Do It Yourself/ Papier

[Nachmachtipp] Rezeptebuch

Ich bin eine ganz fürchterliche Chaotin und ich schätze ich besitze null Organisationstalent.
Zumindest erweckt zeitweise mein Schreibtisch diesen Eindruck!
Ich kann nichts dafür, ich möcht doch so gern, aber binnen Minuten herrscht wieder heilloses Durcheinander, wenn ich im „Schaffen“ bin.
Vor ein paar Tagen dann habe ich einen neuen Schreibtisch gekauft und im Zuge dessen wurde natürlich ein wenig ausgeräumt und um/aussortiert. Dabei fiel mir sogar ein uraltes Rezept in die Hände – gefüllte Zucchini – ewig hab ich danach gesucht. Und auch diese Flügelmappen,die ich bereits zum Schulanfang im letzten Jahr meiner Tochter gekauft habe, sowie ein unbeschriebenes Schulheft.
Da kam mir dann auch gleich die Idee ein Rezeptebuch zu basteln. Damit endlich Schluss ist mit dieser „Zettelwirtschaft“ in Taschen, Schubladen, Jacken…..

Ganz so glücklich mit der Farbe der Mappen war ich aber nicht und deshalb habe ich sie einfach umgedreht. Man hätte sie auch mit schöner Folie oder Geschenkpapier bekleben können, aber die Arbeit wollte ich mir sparen, wo es doch die inneren Werte waren, die mir so gefielen. 😉
Danach habe ich noch das Schulheft mit doppelseitigen Klebeband eingeklebt.
Da die Mappe großflächiger als das Heft war, habe ich den überstehenden Rand mit Masking Tape verziert. Die Gummibänder fand ich praktisch und dienen jetzt, nachdem ich einfach einen Knopf angenäht habe, als neuer Verschluß.

 Mit der zweiten Mappe habe ich mir ein Buch nur für die süßen Rezepte gebastelt.
So, hoffe ich, bekomme ich nun doch ein wenig Ordnung in mein kreatives Chaos. 😉

Wie organisiert seid ihr und vor allem wo sammelt ihr eure Lieblingsrezepte?
Ich wünsch euch noch einen schönen Abend.

Teile diesen Artikel!

WIE GEFÄLLT DIR DIE IDEE?

Klicke auf die Herzen, um den Beitrag zu bewerten.

/ 5.

Das könnte dir auch gefallen!

30 Kommentare

  • Antworten
    Sabrina Noesch
    10. April 2013 at 19:43

    eine schöne Idee, vor allem die Mappe einfach umzudrehen: klasse ! Wie ich meine Rezepte aufbewahre ? Wie Du vorher ? Zettel überall, auf dem Rechner oder als Lesezeichen abgespeichert… kein Zustand, aber jetzt bin ich motiviert es zu ändern. LG Sabrina

  • Antworten
    Holunderbluetchen®
    10. April 2013 at 19:57

    Oh ja, das kommt mir sehr bekannt vor … wenn ich am Werkeln bin ist überall Chaos : in der Küche, auf dem Esstisch, dem Tisch im Keller, der eigentlich fürs Basteln gedacht ist, auf dem Fußboden… einfach überall !!!
    Für die Rezepte habe ich auch zwei Ordner: einen für Kuchen und Desserts und einen für Salate und Hauptspeisen. Da kommen die Rezepte feinsäuberlich in Klarsichthüllen und wenn ich etwas zubereite, liegt nur genau dieses Rezept in der Küche und nichts kann zusauen.
    Die einzige Hürde : die Rezepte müssen erst einmal den Weg in den Ordner finden…
    Viele liebe Grüsse und danke für die tolle Anleitung,
    helga

  • Antworten
    alex.
    10. April 2013 at 20:36

    Pretty organized!

    Ich versorge immer nur die anderen mit Mappen und Ordnern…
    und meine Rezepte stapeln sich ganz tapfer in ner alten Schachtel ;o(

    Liebe Grüße
    alex.

