Allgemein/ Do It Yourself/ Holz/ Rezepte pikant

Tischlein, deck dich…mit Couscous Salat + Schäfkäse

 …mit leckerem Couscous Salat,
einer hübschen neuen Schale und recycelten Holzbrettchen.

Couscous habe ich erst vor kurzem für mich entdeckt. Ich weiß gar nicht warum ich es nicht schon viel eher probiert habe. Mittlerweile zählt es aber zu meinen Lieblings-Fast-Food Essen.
Wer zum ersten Mal damit „kocht“ wird von seiner einfachen Zubereitung begeistert sein, ein leichter, unkomplizierter Genuß. Sogar meine Tochter liebt ihn.
In den Salat gebe ich meist das, was der Kühlschrank hergibt.
Zutaten Couscous Salat:
– Tomaten
– Salatgurke
– roter und gelber Paprika
– eine unbehandelte Zitrone
– eine Knoblauchzehe
– ca. 200g Couscous
– ein halber Bund Frühlingszwiebeln oder rote Zwiebeln
– Olivenöl
– Salz und Pfeffer
– Schnittlauch oder Petersilie (auf jeden Fall viel davon)
– Schafkäse, wer mag
Den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten, anschließend in eine große Schüssel geben und mit Olivenöl und Zitronensaft vermengen. Der Zitronensaft ist wichtig und bringt die nötige Säure in den Salat. Gemüse waschen und klein schneiden und mit dem Couscous vermischen. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag zerbröselt noch etwas Schafkäse und mengt sie dem Salat bei.Sehr lecker!

Bestimmt habt ihr auch schon meine neue Salatschale mit dem Spatzenbesteck entdeckt.
 Eins der schönen Dinge, die ich aus dem Designshop Spuersinn 24 testen durfte.
Ich bin ganz verliebt in diese kleinen Spatzen und bin begeistert 
von dieser witzigen Präsentation am Tisch. 
Ausserdem wurde noch fleißig recycelt. Mein Holzschneidebrett war leider von der Feuchigkeit,
trotz ständigem Einölen, komplett verzogen und lag nicht mehr schön plan. 
Eigentlich wollte ich es sogar schon wegwerfen, bis mir die Idee kam zwei kleine Brettchen daraus zu sägen, die nun beim Arbeiten auch nicht mehr wackeln.
Heute habe ich dann den Tipp gelesen, man sollte verzogene Schneidebretter am besten für einige Minuten über Wasserdampf halten und sie auf einer ebenen Fläche trocknen lassen.
Kam dann doch etwas zu spät der Tipp, finde aber meine Herz-Bretter sowieso schöner. 😉

Das könnte dir auch gefallen!

27 Kommentare

  • Antworten
    meine Dinge ♥ Franka
    13. April 2013 at 18:07

    Klingt herrlich unkompliziert!

    ♥ Franka

  • Antworten
    Sabine
    13. April 2013 at 18:20

    Couscous ist auch bei uns sehr beliebt und vor allem – sooo schnell gemacht! Als Salat haben wir es noch nicht zubereitet, aber das klingt wunderbar. Danke für die Idee und die wunderschönen Bilder!

    Liebe Grüße und noch ein tolles Restwochenende,

    Sabine

  • Antworten
    Paulas Haus
    13. April 2013 at 18:54

    Oh wie immer wunderschöne Bilder von Dir! Ich liebe Couscous-Salat und das Brett ist ja super schön geworden. Wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag. lieber Gruss Paula

  • Antworten
    My life in pictures and recipes
    13. April 2013 at 19:06

    Die Spatzen sind echt goldig und die Bretter auch 🙂
    Couscous liebe ich, grad jetzt, wo die Grillzeit anfaengt: sehr vielseitig und gesund.
    Viele liebe Gruesse
    Natalie

    • Antworten
      Rebecca_W
      13. April 2013 at 21:30

      ja stimmt, perfekt für die grillzeit, aber auch für die kommende picknicksaison. 😉

