finde ich super. Übrigens kam dein toller Kartoffel-Bärlauch Strudel hier sehr gut an. Ich wusste noch nicht was ich kochen sollte und da kam deine Rezeptidee gerade recht. Hat super geschmeckt, ich habe es ein bißchen verändert und gleich zwei riesen Strudel gemacht 🙂

    Abendliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    mme ulma
    6. Mai 2013 at 18:41

    oh oh oh, wie freue ich mich! da gewinne ich so ein wundervolles brettchen und dann, als wäre das nicht schon eine unglaublichkeit für sich, bekommt mein blog auch noch so eine feine bühne nebst allerliebster auftrittseinführung. vielen dank dafür, liebe rebecca! hach, freude.
    liebe grüße von ulma

  • Antworten
    catousprovinznotizen
    6. Mai 2013 at 18:54

    Liebe Rebecca,
    das ist eine tolle Idee! Kartoffeldruck habe ich seit…..ups…mindestens 25 Jahren nicht mehr gemacht, das kommt jetzt aber sofort auf meine "Machen ich will"-Liste.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Catou

  • Antworten
    Blickwinkel
    6. Mai 2013 at 19:02

    die sähen bei mir niemals so schön aus wie bei dir!-Aber ich erfreue mich schon immer daran deine DIY Tipps einfach nur anzuschauen!
    Wieder sooo wunderschön!
    Liebste Grüße
    Esther

  • Antworten
    sinnvoll
    6. Mai 2013 at 19:03

    Die Kissen sind sehr originell. Eine altbekannte Technik und doch so beeindruckend die Wirkung! Toll geworden!
    Liebe Grüsse
    Sarah

  • Antworten
    charlotte
    6. Mai 2013 at 19:04

    Das sieht toll aus und passt gerade super weil seit Samstag eine neue Couch bei mir wohnt! Das schreit ja geradezu danach, dieses DIY auszuprobieren! GLG Charlotte

  • Antworten
    wunderschön-gemacht.de
    6. Mai 2013 at 20:09

    rebecca, du bist unglaublich! wieder ein einmaliges sinnenrausch-projekt zum niederknieen! mir gefällt das "klecks"-kissen unheimlich gut….vielleicht probiere ich es mal mit neonfarbe….herzliche waldgrüsse, dunja

  • Antworten
    Extremelyn
    6. Mai 2013 at 20:22

    Sehr geil, I like!

  • Antworten
    Kroetinchen
    6. Mai 2013 at 20:52

    Die Kissen sind toll geworden – auf das Rezept bin ich auch gespannt!

  • Antworten
    minu.design
    7. Mai 2013 at 5:10

    Die Kissenbezüge sind sehr schön geworden. Mir gefällt das erste Kissen mit den unterschiedlichen Kleksen am besten.

  • Antworten
    Anonym
    7. Mai 2013 at 7:22

    Der Kissenbezug mit den Halbkreisen ist einfach genial! Danke für das super DIY. Viele Grüße Andrea

  • Antworten
    Christine
    7. Mai 2013 at 8:56

    Ich bin total begeistert von Deinen Kissen. Der Kartoffeldruck erinnert mich sehr an meine Kindheit und die meiner Kinder.
    Ich liebe Deinen puristischen Stil. Und ich kann Dich verstehen und teile Deine Vorliebe für Weiss. Kann es aber bei uns nicht so konsequent durchziehen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag (hier regnet es und es ist sehr dunkel, daher mache ich mich jetzt an das Nähen einer Wiegentasche, das Ergebnis gibt es demnächst bei uns zu sehen)
    Lieben Gruß
    Christine

  • Antworten
    Kathrin
    7. Mai 2013 at 9:02

    die Kissen-Idee gefällt mir.
    Punkte sind immer schick.

    liebe Grüße
    Kathrin

  • Antworten
    fr.dots
    7. Mai 2013 at 11:28

    Ach wie schön, der Polster mit dem Wattestäbchenprint ist mein Favorit. Toll gemacht,

    Lg Claudia

  • Antworten
    JenMun(a)
    7. Mai 2013 at 12:47

    wundervoll was du uns hier wieder zeigst…die inspiration nimmt kein ende! schade dass ich meine stoffmalfarben nicht mit nach marokko genommen habe..muss mich wohl ein wenig gedulden obwohl ich sofort loslegen könnte;)
    lg! sarah

  • Antworten
    Kerstins Kreativtüdelüt
    7. Mai 2013 at 15:34

    Toll gemacht die Kissen! Wunderbar! Und wie einfach! Vielen Dank für den Tip!

    Aber Deine Teekanne und der Untersetzer, sind ja wohl auch total schön! Magst Du mir die Marke verraten?

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Antworten
      Rebecca_W
      8. Mai 2013 at 14:08

      hallo liebe kerstin,
      die teekanne ist von marimekko und den untersetzer kannst du dir ganz einfach selber machen, indem du ein paar holzkugeln auf ein lederband fädelst. die kugeln mit vorgebohrtem loch bekommt man in jedem bastelgeschäft. 😉

  • Antworten
    Katrin
    7. Mai 2013 at 16:40

    Die sind ja wirklich klasse geworden, tolle Kreationen!!!
    Lieben Gruß
    Katrin

  • Antworten
    Gabi
    8. Mai 2013 at 15:08

    ..wanted :O)))
    servus
    Gabi

  • Antworten
    Nuri Seker
    11. Juli 2013 at 20:49

    Eine wirklich schöne und, für einen Designer wie mich, inspirierende Seit 🙂

  • Antworten
    Maarit A
    14. Oktober 2015 at 7:38

    You are so talented and creative!!!♥

  • Hinterlasse einen Kommentar