  • Antworten
    mme ulma
    10. April 2013 at 20:42

    wie hübsch mit dem angenähten knopf. weil auch bei mir überall vereinzelt zettel mit rezepten herumliegen, habe auch ich mir kürzlich ein heft zum sammeln gebastelt – aber irgendwie ist auch das nicht die richtige lösung für mich. hm, ich denke weiter nach …
    liebe grüße von ulma

  • Antworten
    SeelenSachen ♥
    10. April 2013 at 21:14

    uah!!! ICH oberCHAOTin, ich!!!!
    ob ich das mit so einem mapperl schaffen würd?
    ui, und meinen schreibtisch, glaub mir, den WILLST du nicht sehen.
    chaos ist da gar kein ausdruck. und meine zwei chaosecken im haus…
    ….

    :-/

    schluckende grüße!
    nora

    PS : wraps?! wow…

  • Antworten
    Kerstin Lungmuss - Rizi -
    11. April 2013 at 3:22

    Wenn ich deine Zeilen so lese … denke ich … könnten deine Worte sein. Mir geht es nämlich ähnlich. Die Idee, so die Rezepte beisammen zu halten, finde ich toll. Ich finde das Bildchen mit dem Besteck sehr hübsch. Hast du es gemalt oder ….???
    Vielleicht lass ich auch ein Rezeptbüchlein am Wochenende entstehen, motiviert hast du mich jedenfalls.
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    • Antworten
      Rebecca_W
      11. April 2013 at 6:31

      oh nein, liebe kerstin, das hab ich nicht gemalt.
      das ist eine karte, die ich vor einiger zeit von einer lieben bloggerin bekommen habe. 😉

  • Antworten
    Villa Lieblich
    11. April 2013 at 4:52

    Was für eine wundervolle Idee (ich hab meine auf dem Computer,Lade,Box usw. ….schäm;)
    GLG♥Doris

  • Antworten
    Sabine
    11. April 2013 at 4:59

    Guten Morgen,

    oh, die gefallen mir aber ausgesprochen gut! Ich hatte schonmal überlegt aus meinen Lieblingsrezepten eine Art Fotobuch zu machen und vor kurzem einen Tipp von einer Bloggerin dazu bekommen. Ausprobiert habe ich es bislang aber noch nicht. Da ich gerne koche und noch lieber backe flattern hier unzählige Rezepte herum. Eine richtige Ordnung haben wir nicht. Das allerbeste an Rezepten wandert in eine dicke Kladde, die jedoch inzwischen auch droht auseinanderzufallen…

    Liebe Grüße,

    Sabine

    • Antworten
      Rebecca_W
      11. April 2013 at 6:29

      oh ja, an ein fotobuch hatte ich auch schon gedacht! das wär bestimmt eine schöne idee, vielleicht auch mal als geschenk für meine tochter in vielen, vielen jahren. 😉 bis dahin kann ich dann die schönsten rezepte sammeln.

      liebe grüße zurück!

  • Antworten
    Magnolienherz
    11. April 2013 at 5:52

    Ich bin begeistert… Die Idee mit dem Knopf und auch das back backe Kuchen Buch ist echt super geworden!! Das werde ich mir mal merken…
    Ich habe vor kurzem angefangen alle guten Rezepte erstmal in Word festzuhalten und irgendwann wollte ich sie dann mal ausdrucken und sammeln :o)
    Ansonsten improvisiere ich viel beim kochen.
    Liebe Grüße
    Vicky

  • Antworten
    Kathrin
    11. April 2013 at 7:03

    sieht verlockend ordentlich aus.

    liebe Grüße
    Kathrin

  • Antworten
    Evelyn
    11. April 2013 at 7:07

    dein rezeptebuch ist einfach wunderwunderschön! ich liebe dein design. 😉

  • Antworten
    Pünktchen
    11. April 2013 at 7:10

    Wie und wo unsere Rezepte landen? "Zettelwirtschaft" in Taschen, Schubladen, Jacken ;-)… – trotzdem es ebenso schöne Mappen gibt wie bei Dir. Ich bemühe mich aber weiterhin.