  • Antworten
    Tulla and Catie
    13. April 2013 at 19:32

    Das Holzbrettchen ist total niedlich geworden! Ich wäre ja im Leben nicht darauf gekommen, aus dem alten Brett zwei neue zu zaubern! Hast du das mit einer normalen Säge so glatt hinbekommen? Ich kann da nur staunen … 🙂
    Lieben Gruß von Barbara

    • Antworten
      Rebecca_W
      13. April 2013 at 21:28

      hallo barbara, zum aussägen brauchst nur eine stichsäge – und eine ruhige hand. 😉

  • Antworten
    Becci
    13. April 2013 at 19:37

    Mmmm, so einen Salat wollte ich schon so lang probieren, ich glaube nächste Woche koche ich den mal 🙂

    Deine Holzbretter sind echt schön, meines ist auch schon komplett verzogen – aber ich war auch so ein Idiot und hab das Einölen am Anfang vergessen ;))

    Liebe Grüße, Becci

  • Antworten
    mme ulma
    13. April 2013 at 19:55

    sehr fein gelöst, das brettproblem. und der couscoussalat sieht herrlich aus. sehr, sehr nach sommer.

  • Antworten
    angie
    13. April 2013 at 19:55

    tolle idee mit dem brettchen, sieht richtig süß aus!!! und danke für die schönen bilder und das interessante rezept!!! alles liebe von angie

  • Antworten
    SeelenSachen ♥
    13. April 2013 at 20:54

    HA !!

    bei mir in der küche liegt seit zwei wochen nach laaaaaaaaaaaaanger, nein: ewiger zeit wieder mal ein packerl couscous. ich hab ihn bisher immer nur mit gemüse gemacht, evtl noch räuchertofu rein, anders kannte ich ihn noch nicht.
    dein rezept wird auf jeden fall ausprobiert, find ich sehr passend!

    zum bretterl… ich hab mittlerweile 2 (!) davon daheim. also zwei nicht mehr brauchbare – eines TOTAL aufgewölbt. das andere hab ich den kindern als mal und zeichenunterlage für bastelarbeiten gegeben, das aufgebogene hätt ich aber noch, vielleicht versuch ist das mit dem wasserdampf? aber WO bitte lässt man dieses riesenbrettl inhalieren, dass das ganze angedampft wird? hm?
    na mal schauen… vielleicht verheiz ich`s ja einfach…. wird simpler sein 😉

    hab einen schönen sonn(en)tag!
    nora

    • Antworten
      Rebecca_W
      13. April 2013 at 21:43

      was für ein timing! 🙂

      ähm.. wasserdampf fällt dann wohl bei dem riesenteil weg, oder vielleicht mit einem dampfreiniger? 😉

      dir auch einen feinen sonntag!

    • Antworten
      catousprovinznotizen
      14. April 2013 at 11:27

      Wie wäre es im Backofen mit der Fettwanne drunter? Ich weiß nicht, ob es passen würde, aber vielleicht wenn es schräg auf das Gitter gestellt wird und der Ofem für sagen wir mal – 30 Minuten – geschlossen bleibt?
      LG, Catou

  • Antworten
    Wiener Wohnsinn
    13. April 2013 at 21:53

    Hi Rebecca !

    Couscous ist bei uns auch der Renner ! Ich mags auch sehr gern als Beilage zu Fleisch und Fisch ! Probier mal den Couscous in O-Saft zu kochen. Das schmeckt auch sooooo genial, ich könnt mich da reinlegen !
    Die Schneidbrettidee find ich übrigens ganz klasse und find`s toll dass man aus ausrangierten Dingen noch sowas schönes zaubern kann !