  • Antworten
    allesistgut
    11. April 2013 at 7:54

    Das sieht wunderschön aus. Ich habe zwei dicke Ordner voll. Von daher ist Deine Idee für mich leider nicht geeignet, obwohl sie natürlich eindeutig besser aussieht, als meine Ordnerlösung. 🙂 Liebe Grüße!

  • Antworten
    Désirée
    11. April 2013 at 8:00

    Ich habe mein iPad zur mobilen Rezeptstation umfunktioniert. Neue Rezepte werden, wenn sie optisch ansprechend sind, gescannt. Rezepte aus dem Web koche ich erst nach und wenn sie lecker sind mache ich ein Foto, welches ich dann zusammen mit dem Text als Bild auf das iPad übertrage. Auf dem iPad selber arbeite ich mit Ordnern um Struktur in die Bilderflut zu bekommen. Ist zwar anfangs etwas aufwändig, aber hübsch anzuschauen und mobil 🙂

  • Antworten
    Susi
    11. April 2013 at 8:28

    Im Unorganisiertsein von Rezepten steh ich Dir in nichts nach…bei mir stapeln die sich momentan alle auf einem Haufen…weder nach Liebelingsrezepten noch nach irgendwelchen Kategorien oder in jeglicher anderen Form geordnet…ich nehm mir das zwar fast jeden Tag vor, dass ich da mal ein bissl Chaos-Beseitung betreibe aber bisher ist es bei dem Vorsatz geblieben…*lach*

  • Antworten
    zwergenprinzessin
    11. April 2013 at 8:48

    wooow! das schaut wirklich super aus!
    ich glaube, das werde ich dir nachbasteln! 🙂
    danke für den tipp!

  • Antworten
    Anni
    11. April 2013 at 8:52

    Das "süße" Buch ist der Wahnsinn – gefällt mir sehr, sehr gut! Dein Blog-Logo übrigens auch 🙂
    Liebe Grüße
    Anni

  • Antworten
    Petmeds Gutschein
    11. April 2013 at 9:06

    sehr schöne Idee, danke für den Tipps

  • Antworten
    Astridka
    11. April 2013 at 9:43

    Sehr schöne Sammelmappe! Gefällt mir sehr!
    Doch bei uns geht es beim Kochen & Backen offensichtlich hoch her, denn alles schmuddelt schnell ein.
    Deshalb habe ich Rezepte laminiert & spiralisiert ( ein älteres Beispiel zeige ich hier: http://www.lemondedekitchi.blogspot.de/2012/12/mein-diy-adventskalender-7.html#links ).
    Wird Jahr für Jahr genutzt!
    Spargelrezepte sind in einer Mappe (laminiert), ebenso Weihnachtsmenüs. Viele, viele Rezepte sind auf Karteikarten in zwei Metallboxen ( gesammelt seit meinem 1. Staatsexamen 1974 ). Außerdem gibt es noch ein handgeschriebenes Buch aus der Anfangszeit unserer Beziehung. Doch benutzt werden die Karteikarten vom Herrn K., der hier der Koch ist, am liebsten.

    Ich schaue übrigens gerne bei dir vorbei, denn dein Blog spricht mich optisch sehr an.
    LG
    Astrid

  • Antworten
    catousprovinznotizen
    11. April 2013 at 9:48

    Die Mappen sehen superschön aus! Ich habe seit Jahren ein spezielles Ringbuch für das ich mir auch mit viel Aufwand und Warterei zusätzliche Einlageblätter besorgt habe. Und was ist die Realität? Zettel in der Schublade!!! Inzwischen versuche ich zumindest ab und zu Bilder, die ich für den Blog mache, als Hintergrund für meine Rezepte zu benutzen. Dahinter steht die Hoffung, irgendwann mal alles auszudrucken und auch ein Buch zu machen. Bislang steht aber dann eher das Tablet mit mir am Herd…
    Alles Liebe,
    Catou

  • Antworten
    Schwarzwald Maidli
    11. April 2013 at 14:41

    Zur Zeit habe ich zwei Ordner, einen für´s Kochen und den zweiten für Desserts und das Backen. Dann habe ich aber noch ein Rezeptbuch. Da kommen die Rezepte von den Blogs rein. Kannst ja hier mal vorbei schauen http://schwarzwaldmaidli.blogspot.de/2013/03/mein-neues-rezeptbuch.html
    Deine selbstgemachte Idee ist klasse und besonders das Deckblatt mit dem Besteck gefällt mir gut.
    Liebe Grüße

  • Antworten
    ars pro toto
    11. April 2013 at 15:38

    Sehr schön – besonders der Knopf! Und verlockend der Gedanke meinem Chaos ein Ende zu bereiten, aber ich weiß dass ich am Ende wieder bei meiner Zettelwirtschaft lande. Das ist bei meinen Rezepten so u.v.a. auch bei meinen Skizzen, die sich sehr ungern in Mappen und (Notiz-)Bücher quetschen lassen (obwohl das eigentlich meine Profession ist).
    Liebe Grüße aus Wien
    Sonja

  • Antworten
    KrokodiLina
    11. April 2013 at 15:56

    Leider nicht so schön organisiert. Mittlerweile mehr in PC-Ordnern, allerdings schaue ich zuerst immer in meine realen Mappen und Bücher, bevor ich im Computer stöbere. Wäre also eine schöne Idee, mal wieder "richtig" Ordnung zu machen.
    Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Dania

  • Antworten
    Dani von Gingered Things
    11. April 2013 at 19:36

    Mal wieder eine geniale Idee Rebecca!!!!
    Ich kenn das selbst. Bin zwar einigermaßen ordenlich, aber diese losen Rezepte aus Zeitschriften oder Kopien von der Schwiegermutter, fliegen bei mir auch immer rum und kommen so kaum zum Einsatz. Dabei sind es doch wahre Schätze die ein schönes Kleid verdient haben.
    Danke 🙂
    Dani

  • Antworten
    samtundsahne
    12. April 2013 at 18:20

    liebe rebecca,

    wieder – wie immer -wunderschön!

    ich klebe postit´s in meine back/kochbücher…
    und rezepte sammle ich neuerdings nur noch online über pinterest…

    das erspart mir das sammeln, sortieren, kleben und basteln…
    (ich habe nämlich auch mind. 2 solche angefangenen büchlein rumfahren..
    aber ich halte es irgendwie nicht durch sie voll zu beschriften…

    online klappt es bei mir also viel besser…

    schönes wochenende…

  • Antworten
    jahreszeitenbriefe
    22. April 2013 at 14:53

    Wie "gut" ich organisiert bin, merkst du daran, dass ich erst jetzt auf diesen Post stoße, obwohl ich meinte meinen Oster-Krankheits-Engpass durchzuhaben… Das mit dem Schreibtisch kenne ich, immer wieder… Rezepte sammle ich an 4 Stellen: in einem Blankorezeptbuch seit ungefähr 30 Jahren – eingeschrieben, eingeklebt, langsam ist der Platz zu Ende…, in einem von Spielpause bezogenen Ordner, in einem Ordner auf meinem PC und in einem Mail-Entwurf in meinem E-Mail-Postfach. Darin sind alle (bis auf die, die auf Zetteln auf eben jenem Schreibtisch irgendwo in einer Schicht liegen ;-)) Aber verhungert sind wir noch nicht. Deine Mappen sind prima geworden! Lieben Gruß Ghislana

  • Antworten
    Patce's Patisserie
    30. April 2013 at 12:51

    So ein hübsches Rezeptebuch hätte ich auch gerne, aber ich bin eine totale Bastel-Niete 🙁
    LG Patce

  • Antworten
    Nicole Bauer
    10. Januar 2014 at 9:56

    Will das unbedingt auch machen und hab mich grad gefragt, wie du das zweite Buch gemacht hast? Ist das auch ein Schulheft? Das sieht aus, als wäre es ausgedruckt. O.O
    Vielen Dank für die Idee, das ist viel schöner als ein blöder Ordner, wie ich es im Moment hab. 😉

  • Hinterlasse einen Kommentar