    Schick dir ganz liebe Grüße,
    schönes Restwochenende
    Melanie

    • Antworten
      Rebecca_W
      15. April 2013 at 16:56

      wow – mit orangensaft?! das probier ich bestimmt, danke für den tollen tipp! 🙂

  • Antworten
    Kleines, feines Nestchen
    14. April 2013 at 5:14

    Wie toll, das Schneidebrett in dieser Form mag' ich auch vieeeeeeel lieber!!!!
    Schade nur, dass es aufgrund seiner Größe jetzt nicht mehr ganz so vielseitig einsetztbar ist! Doch die Größe wird ja völlig überbewertet! 😉

    Und Dein Salat sieht so köstlich aus. Dein Rezept werde ich auch gerne ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    • Antworten
      Rebecca_W
      15. April 2013 at 16:55

      stimmt, leider nicht mehr soo vielseitig, dafür geben sie jetzt perfekte frühstücksbrettchen ab. 😉

      lieben gruß zurück!

  • Antworten
    Nadine I Dreierlei Liebelei
    14. April 2013 at 6:31

    Hui, einen ähnlichen Salat gab es bei uns gestern auch – ist wirklich unglaublich lecker und vor allem sooo schnell gemacht 🙂 Die Herzbrettchen sind wirklich zuckersüß, gefällt mir auch besser, als das große 😉

    Liebe Grüße, Nadine

  • Antworten
    Anonym
    14. April 2013 at 7:19

    Ich bin auch totale Couscous-Anfängerin. In meiner Familie wurde das nie gekocht. Nachdem ich dein Rezept gesehen habe, bin ich aber total interesssiert daran und muss es unbedingt ausprobieren. Das sieht und hört sich einfach wunderbar lecker an. Und wie gesagt, perfekt für die Grillsaison.
    Wie immer, wunderschöne Bilder und tolle Bastelideen von dir. Freue mich immer über deine Posts. Du gehörst zu meinen absoluten Lieblingsblogs. Gruss Ula.

    • Antworten
      Rebecca_W
      15. April 2013 at 16:54

      vielen dank liebe ula! das freut mich wirklich sehr. 🙂

  • Antworten
    catousprovinznotizen
    14. April 2013 at 11:31

    So, jetzt noch mal ein richtiger Kommentar:
    Ich liebe Couscous und finde Deine Bilder wunder-wunder-wunderschön! Die tolle Schale habe ich heute früh schon bei Tinka gesehen und kann mich nun kaum entscheiden, welche ich einer meiner liebsten Freundinnen schenken soll……
    Das mit dem Brettchen möchte ich auch mal ausprobieren, ich könnte mir auch Sterne gut als Topfuntersetzer vorstellen. Das ist dann vielleicht leichter zu sägen als diese schönen Rundungen, die Du wirklich sehr professionell hinbekommen hast.
    Alles Liebe,
    Catou

  • Antworten
    Nadi
    14. April 2013 at 18:08

    die Schale ist ja Zucker- ich fürchte, die muss ich habe!

  • Antworten
    kreatives Zauberkind
    14. April 2013 at 19:25

    Dein Recyclingbrettchen gefällt mir viel besser als das Original!!!
    Sei lieb gegrüßt.
    Isabel

  • Antworten
    Elkes bunte Mischung
    15. April 2013 at 17:44

    Die Idee mit den Herzerlbretterl ist ja süß. Das probiere ich gleich mal aus. Couscous mag ich auch gerne, mache ich aber viel zu selten. Aber zur Grillzeit gibt das einen leckeren Salat. Danke für deinen Tipp.
    Grüße von Elke

  • Antworten
    Christine
    17. April 2013 at 9:30

    Danke für die Idee mit dem schönen Onlineshop. Habe gleich mal was bestellt. Und die Idee mit dem Herzbrettchen gefällt mir auch sehr gut. Das Rezept wird demnächst nachgekocht. Überhaupt gefällt mir dein Blog sehr gut. Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche.
    Liebe Grüße von Christine

    • Antworten
      Rebecca_W
      17. April 2013 at 10:35

      vielen dank, christine! dir auch noch eine schöne woche! 🙂

  • Antworten
    Fotograf München Charles Diehle
    17. April 2013 at 18:45

    Sehr schöne Bilder und wunderbar präsentiert….

  • Hinterlasse einen Kommentar